Zum Inhalt springen

Neuer Akku für E-Autos von Samsung

Ein Grund für das Stocken in der Elektromobilität sind die Akkus, genauer gesagt, deren Reichweiten und Ladezeiten. Auch die Ladetechnologien sind noch nicht so weit entwickelt, dass sich jeder ein E-Auto wünscht. Jetzt soll es auf dem Gebiet der Akkus einen Fortschritt geben. Samsung hat nämlich einen neuen Akku vorgestellt, der angeblich nach nur 20 Minuten Ladezeit eine Reichweite von 500 Kilometern hat.

 

Ein neuer Durchbruch auf dem Akku-Markt?

Ein Akku für E-Autos, der schneller aufgeladen ist als andere und dazu durch eine große Reichweite beeindruckt, das wäre eine Errungenschaft, die den Markt der E-Autos aufmischen würde. Jetzt hat Samsung solch einen Akku präsentiert. Die Zahlen beeindrucken in der Tat, denn nach nur 20 Minuten Ladezeit soll dieser Akku 80 Prozent seiner Kapazität besitzen, was wiederum einer Kilometerreichweite von 500 entsprechen soll.

Wie sehen die weiteren Pläne aus?

Wie cnbc berichtet, hat der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung einen neuen Akku-Prototyp vorgestellt, der insgesamt für eine Reichweite von 600 Kilometern sorgen soll. Für den Zahlenvergleich: Der neue Tesla bringt es nach 30 Minuten im Supercharger auf etwa 270 Kilometer Reichweite. Es handelt sich aber, wie gesagt, um einen Prototypen. Die reguläre Produktion soll frühestens 2021 starten.

Samsung ist optimistisch, dass 2021 eine gestiegene Nachfrage nach den Akkus existiert. Wichtig wird zu diesem Zeitpunkt eine große Reichweite und eine kurze Ladezeit sein, so dass sich eine Massenproduktion lohnt.  

Wie sieht es bei den anderen aus?

Aber Samsung ist nicht das einzige Unternehmen, das auf dem Gebiet der Akkus forscht. Viele Autobauer haben neue Errungenschaften für die nächsten Jahre angekündigt. Große Konkurrenz dürften zum Beispiel Panasonic und Tesla werden, die zusammen die Gigafactory in den USA betreiben, die sich mit der Produktion von Akkus beschäftigt.