Zum Inhalt springen

Flexible Stromtarife

Der Energie-Trendmonitor 2017 von Stiebel Eltron hat wieder, dieses Mal in fünfter Auflage, eine repräsentative Umfrage in Auftrag gegeben. Dazu wurden von einem Marktforschungsinstitut 1.000 Bundesbürger befragt und die Ergebnisse ausgewertet. Die Umfrage gibt Auskunft darüber, wie die Deutschen zu den Zielen und Konsequenzen der Energiewende stehen.

Die Umfrageergebnisse

Flexible Strompreise stehen ganz oben auf der Wunschliste der Deutschen, immerhin wünschen sich 70 Prozent der Befragten, dass der Preis beispielsweise nachts oder am Wochenende günstiger ist. Um einen solchen flexiblen Tarif zu erhalten, würden gut 55 Prozent der Befragten sogar den Anbieter wechseln. Die Hälfte der Befragten glaubt, dass sich dadurch Geld sparen lässt. Immerhin lässt sich der Strom dann nutzen, wenn er verfügbar ist. Und zu diesen Zeiten ist er dann günstig. Das wäre beispielsweise in der Nacht der Fall.

Eine große Hilfe für die Verbraucher sind auch die Smart Meter. Mit den neuen digitalen Schnittstellen ist es möglich, einerseits Verbrauchswerte detailliert zu erfassen und andererseits auf variable Tarife der Versorger zuzugreifen. Die Bundesregierung hat mit dem Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende auch ihr Okay für solche Smart-Meter-Systeme in Deutschland gegeben. Dr. Nicholas Matten, Geschäftsführer der Stiebel-Eltron-Gruppe sagt zu diesem Thema: „Knapp 90 Prozent des Energieverbrauchs privater Haushalte entfallen auf Warmwasser und Heizung, mit vernetzten Stromzählern und den Speichermöglichkeiten grüner Wärmepumpen bieten sich für die Verbraucher neue Möglichkeiten, günstige Tarife zum Aufladen zu nutzen und gleichzeitig umweltfreundlich zu heizen."

Aber nicht nur das Sparen steht bei den Deutschen im Mittelpunkt, sondern der Klimaschutz genauso. So sind beispielsweise 44 Prozent der Verbraucher bereit, für grünen Strom aus Sonne und Wind tiefer in die Tasche zu greifen als für klimaschädlichen Strom. Dazu gibt es in den Vergleichsportalen im Internet entsprechende Filter für Öko- und Klimatarife, die der Verbraucher nutzen kann. Gut zu wissen ist auch, dass es für Betreiber von Wärmepumpen auch spezielle Stromtarife gibt, hier lohnt sich auf jeden Fall der Preisvergleich.

Über Stiebel Eltron

Stiebel Eltron wurde im Jahre 1924 gegründet und gehört heute zu den führenden Unternehmen auf dem Markt der Erneuerbaren Energien, Wärme- und Haustechnik. Produktionsstätten gibt es in Deutschland in Holzminden und in Eschwege sowie an drei weiteren Standorten im Ausland (Tianjin/China, Bangkok/Thailand, Poprad/Slowakei). Eine umweltschonende, effiziente und komfortable Haustechnik – das ist es, was sich das Unternehmen auf die Fahne geschrieben hat, und zwar sowohl bei der Produktion als auch bei der Entwicklung von Produkten. Ungefähr 3.100 Mitarbeiter hat Stiebel Eltron weltweit. Den Namen Stiebel Eltron hört man immer dann, wenn es um effiziente und innovative Lösungen für Warmwasser, Wärme, Lüftung und Kühlung geht.