Zum Inhalt springen

Normgerechte Befüllung von Heizanlagen

Der „Alleskönner“ von SYR ist eine Armatur, die dafür sorgt, dass die Befüllung von Heizanlagen normgerecht und bequem vonstattengeht. Zu hartes Wasser kann in jeder Heizanlage Schaden anrichten. Daher gibt es von SYR nun das Anschlusscenter „3228 All-in-One“. Diese Armatur ist mit folgenden Komponenten ausgestattet: Systemtrenner BA, Absperrungen, Druckminderer und Verschneideeinrichtung. Wie SYR bekannt gibt, „besitzt die Armatur alles, was zur normgerechten Heizungsbefüllung nötig ist“.

SYR selbst bezeichnet die Armatur als Alleskönner, denn mit ihr wird das Füllwasser der Heizungsanlagen enthärtet oder vollentsalzt und eine normgerechte Verbindung zwischen Trinkwasser- und Heizungsanlage hergestellt.

Die neu entwickelte Armatur arbeitet mit dem Kartuschensystem. Daher lassen sich die Heizungsanlagen wahlweise mit enthärtetem oder mit vollentsalztem Wasser befüllen. Erhältlich sind sie in den Größen 2,5, 4, 7, 14 und 30 Liter. Die 14-Liter Kartusche beispielsweise ist in der Lage, rund 4200 l Heizungswasser zu teilenthärten, und zwar von 20°dH auf 8°dH.

Die so genannte „HVE-Plus“-Kartusche kann zusätzlich für eine pH-Wert-Stabilisierung eingesetzt werden. Ebenso optional möglich ist eine Leitfähigkeitsüberwachung, nämlich durch die Nutzung der Kartuschen „HVE“ oder „HVE Plus“. Werden diese zur Vollentsalzung angeschlossen, wird die Füllwasserqualität überwacht und im Bedarfsfall wird eine zu hohe Leitfähigkeit gemeldet.

Weitere Informationen und Fragen auf Antworten gibt das Unternehmen jederzeit gern: Hans Sasserath GmbH & Co. KG (SYR), Mühlenstr. 62, 41352 Korschenbroich, Tel.: 02161 6105-0, Fax: -20, info[at]syr.de, www.syr.de