Zum Inhalt springen

News energiepolitik

Von Paris nach Marrakesch: Umsetzung des Weltklimaübereinkommens

Energiepolitik: 01.07.2016 | 155 Aufrufe | Bewertung:
Im Europäischen Ausschuss der Regionen fand am 29. Juni eine hochkarätig besetzte Debatte über die Umsetzung des Übereinkommens von Paris statt – d. h. über die Herausforderung, Klimaverpflichtungen in bankfähige Projekte zu übersetzen. Die EIB stellt den lokalen und regionalen Gebietskörperschaften derzeit 100 Mrd. EUR für Klimafinanzierungen zur Verfügung.

Neue Ausbildungsmöglichkeit im Bereich Bio- und Umwelttechnik

Energiepolitik: 17.02.2016 | 208 Aufrufe | Bewertung:
An der Fachoberschule Kempten will man jetzt eine neue Ausbildungsrichtung einführen. Sie hört auf den Namen „Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie (ABU)“. Ziel der neuen Ausbildungsrichtung ist es, das Bildungsangebot der Fachoberschule Kempten im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich zu ergänzen und zu erweitern.

Jahresprogramm 2016 des Bildungszentrums für Natur, Umwelt und ländliche Räume

Energiepolitik: 11.01.2016 | 243 Aufrufe | Bewertung:
Das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume (BNUR) hat das neue Jahresprogramm 2016 vorgestellt. Gut 150 Veranstaltungen finden sich auch in diesem Jahr wieder. Schwerpunkte sind die Verbindung von Natur und Tourismus, aber auch die naturnahe Landbewirtschaftung. Staatssekretärin Silke Schneider freut sich, dass man auch in diesem Jahr den Bürgern und Bürgerinnen Schleswig-Holsteins wieder ein breit gefächertes Angebot vorstellen kann. Dafür bedankte sich Schneider vor allem bei den teilnehmenden Verbänden, Organisationen und Engagierten, ohne die ein so reichhaltiges Jahresprogramm kaum möglich wäre.

Konzernaufspaltung bei RWE

Energiepolitik: 07.01.2016 | 225 Aufrufe | Bewertung:
RWE hat den Weg freigemacht für eine Aufspaltung des Konzerns. Vorstandschef Peter Terium bekam vom gesamten Aufsichtsrat das Okay für sein geplantes Vorgehen, eine Tochtergesellschaft zu gründen. Diese soll die Bereiche Netze, Vertrieb und alternative Energien in sich bündeln. Langfristig ist auch ein Börsengang der neuen Unternehmenstochter geplant. Bis zu 49 Prozent der Anteile sollen an der Börse veräußert werden. Mit dem Börsengang erhofft sich Terium, dass neues Geld in die Kasse gespült wird, mit dem weitere Investitionen erfolgen können. Das klassische Kerngeschäft mit Kohle-, Atom- und Gaskraftwerken, aber auch der Energiehandel sollen indes beim Mutterkonzern verbleiben.

Weltklimaabkommen Paris - Diese Firmen haben profitiert

Energiepolitik: 01.01.2016 | 155 Aufrufe | Bewertung:
Das Weltklimaabkommen in Paris stand noch unter dem Zeichen der Anschläge auf die französische Hauptstadt. Dennoch haben sich die Verantwortlich bewusst in Paris getroffen und sich geeinigt. Nach dieser Einigung gab es rege Bewegungen an den Börsen, von denen vor allem die Anbieter erneuerbarer Energien deutlich profitieren konnten. Insbesondere der Windkraftanlagenbauer Nordex und der Wechselrichterhersteller SMA Solar konnten am Montag nach Verabschiedung des Weltklimaabkommens deutlich zulegen. Für Nordex, den absoluten Gewinner des Tages, ging es mit den Kursen um 1,73 Prozent rauf, für SMA Solar immerhin noch um 1,06 Prozent.

Sind die niedrigen Ölpreise am Ende fatal für den Verbraucher?

IEA: International Energy Agency
Energiepolitik: 20.11.2015 | 381 Aufrufe | Bewertung:
Der Ansicht ist zumindest die Internationale Energieagentur (IEA), die jetzt vor dauerhaft niedrigen Ölpreisen eindeutig gewarnt hat. Der kürzlich veröffentlichte Jahresbericht bringt dazu folgendes Statement: „Niedrigere Preise sind nicht nur gute Nachrichten für Verbraucher.“

BDEW Kongress 2015 - die Branche diskutiert neue Lösungen und Geschäftsfelder

Energiepolitik: 01.04.2015 | 560 Aufrufe | Anzeige
Vom 23. bis 25. Juni 2015 werden über 1.400 Führungskräfte aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft zum BDEW Kongress in Berlin erwartet. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Fragen eines zukunftsfähigen deutschen und europäischen Energiemarktes. Prominente Redner sind u.a. Maros Šefčovič, Vizepräsident Energieunion, Europäische Kommission ,Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG. Mit der Auftaktveranstaltung startet am 23. Juni im InterContinental Berlin der BDEW Kongress 2015. An den folgenden beiden Tagen wechseln sich Vorträge, Diskussionen und Streitgespräche ab. Zum diesjährigen Kommunikationsabend lädt die Siemens AG in das Kulturforum Berlin ein.

LED-Technik könnte ein Fünftel der CO2-Lücke schließen

Energiepolitik: 28.11.2014 | 997 Aufrufe | Bewertung:
SPD-Chef Sigmar Gabriel setzt die Stromerzeuger unter Druck, um sich dem deutschen Klimaziel für 2020 doch noch so weit wie möglich anzunähern: Die Lücke zur angestrebten Reduktion des CO2-Ausstoßes um 40 Prozent gegenüber 1990 beträgt aktuell zwischen 62 und 100 Millionen Tonnen CO2 im Jahr. Massive Einsparungen erhofft sich die Bundesregierung zudem durch ein groß angelegtes Klimaprogramm, das die energetische Sanierung von Gebäuden vorantreiben will - trotz enttäuschender Erfahrungswerte.

Dena-Energieeffizienzkongress 11.-12.11.2014 in Berlin: Effizient mit System

Energiepolitik: 10.11.2014 | 1045 Aufrufe | Anzeige
Energieeffizienz ist die grundlegende Voraussetzung für eine erfolgreiche Energiewende. Am 11. und 12. November 2014 im bcc Berlin Congress Center blickt die Deutsche Energie-Agentur (dena) bereits im fünften Jahr auf das Energiesystem als Ganzes und stellt dabei die Energieeffizienz in den Mittelpunkt des dena-Energieeffizienzkongresses. Wichtige Akteure aus Politik, Wirtschaft und Verbänden kommen jedes Jahr bei diesem Branchentreff zusammen und diskutieren neben der Energiewende und der aktuellen Energiepolitik insbesondere Entwicklungen, Strategien und Lösungsansätze auf den Energiemärkten.

Gasversorgung der Ukraine gesichert

Energiepolitik: 31.10.2014 | 771 Aufrufe | Bewertung:
Der Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine ist beigelegt. Die in Brüssel getroffene Vereinbarung sichert die Gasversorgung der Ukraine nun bis März 2015. Nach der Einigung über Gaslieferungen Russlands an die Ukraine telefonierten Bundeskanzlerin Angela Merkel, der russische Präsident Wladimir Putin, der französische Präsident Francois Hollande und der ukrainische Präsident Petro Poroschenko miteinander. Die Beteiligten begrüßten den Schritt und würdigten die Vermittlungstätigkeit von EU-Energiekommissar Günther Oettinger.

News-Kategorien

BHKW & KWK
Bioenergie/ Biomasse
Brennstoffzellen & Stromspeicher
Fahrzeuge & Mobilität
Energiewirtschaft & Politik
energieportal24
Energiesparendes Bauen
Kraftstoffe & Brennstoffe
Erneuerbare Energie
Öko-Investment & Finanzen
Geothermie/ Wärmepumpen
Heiztechnik
Intelligente Haustechnik
Klimatechnik
Photovoltaik (Solarstrom)
Solarthermie (Solarwärme)
Bauen, Technik, Sonstiges
Umwelttechnik/ Energiesparen
Wasser & Wasserkraft
Wasserstoff
Windenergie
Ökostrom


     
Brennstoffzellenforum Hessen 2018: Alternativen zum Diesel
07.11.2018 | 83 Aufrufe

CAD-Software SPIRIT 2019 –BIM für jede Arbeitsweise
05.11.2018 | 70 Aufrufe

IN WEITERSTADT GIBT ES EINE NEUE WASSERSTOFF-TANKSTELLE
24.10.2018 | 186 Aufrufe

Dank intelligenter Heiztechnik von my-PV: Vollelektrisches Einfamilienhaus für unter 100.000 Euro fertiggestellt
24.10.2018 | 88 Aufrufe

Errichtung von Wartungsplattformen
17.10.2018 | 194 Aufrufe

Aufständerung von Klimasplitgeräten
15.10.2018 | 119 Aufrufe

The Future of Biogas Lies in the Diversity of the Raw Materials
14.09.2015 | 179 Aufrufe

Toyota Tsusho Corporation becomes official partner for EFOY Pro fuel cells in Japan
14.09.2015 | 128 Aufrufe

Lloyd’s Register verifies OOCL’s greenhouse gas emissions data for second consecutive year
13.09.2015 | 175 Aufrufe

The German wind industry takes a breather
30.07.2015 | 189 Aufrufe

Offshore Wind Energy in Gemany: 1,765 megawatts more on line, expansion on schedule
20.07.2015 | 199 Aufrufe

Lloyd’s Register verifies OOCL’s greenhouse gas emissions data for second consecutive year
12.07.2015 | 188 Aufrufe