Zum Inhalt springen

Produktpaket für Flut-Betroffene

Die Flutkatastrophe steckt uns allen immer noch in den Knochen, am meisten aber den Betroffenen selbst. Jetzt gibt der Hersteller Grohe bekannt, dass Flutbetroffene, die keine Versicherung haben, ein Produktpaket beantragen können.

Flutbetroffene ohne Versicherung können ein Produktpaket beantragen. Bild: Grohe

Es handelt sich hier um eine Hilfsaktion mit dem Namen „1000 Bäder – GROHE hilft“. Geholfen werden soll den Betroffenen der Flutkatastrophe vom Juli dieses Jahres in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, die nicht im Besitz einer Versicherung sind. Zu diesem Zweck gibt es ein Onlineformular, das entweder vom installierenden Betrieb oder vom Kunde auszufüllen ist. Zusätzlich zum Eintragen der Daten soll ein Foto von Bad und/oder Küche sowie eine Erklärung hochgeladen werden.

Zusammen mit diesem Antrag werden die benötigten Produkte, angefangen bei Armaturen für Küche und Waschtisch, über eine Badewanne oder Dusche bis hin zum Brausestangenset aus der jeweilig gewählten Produktlinie angeklickt. Das geschnürte Produktpaket geht dann direkt an den Installationsbetrieb. Die Aktion ist vorerst bis Ende März 2022 angesetzt.