Zum Inhalt springen

Fortschreitende Gebäudeautomation

Begriffe, wie beispielsweise „IoT = Internet of Things“ oder „BIM = Building Information Modeling“ sind ein Indiz für die sich weiter entwickelnde Gebäudeautomation.

Aus solchen Begrifflichkeiten und dem was dahintersteckt, ergeben sich vielfältige Möglichkeiten, die allesamt den Bereich der Gebäudeautomation unaufhaltsam erweitern. Es werden fortlaufend immer neue Anforderungen an die Systeme der Gebäudeautomation gestellt, sowohl was die Funktionalität und das Netzwerk betrifft als auch hinsichtlich der Punkte Daten und Sicherheit. Moderne und zukunftsweisende Gebäude stellen also im Bereich der Gebäudeautomation ganz neue Maßstäbe auf.

Beispiel „Digicontrol ems5“ von GFR
Ein gutes Beispiel für den Fortschritt im Bereich der Gebäudeautomation ist „Digicontrol ems5“ aus dem Hause GFR. Dieses neue Automationssystem hat einiges zu bieten:

  • on-Board-Lösungen zur Anbindung der Gebäudeautomation an Cloud- und IoT-Services
  • Automations- und Regelstrategien
  • BACnet
  • ein grafischer Webserver
  • Wi-Fi, HTTPS und SD-Card
  • neues Programmierwerkzeug „iBASuite“


GFR ist der Meinung, dass Smart Building Cloud Services Gebäude nachhaltiger und effizienter machen. So kann der Nutzer zum Beispiel über einen Online-Dokumentationsservice

  • informationen einer GA-Komponente via QR-Code bekommen
  • die komplette Projektdokumentation vom Schaltplan über technische Details bis zum Assetmanagement einsehen
  • Verschattungs- und Wärmestrahlungsservices nutzen
  • Lüftungs- und Heizungsoptimierung überwachen
  • Daten mit Hilfe von Analysetools auswerten
  • Benchmarkingreports sowie Dashboards nutzen


GFR ist die Gesellschaft für Regelungstechnik und Energieeinsparung mbH mit Sitz in Kapellenweg 42, 33415 Verl. Erreichbar ist das Unternehmen wie folgt: Tel.: 05246 962-0, Fax: -199, info.verl[at]gfr.de, www.gfr.de