Zum Inhalt springen

Wärmepumpen sind neuer Heizungstrend

Wie das Beratungsunternehmen Bauinfo Consult aus Düsseldorf mitteilte, wird es bei den deutschen Heizungsinstallateuren in den nächsten Jahren eine erhöhte Nachfrage nach Wärmepumpen geben. Ebenso steigt das Interesse an erneuerbaren Energien im Allgemeinen und im Bereich Solarthermie zur Heizungsunterstützung. Diese Mitteilung zeigt das Ergebnis der aktuellen Jahresanalyse 2017/18. Für diese Analyse wurden 144 SHK-Betriebe befragt.

Der Bereich der Wärmepumpen wächst

Für die Analyse hatte Bauinfo Consult die SHK-Installateure gefragt, mit welchen Nachfragen sie bis zum Jahr 2020 rechnen. Die Ergebnisse sehen im Einzelnen folgendermaßen aus:

  • 49 Prozent rechnen mit Nachfragen im Bereich der Wärmepumpen
  • 42 Prozent der Befragten denken, dass die Themen erneuerbare Energien und Energieeffizienz im Allgemeinen vorne liegen
  • 31 Prozent gaben an, dass das Interesse im Bereich Unterstützung von bestehenden Heizungs- und Warmwassersystemen wachsen wird
  • 26 Prozent sehen auch bei der Warmwassererzeugung einen Nachfragetrend

 

Pelletheizungen und Brennwerttechnik

Was die Pelletheizungen und Brennwerttechnik angeht, so spielten diese beiden Bereiche vor einiger Zeit noch eine große Rolle. Jetzt sieht es nach der Umfrage so aus, dass nur noch 17 Prozent der Befragten beim Heizen mit Holzpellets einen Zuwachs erwarten. Das Beratungsunternehmen Bauinfo Consult vermutet hinter dieser Zahl eine erste Marktsättigungstendenz. Nur 13 Prozent der Befragten gaben die Brennwerttechnik als Nachfragetrend an. Hierzu meint die Bauinfo Consult, dass der Bereich der Brennwerttechnologie mittlerweile eine Standardtechnik geworden ist.

Jahresanalyse der Bauinfo Consult

Die erwähnten Nachfragetrends sind nur ein Teil einer großen Bau- und Baumarketingstudie. Neben den erwähnten SHK-Betrieben sind ebenso Architekten, Bauunternehmen und Hersteller befragt worden. Wenn man sich hierbei die Ergebnisse ansieht, dann fällt auf, dass die Energieeffizienz auch ein zentrales Thema ist, wenn es nicht um die Heizung geht. In den Bereichen Fassaden, Dämmung, Türen und Fenstern oder Ausbauarbeiten – überall ist die Energieeffizienz wichtig. Außerdem ist ein weiterer Trend das Segment Smart Home. Hier spielen das Energiesparen und auch die Sicherheit eine wichtige Rolle.