Zum Inhalt springen

Preis für beste Energiesparer

Die dena hat drei Kommunen in Rheinland-Pfalz als dena-Energieeffizienz-Kommunen zertifiziert und damit deren Engagement im Klimaschutz gewürdigt. Es handelt sich um die Gemeinden Bad Ems, Birkenfeld und Jockgrim. Dena-Geschäftsführerin Kristina Haverkamp sagte: „Bad Ems, Birkenfeld und Jockgrim zeigen, dass sie das Thema Energiesparen strategisch und auf allen Ebenen angehen wollen. Davon profitiert nicht nur das Klima, sondern auch der kommunale Haushalt.“

Energie- und Umweltministerin Ulrike Höfken freut das ganz besonders: „Kommunen sind Schlüsselakteure der Energiewende, das gilt insbesondere in unserem ländlich geprägten Bundesland. Mit Bad Ems, Birkenfeld und Jockgrim sowie den bereits im Jahr 2016 zertifizierten Gemeinden Otterbach-Otterberg und Wörrstadt haben wir jetzt insgesamt fünf zertifizierte Energieeffizienz-Kommunen in Rheinland-Pfalz.“ Sie erklärt weiter: „Städte und Gemeinden sehen die Energiewende zunehmend als Chance, um die Wertschöpfung in der Region zu halten und ländliche Räume attraktiv zu gestalten. Jockgrim, Birkenfeld und Bad Ems haben das mit ihrem Engagement deutlich gemacht.“

Die drei ausgezeichneten Gemeinden haben über zwei Jahre lang gelernt, an einer dena- Veranstaltungsreihe teilgenommen und Visionen gehabt. Thomas Pensel, Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz: „Das gemeinsam mit der dena eingeführte Energie- und Klimaschutzmanagement hat sich mit der Zertifizierung von drei weiteren Kommen zum echten Erfolgsmodell entwickelt, aufbauend auf diesen Erfahrungen wird die Energieagentur Rheinland-Pfalz im Rahmen eines von der EU geförderten Projektes bis 2019 in insgesamt 100 Kommunen in Rheinland-Pfalz Prozesse und Strukturen schaffen, Werkzeuge für weniger Energieverbrauch bereitstellen und innovative Finanzierungsmodelle identifizieren und vermitteln“.

Um solch eine Zertifizierung zu erhalten, müssen ganz konkrete Effizienzmaßnahmen umgesetzt werden und ein Managementsystem implementiert werden.

  • Bad Ems hat folgende Punkte in Angriff genommen:
  • eine Energieeinsparung von etwa sechs Prozent in kommunalen Gebäuden und bei der Stromnutzung
  • mehrere Turnhallen werden auf LED umgerüstet
  • im Rahmen eines Energieliefer-Contractings wird die Heizungsanlage einer Realschule erneuert

 

In Jockgrim sind die Ziele noch höher:

  • Senkung des Energieverbrauchs um 15 Prozent
  • umstellen der Beleuchtung mehrerer Sporthallen und Grundschulen auf LED
  • Austausch der einfach verglasten Fenster gegen moderne Mehrscheibenisolierglasfenster
  • Schulungen für Gebäudenutzer zum Thema Energiesparen
  • ein Verbrauchscontrolling einführen
  • eine neue Photovoltaikanlage auf einem Sporthallendach

 

In Birkenfeld sehen die Pläne folgendermaßen aus:

  • Anschluss mehrerer Verwaltungsgebäude an das Bioenergie-Nahwärmenetz
  • Heizungstausch in Schulen und Kitas auf Systeme mit Holzpellets
  • Umstellung der Beleuchtung in Schulen, Kitas und Verwaltungsgebäuden auf LED
  • neue Heizungsanlagen