Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Enrico
Aktivität: gering
Beiträge: 18
Registriert: 18.03.2018 07:13
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Enrico » 28.03.2018 16:45 Uhr

Hallo.

Ok,dann keinen "Überschlag" - habe ich mir fast gedacht.

Und ja - wir hätten das prüfen lassen können - haben wir aber nicht. Wobei als Grund hauptsächlich Naivität und keine allzu negativen Beurteilungen über den HB zu lesen waren. Sicher auch, weil es da noch kaum Erfahrungen zu dem System von Geocollect mit "unserem" HB gab ...

Sei's drum ... das bringt uns ohnehin grad nicht weiter. Jetzt müssen wir sehen, wie es weiter geht.

Das mit dem Eis ist mir klar, heißt ja nicht umsonst "Anomalie des Wassers".

Jedenfalls hat der HB heut zurückgerufen - und sich Zeit bis nach Ostern erbeten. Die wollen intern den Sachverhalt erörtern: mit Installateuren, Planern, Wartungsmonteuren (die alle gesagt haben: "Klar ist das vereist" und "Mit 25 kWh am Tag seid ihr noch gut dran") usw..

Na ja, mal sehen was rauskommt.

Ich berichte....


Enrico

Enrico
Aktivität: gering
Beiträge: 18
Registriert: 18.03.2018 07:13
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon Enrico » 26.04.2018 17:00 Uhr

Hallo.

Wir hatten nun noch mal einen Monteur da.
Nach langem hin und her konnte ich ihn von verschiedenen Mängeln und meinen Erlärungen überzeugen ... mit dem Ergebnis, dass wir einen Schriftstück an den Chef aufsetzen müssen - was wir ohnehin vorhatten. Er hat jedenfalls zugegeben, dass das alles für vereiste Kollektoren spricht. Wäre auch daran erkennbar, dass die Leistungsaufnahme im Betrieb bei rund 1,7 kW liegt ... es aber etwas über 2 sein müssten - ein Zeichen für geringe Menge an verdichtetem Kältemittel, da die nicht vorhanden Temperarurdifferenz zwischen Kältemittelvor-und Rücklauf eine geringe Einspritzmenge von Kältemittel durch das Expansionsventil zur Folge hat. Dadurch hat der Kompressor eben wenig zu verrichten und dümpelt so mit wenig Leistung vor sich hin.

Parallel hat er aber unsere Einstellungen deutlich verändert mit der Aussage, das würde die Heizung effektiver laufen lassen ... und somit sparsamer.

Da ich mir bei den erzielten Werten überhaupt nicht vorstellen kann, dass das Sinn macht, gebe ich hier die ursprünglichen und jetzigen durch den Monteur eingestellten Werte an - mit der Bitte um Bewertung, sofern aus der Ferne möglich...

Tageskorrektur: 3 Grad auf 7 (!!!)
Nachtkorrektur: 1 auf 5
Steiheit: 0,4 auf 0.2
Soll/ist+: von 2 auf 1
Soll/ist-:von -1 auf 0

Dadurch ist unser Sollvorlauf von um die 27 Grad auf bis zu 36 gestiegen.

Raumregler sollen dabei im Gegenzug wieder zurückgedreht werden. Das widerspricht doch allem bisher hier Erklärtem.

Seine Begründung:es wird nicht soviel Energie benötigt, um die Brauchwassertemperatur zu den Dusch-/Badezeiten zu erreichen.

Ich werde das jetzt mal eine Woche so lassen und dann die Betriebsstunden und Stromverbrauch bewerten.

Enrico

PS: Das geforderte Schreiben geht am Wochenende in die Post.
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1435
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 6 Mal
Lob erhalten: 175 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 26.04.2018 17:12 Uhr

Hallo Enrico,
na klasse das einer da war und am System rumgefrickelt hat.
Ob es was bringt wage ich zu bezweifeln denn wenn du dem Erdreich keine Wärme entziehen kannst ist auch nicht so relevant was du hinten einstellst......
Stell dir vor du machst beim Auto den Motor aus, dann ist es auch egal ob du Halb- oder Vollgas gibst, du kommst nicht voran.
Ob der Monteur im Ernstfall (Gericht) seine Aussage wiederholt und damit seinen Chef in die Pfanne haut glaube ich auch nicht wirklich (es sei denn er hat Wut auf ihn)
Warten wir mal ab wie es weitergeht.....
Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
GüntherV1969
Aktivität: gering
Beiträge: 25
Registriert: 06.11.2015 10:16
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon GüntherV1969 » 17.08.2018 05:57 Uhr

Die Heizstäbe in den Bädern laufen aber selten, und wenn, dann eher noch der 300W-Stab im Duschbad. :mrgreen:
WP- Profi Kälteheinz
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 65
Bilder: 1
Registriert: 04.11.2017 09:29
Wohnort: Bad Kreuznach
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Wärmepumpen
Land: Deutschland

Beitragvon WP- Profi Kälteheinz » 17.08.2018 07:58 Uhr

Wir vom Technikerteam Kälteheinz können bestätigen, dass man dem Boden immer soviel Wärme entihen kann, wie die Wärmepumpe gerade braucht. Der Boden gäbe erst bei -267°C keine Wärme mehr ab. Wir vom Kälteheinz- Team empfehlen bei der nächsten Reparatur den Kompressor gegen einen grösseren zu tauschen.

Dateianhänge
Technikteam vom Kälteheinz.jpg
Erdwärme ist unerschöpflich, Wärmeleistung WP dagen sehr begrnzt
Technikteam vom Kälteheinz.jpg (59.24 KiB) 457-mal betrachtet
Kälte-Klima- Wärmepumpen
kuehlanlagen-waermepumpen@freenet.de
VEA Schäfer
0176-26136389
Vorherige

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Kollektoren vereisen ? Aber Anlage ist trotzdem effizient ?, ab Beitrag 40