Zum Inhalt springen

Elektrostatischer Luftfilter von Kermi

Das Unternehmen Kermi stellt einen neuen elektrostatischen Luftfilter für saubere Luft vor. Das Gerät trägt den Namen „x-well hygienic“-Luftfilter und soll durch die Möglichkeit, auch kleinste Partikel filtern zu können, dem steigenden Anspruch der Nutzer an die Raumluftqualität gerecht werden.

Die Montage des „x-well hygienic“-Luftfilters erfolgt an Wand oder Decke, positioniert zwischen Lüftungsgerät und Verteiler. Bild: Kermi

Die Außenluftfilter haben die Klassifizierung ePM1 >70% nach ISO 16890. Kermi veranschaulicht den Nutzen wie folgt: „Partikel mit einer Größe von 0,3 bis 1 μm werden zu mehr als 70% abgeschieden. Zum Vergleich: der Durchmesser eines Haares liegt etwa bei 70 μm.“ Der Luftfilter nutzt für die Funktion des Filterns ein elektrostatisches Feld. Bevor die Luft in den Raum abgegeben wird, filtert das Gerät sich nochmals und das Ergebnis ist eine nahezu partikelfreie Luft. Durch eine Kombination mit den zentralen „x-well“-Lüftungsgeräten und die Wärmerückgewinnung ist die Luft zusätzlich angenehm temperiert.

Kermi gibt außerdem an, dass das Filterelement, je nach Belastung der Außenluft, etwa halbjährlich ausgewaschen werden sollte. Da die Filterung elektronisch und nicht mechanisch funktioniere, werde der Luftstrom und die Effizienz der Lüftungsanlage nicht beeinträchtigt, heißt es.

Installieren lässt sich der Luftfilter wahlweise an der Decke oder an der Wand, zwischen Lüftungsgerät und Verteiler. Außerdem lässt sich der „x-well hygienic“-Luftfilter auch herstellerunabhängig bei allen zentralen Lüftungsanlagen einsetzen oder auch nachrüsten.

Weiterführende Informationen zum Filter und zur Kombination mit Lüftungsgeräten gibt es direkt beim Hersteller.  Kermi GmbH, Pankofen-Bahnhof 1, 94447 Plattling, Tel.: 09931 501-0, info[at]kermi.de, www.kermi.de