Zum Inhalt springen

Leitfaden für Hauseigentümer

Auf www.praxistest-solarthermie.de/leitfaden ist ein neuer Online-Leitfaden veröffentlicht worden. Die Inhalte des Leitfadens bieten einen echten Mehrwert für Hauseigentümer, die sich dem Thema Solarthermie nähern möchten. Ein bundesweiter Verbrauchertest der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online lieferte nämlich die hier veröffentlichten Ergebnisse, die praxisnah und wertvoll sind.

Das Bundesumweltministerium hat die Kampagne „Wirksam sanieren“ gefördert, in deren Rahmen der „Praxistest Solarthermie“ durchgeführt wurde. Dabei wurden neun Hausbesitzer fast zwei Jahre lang begleitet und die Ergebnisse im erwähnten Leitfaden festgehalten. Die Hausbesitzer hielten ihre Erfahrungen vor, während und nach dem Einbau ihrer Solarthermieanlage fest und der Leitfaden wurde mit Expertentipps und Hintergrundinformationen ergänzt. 

Tanja Loitz, Geschäftsführerin von co2online erklärt: „Passt Solarthermie zu mir und meinem Haus? Diese Frage sollten sich Hausbesitzer vor allem dann stellen, wenn sie ihre alte Heizung tauschen. Unser Praxistest zeigt: Wichtig für den Erfolg einer Solarthermieanlage sind eine unabhängige Energieberatung, eine gute Installation und ein kontinuierliches Monitoring.“  

Der Online-Leitfaden hilft jedem Interessierten in übersichtlicher Weise. In 15 Schritten eingeteilt, liefert er für jeden Schritt eine genaue Anleitung verbunden mit praktischen Informationen und Checklisten. Die Erfahrungsberichte der Tester und weitere Informationen sind auch hier einsehbar: www.praxistest-solarthermie.de

Wichtig für alle Hausbesitzer, die sich für Solarthermie interessieren, sind beispielsweise folgende Punkte: 

  • eine Energieberatung, bei der ein unabhängiger Energieberater einschätzt, ob eine Investition in Solarthermie sinnvoll ist
  • die möglichen Förderungen für die Solarthermieanlage
  • die Vorbegehung der potentiellen Baustelle, um Details der Installation zu besprechen
  • der Check der Solarthermieanlage einige Wochen nach Inbetriebnahme durch den Installateur oder einen Energieberater
  • das Monitoring der Solarthermieanlage zur laufenden Datenanalyse

Details zum Praxistest

Die Praxistest-Anlagen mussten während des Tests bewertet und die Erträge gemessen werden. Dazu benutzten die Teilnehmer Gas-Smart-Meter, Wärmemengenzähler und Kaltwasserzähler. Die Daten wurden dann mit dem Energiesparkonto von co2online ausgewertet. Zu den wichtigen und aufschlussreichen Ergebnissen gehörten folgende Punkte:

  • es wurde nach dem Einbau von neuen Heizanlagen mit Solarthermie zwischen 17 und 54 Prozent Heizenergie gespart
  • jede Anlage vermeidet pro Jahr 3.000 Kilogramm klimaschädliches CO2

Möglich wurde der Praxistest Solarthermie erst durch die Unterstützung verschiedener Unternehmen, wie Allmess, Brötje, Buderus, Gasokol, Itron, Junkers, Paradigma, Thermondo und Vaillant.