Zum Inhalt springen

Warmwasser-Wärmepumpe von Etherma

Es gibt eine von Etherma eine neue Warmwasser-Wärmepumpe mit dem Namen „AQUA WHP“. Sie dient vorrangig der zentralen Warmwasserversorgung in Einfamilienhäusern, egal ob Alt- oder Neubau. In erster Linie arbeitet die Wärmepumpe mit der Raumluft, durch den Anschluss eines Adapters ist der Betrieb auch mit der Außenluft möglich.

Bild: Etherma

Der Hersteller gibt bekannt, dass die Aufstellung idealerweise in den Innenräumen passiert, hier sind besonders Räume geeignet, die gekühlt werden müssen oder Räume mit hohen Wärmelasten, beispielsweise die Waschküche. Aus dem Hause Etherma heißt es: „Besonders effizient arbeitet die Wärmepumpe, wenn sie den Strom aus einer hauseigenen Photovoltaikanlage decken kann.“ Um die PV-Anlage anschließen zu können, ist die Wärmepumpe Smart-Grid-fähig.

Der Betrieb der Wärmepumpe mit Außenluft wird besonders bei stark isolierten Neubauten interessant, wenn man das Auskühlen des Gebäudes befürchtet. Die Wärmepumpe arbeitet dann bis zu einer Außenlufttemperatur von –5°C. Wird es kälter oder ist das gesamte Warmwasser verbraucht, dann schaltet sich ein elektrischer Heizstab zur Unterstützung ein.

Mit der neuen Warmwasser-Wärmepumpe „AQUA WHP“ sind Warmwassertemperaturen bis 62°C sind möglich. Mit dieser neuen Wärmepumpe ist es Etherma gelungen, das „AQUA“-Programm zu ergänzen. Zu diesem Programm gehören übrigens auch solartaugliche Durchlauferhitzer und druckfeste Warmwasserspeicher.

Bei Fragen oder für weitere Informationen rund um die Etherma-Geräte steht der Hersteller gern zur Verfügung: Etherma Deutschland GmbH, Bahnhofstr. 40, 48599 Gronau, Tel.: 02562 819700, office.de[at]etherma.com, www.etherma.com