Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Heizung
Beiträge: 1
Registriert: 25.08.2018 19:40
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon Heizung » 25.08.2018 20:24 Uhr

Hallo zusammen,

wir planen gerade kleinere Umbauten an unserer Heizungsanlage, unter anderem möchten wir einen neuen Heizkörper installieren lassen. Installiert werden soll ein Flachheizkörper (Typ 22). Nun stelle ich fest, dass es diese Heizkörper klassisch (beide Platten werden parallel durchströmt) und mit serieller Durchströmung gibt. Entwickelt wurden letztere anscheinend von der Firma Kermi, die das Verfahren x2-Technologie nennt und behauptet, damit bis zu 11% Energie einsparen zu können. Inzwischen haben viele Anbieter Heizkörper mit serieller Durchströmung im Angebot. Leider finde ich zur Effizienz der Heizkörper nur Werbetexte der Firma Kermi im Internet. Kennt jemand unabhängige Untersuchungen dazu? Sind seriell durchströmte Heizkörper tatsächlich energieeffizienter, wenn ja unter welchen Umständen und wie viel? Im Grunde geht es um die Abschätzung, ob sich ein teurerer seriell durchströmter Heizkörper gegenüber dem günstigeren parallel durchströmten Modell für uns lohnt.

Danke für eure Hilfe!

GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 297
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 16 Mal
Lob erhalten: 11 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 26.08.2018 05:39 Uhr

Hallo,
Heizung hat geschrieben:... Entwickelt wurden letztere anscheinend von der Firma Kermi, die das Verfahren x2-Technologie nennt und behauptet, damit bis zu 11% Energie einsparen zu können.

Ein belastbarer Nachweis, z.B. unabhängige Studie, hierfür existiert bisher nicht :wink:
http://www.gesbb-energieberatung.de/images/gesbb/heizflaechen/heizkoerper1.png
Interessant dürfte jedoch die Anbindung sein, wenn L>H ist.
Heizung hat geschrieben:... Im Grunde geht es um die Abschätzung, ob sich ein teurerer seriell durchströmter Heizkörper gegenüber dem günstigeren parallel durchströmten Modell für uns lohnt.

Vermutlich nicht.

Um wirtschaftlich zu sein, müssen Anlagen für Heizung und WW-Bereitung fachgerecht dimensioniert werden!
Evtl. nachträglich eingefügte Werbung stammt nicht von mir!

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Energieeffiziente Flachheizkörper