Zum Inhalt springen

DIHK fordert Senkung der Ökostrom-Umlage

Der DIHK, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag hält es für besser, wenn die Ökostrom-Umlage gesenkt wird. Ziel der Empfehlung ist es, Unternehmen zu entlasten, denn deren Strompreise bestehen zu 80 Prozent aus staatlichen Abgaben und Umlagen.

Würde die Ökostromumlage gesenkt werden, dann würden die Unternehmen deutlich entlastet werden. Die Strompreise haben sich aufgrund der Umlagen und Abgaben zu „echten Standortnachteilen“ für Unternehmen entwickelt. Das sagte der DIHK-Präsident Eric Schweizer gegenüber der „Welt“. Es gibt seitens der DIHK auch eine ganz konkrete Forderung, nämlich die, die EEG-Umlage von derzeit 6,88 auf 4,71 Cent pro Kilowattstunde zu senken.

Nicht nur Unternehmen würden profitieren

Gesetzt den Fall, dass die Übertragungsnetzbetreiber der Forderung des DIHK nachkommen würden und die EEG-Umlage senken würden, dann ergäben sich nicht nur für Unternehmen Vorteile, sondern auch für private Haushalte würden sich die Stromkosten reduzieren. Das Portal CHECK24 hat dazu einige Berechnungen angestellt, deren Ergebnisse wie folgt aussehen:

  • eine Familie mit einem jährlichen Stromverbrauch von 5.000 Kilowattstunden könnte zu 129 Euro einsparen
  • eine Familie mit einem jährlichen Stromverbrauch von 2.000 Kilowattstunden bis zu 52 Euro einsparen

 

Neue Festsetzung der Ökostrom-Umlage

Ob sich nun an der Höhe der Ökostrom-Umlage etwas ändert und sich dadurch die Geldbeutel der Familien füllen und die Kassen der Unternehmen entlastet werden, hängt immer von der Neufestsetzung der Umlage ab, die im Oktober für das kommenden Jahr bekanntgegeben wird. Die vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber veröffentlichen dann die Höhe der EEG-Umlage für das nächste Jahr.

Aktuell sieht es so aus, dass die Umlage in den vergangenen beiden Jahren angehoben wurde. Dadurch konnten die Netzbetreiber ein Guthaben aufbauen. Daher liegt es nahe, dass es eine Senkung geben könnte. Ob aber die Forderungen vom DIHK umgesetzt werden, ist unwahrscheinlich.