Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Luggi0
Beiträge: 2
Registriert: 17.05.2018 08:08
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Luggi0 » 17.05.2018 08:27 Uhr

Hallo Zusammen,

Ich betreibe in meinem Schwedennhaus seit 2000 eien Nibe Fighter 315. leider schheinen die Kompressoren nicht ssehr haltbar zu sein.

Soeben ist wahrscheinlich der 4. Kompressor gestorben!

Gibt es ähnliche Erfahrungen?

Sollte man es wieder nur mit einem neuen Kompressor versuchen oder besser die gesamte Anlage austauschen?

Wer hat da Erfahrungen zur Lebensdauer der restlichen Anlage?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Luggi

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1399
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 6 Mal
Lob erhalten: 175 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 17.05.2018 08:36 Uhr

Hallo Luggi0,
willkommen bei Energieportal24.de
seit 2000 4 Kompressoren ?
Nun da würde sich mir die Frage nichtmehr stellen, zumal die Anlage auch schon 18 Jahre auf dem Buckel hat.
Nimm mal ein Blatt Papier einen Malstift und einen Taschenrechner.
Dann rechne mal zusammen was dich das beheizen deines Gebäudes gekostet hat.
Vielleicht überdenkst du mal das Heizkonzept ?
Zu deiner Frage nach der Lebensdauer der restlichen Anlage,
nun was alles möchtest darin einbeziehen ?
Es kommt sicherlich auch auf Faktoren wie Wartung, Instandhaltung und Nutzerverhalten an.
So wird zb eine schlechte Heizungswasserqualität sich negativ auf das System auswirken, häufiges Takten wird die Pumpe über Gebühr belasten, kalkhaltiges Wasser die Warmwasserbereitung als ganzes schlecht aussehen lassen.
Also mehr Input für uns bedeutet bessere Antworten für dich.
Was ich dir aber sagen kann ist das die wenigsten hier eine Glaskugel haben um verlässlich in die Zukunft zu blicken.
Gruß Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 305
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 16 Mal
Lob erhalten: 11 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 17.05.2018 12:07 Uhr

Hallo,
Luggi0 hat geschrieben:...Ich betreibe in meinem Schwedennhaus seit 2000 eien Nibe Fighter 315.

AWP sind nur für sehr gut gedämmte EFH in Richtung PH geeignet, andernfalls zu hohe Verbrauchskosten!
Luggi0 hat geschrieben:.. leider schheinen die Kompressoren nicht ssehr haltbar zu sein. Soeben ist wahrscheinlich der 4. Kompressor gestorben!

Bei WP ist der Verdichtertod stets ein sehr teures "Vergnügen". Dabei muß es nicht immer unbedingt am Gerät/ Hersteller liegen.
Häufig sind auch die unzureichenden Randbedingungen der Peripherie verantwortlich.
Luggi0 hat geschrieben:...Sollte man es wieder nur mit einem neuen Kompressor versuchen oder besser die gesamte Anlage austauschen?

Das kann am Besten ein Profi beurteilen, der sich mit solchen Sachverhalten auskennt. :wink:

Um wirtschaftlich zu sein, müssen Anlagen für Heizung und WW-Bereitung fachgerecht dimensioniert werden!
Nachträglich eingefügte Werbung stammt nicht von mir!

Manolas4
Aktivität: gering
Beiträge: 32
Registriert: 17.03.2018 11:06
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Handel
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Bau: Baumängel & Schäden
Land: Deutschland

Beitragvon Manolas4 » 18.05.2018 01:31 Uhr

Ist auf jeden Fall zu empfehlen!
Luggi0
Beiträge: 2
Registriert: 17.05.2018 08:08
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Luggi0 » 25.05.2018 08:04 Uhr

Bei WP ist der Verdichtertod stets ein sehr teures "Vergnügen". Dabei muß es nicht immer unbedingt am Gerät/ Hersteller liegen.
Häufig sind auch die unzureichenden Randbedingungen der Peripherie verantwortlich.

Welche Rahmenbedingungen sollten das sein?

Um wirtschaftlich zu sein, müssen Anlagen für Heizung und WW-Bereitung fachgerecht dimensioniert werden!

Es handelt sich um ein Niedrigenergiehaus. Haus und Heizung wurden in Schweden von Hjältevadshus erworben
GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 305
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 16 Mal
Lob erhalten: 11 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 26.05.2018 05:56 Uhr

Luggi0 hat geschrieben:...Welche Rahmenbedingungen sollten das sein?
Ein sehr umfängliches Thema und hier kaum erörterbar.
Typisch sind Fehler bei der sekundären Rohrhydraulik, so dass z.B. die erzeugte Leistung nicht abgenommen werden kann. Falsche Regelungseinstellungen z.B. Anlagenkonfiguration. Fehlerhafte
Systemplatine. Defektes Expansionsventil, Kältemittelverlust etc..
Luggi0 hat geschrieben:...Es handelt sich um ein Niedrigenergiehaus.
Niedrigenergiehaus ist keine gesetzlich geschützte Bezeichnung. Das kann quasi Alles sein :wink:

Um wirtschaftlich zu sein, müssen Anlagen für Heizung und WW-Bereitung fachgerecht dimensioniert werden!
Nachträglich eingefügte Werbung stammt nicht von mir!

WP- Profi Kälteheinz
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 65
Bilder: 1
Registriert: 04.11.2017 09:29
Wohnort: Bad Kreuznach
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon WP- Profi Kälteheinz » 17.08.2018 08:28 Uhr

Wir vom Technikerteam vom Kälteheinz raten zu Erneuerung vom Kompressor. Wenn wir vom Technikerteam vom Kälteheinz Kompressoren erneuern, suchen wir uns immer das neueste Model aus und achten auf die verstärkte Motorwicklung.

Dateianhänge
Technikteam vom Kälteheinz.jpg
Bei Kompressortausch immer die Hochleistungsvariante wählen
Technikteam vom Kälteheinz.jpg (59.24 KiB) 227-mal betrachtet
Kälte-Klima- Wärmepumpen
kuehlanlagen-waermepumpen@freenet.de
VEA Schäfer
0176-26136389

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Nibe Fighter 315 Kompressor