Zum Inhalt springen

Verbraucherseite des ZVSHK in neuem Design

Die Webseite des ZVSHK (Zentralverband Sanitär Heizung Klima) ist www.wasserwaermeluft.de und vor allen Dingen Informationsquelle für Verbraucher und Verbraucherinnen. Der Verband hat jetzt eine vollständige Überarbeitung der Webseite vorgenommen, es wurden alle Inhalte neu gestaltet. Hier finden sich alle aktuellen Informationen zu den einzelnen Geschäftsfeldern der organisierten Innungsbetriebe. Vom klimaschonenden Heizen bis hin zur altersgerechten Badezimmergestaltung können sich Interessierte hier viele Informationen mit echtem Mehrwert holen.

Mit vielen Illustrationen zeitgemäß gestaltet: Das Endverbraucherportal wasserwaermeluft.de ist in neuer Aufmachung online und macht das Leistungsangebot der SHK-Mitgliedsbetriebe noch deutlicher. Bild: ZVSHK

Nach Ansicht des Verbandes war es an der Zeit, eine Modernisierung der Seite vorzunehmen, um allen Kunden und Interessenten gerecht zu werden. Die Zugriffszahlen sind in den letzten Jahren stetig gestiegen, allein im letzten Jahr fanden über 1,5 Mio. Menschen den Weg auf die Webseite – immerhin 500.000 mehr als im Vorjahr.  Helmut Bramann, Hauptgeschäftsführer des ZVSHK, sagt dazu: „Mit den richtigen Inhalten und vor allem deren online-gerechten Aufbereitung haben wir wasserwaermeluft.de in den letzten Jahren zu einer zentralen Anlaufstelle für interessierte Kunden gemacht. Jetzt war es Zeit, unserem digitalen Verbraucherauftritt auch die entsprechenden modernen Design-Aspekte zu verpassen.“

Es wurden viele Verbesserungen und Veränderungen vorgenommen, wie beispielsweise:

  • eine bebilderte Navigation
  • eine neue mobile Darstellung des Menüs
  • Startseitenanimationen
  • bessere Filterfunktionen bei der vielfach genutzten Handwerkersuche


Das Kernelement des neuen Internet - Auftritts ist aber die Verknüpfung mit dem neuen Serviceportal SHK der Verbandsorganisation. Helmut Bramann sagt: „Wir wollen die hohen Zugriffszahlen auf wasserwaermeluft.de nutzen, um konkrete Kundenanfragen direkt an registrierte Innungsbetriebe weiterzuleiten. Das gelingt durch die perfekte Verknüpfung mit dem Serviceportal.“ Für Bramann war das einer der wichtigsten Gründe für die Überarbeitung der Seite. Das Serviceportal ist nicht nur auf der Startseite verlinkt, sondern auch von vielen Unterseiten zu den unterschiedlichen Geschäftsfeldinformationen erreichbar.