Zum Inhalt springen

Weltweite Entwicklung in Sachen PV

Die Nutzung der regenerativen Energien ist weltweit in aller Munde und wird immer weiter vorangetrieben. Es werden Rekorde in Sachen Photovoltaik und Windkraft aufgestellt und immer mehr grüner Strom produziert und genutzt. Doch wie sehen die Zahlen ganz genau aus? Für den Bereich der Photovoltaikanlagen hat die SolarSuperState Association jetzt Ergebnisse veröffentlicht.

 

Die veröffentlichten Zahlen der SolarSuperState Association

Wie jedes Jahr hat die SolarSuperState Association einen Jahresbericht veröffentlicht. Der Teil für Photovoltaik im Jahresbericht 2015 erschien am 24.11.2016. Enthalten ist unter anderem eine 5-Jahres-Prognose der weltweit installierten Photovoltaik-Leistung. Die Prognose sagt aus, dass die installierte Photovoltaik-Leistung von 230 GW im letzten Jahr auf 1.300 GW im Jahre  2021 wachsen wird.

Auch der Verbandspräsident Wolfgang Hein ist von diesen Zahlen überzeugt: „Wenn die Erderwärmung und der Ausstieg aus der fossilen und nuklearen Stromerzeugung oberste politische Priorität haben, würde das ein noch stärkeres Wachstum erfordern.“ Bei den Berechnungen wurde eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 50 Prozent zugrunde gelegt.

Die Zeit ist günstig für die Energiewende

Der Bericht der SolarSuperState Association beginnt recht ungewöhnlich. In der Einleitung sagt Preben Maegaard nämlich, dass die Gelegenheit für eine Energiewende außergewöhnlich günstig ist. In den letzten 110 Jahren hätten Länder, wie Österreich, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Russland, Japan und die USA zweimal wichtige Erfahrungen gesammelt, nämlich dahingehend, dass sie ihre Wirtschaft in einem Zeitfenster von nur fünf Jahren komplett umstellen können. Was ist damit gemeint? Sicherlich wird hier auf die wirtschaftlichen Gegebenheiten angespielt, um die beiden Weltkriege zu gewinnen.

Weiter heißt es in der Einleitung des Berichts, dass genau dieses Zeitfenster heute zur Verfügung stünde, um eine politische Option auf den Weg zu bringen. Außerdem heißt es im Bericht dass diese Chance nicht ewig vorhanden sein wird. In einer Pressemitteilung zum Thema heißt es: „Diese Möglichkeit kann in den nächsten Jahren oder Jahrzehnten verschwinden. Dann könnte es schon zu spät sein, die größten negativen Folgen des Klimawandels noch zu verhindern.“