Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Sembre68
Beiträge: 1
Registriert: 14.03.2018 08:39
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon Sembre68 » 14.03.2018 08:50 Uhr

Hallo,

bin neu hier im Forum und möchte mich kurz mal vorstellen.
Bin der Sebastian, 29 Jahre und komme aus Unterfranken. Bin seit 1.3.18 neuer Besitzer eines 1900 gebauten Hauses mit Scheune. (Haus wurde Saniert 2016 + Heizung von Wolf Feb. 17)
Hab da mal eine frage. Ich und meine Frau planen ein 2. Bad über dem ersten Bad. Unsere Wolf Anlage ist in einem extra Raum neben der Garage (angrenzend am Haus). Hier war die Überlegung die Rohre über die Scheune (nicht beheizt) zu legen und man würde dann direkt in das neue 2. Bad kommen.
Jetzt hat die Firma wo das machen soll gesagt, sie würden es nicht empfehlen da die Rohre die über die Scheune gehen würden in kalten Wintertagen einfrieren zu drohen. Die Firma meinte noch dazu ich solle doch dann das 1. Bad unten komplett aufreißen und hier die Rohre in das 2. Bad drüber hochziehen. Was ich persönlich jetzt nicht für gut heiße!
Ist es denn nicht möglich die Rohre die über die Scheune laufen würden so zu Dämmen das diese nicht einfrieren? Was wären eure Ideen?
Ich dachte mir an 4m Trockenbauwand gedämmt, damit die Rohre geschlossen sind und nicht direkt im "freien" liegen, Rohre ordentlich Dämmen, da gibt es sicherlich ja auch eine Möglichkeit wie diese zu Dämmen sind wenn sie im "freien" lang gehen! Scheune ist überdacht, nicht beheizt!
Ich bin 0 ein Handwerker deswegen frage ich hier :-)

Danke schon mal für euren Rat und eure Ideen ;-)

lg
Sebastian

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1406
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 6 Mal
Lob erhalten: 175 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 14.03.2018 12:03 Uhr

Hallo Sebastian, bei vernünftiger Verlegung und Dämmung sollte dies machbar sein
Udo von www.energieprojekt.biz
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Deep
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 68
Registriert: 14.07.2017 15:32
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Finanzen & Investment
Land: Deutschland

Beitragvon Deep » 17.03.2018 23:47 Uhr

Finde ich wirklich Super.. Grüß
Bradaw
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 50
Registriert: 31.03.2018 21:08
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Bau: Bauwirtschaft allgemein
Land: Deutschland

Beitragvon Bradaw » 07.04.2018 10:22 Uhr

Ich denke auch, dass das bei ordentlicher Dämmung gehen müsste. Freunde von uns haben das selbe über der ungeheizten Garage gemacht und es klappt super.
Dany
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 62
Registriert: 31.08.2013 10:44
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Energiespeicherung
Land: Deutschland

Beitragvon Dany » 05.09.2018 19:40 Uhr

Und wie war es denn am Ende bei dir ?
Wir sind ja gerade auch dran das Bad neu zu machen. Verschiedene Ideen haben wir dann auch online gefunden, haben auch barrierefrei umbauen wollen - da Tante bei uns lebt die nicht mehr so mobil ist.
Relativ schnell haben wir auch bei https://www.armatron.ch/ zum Beispiel Armaturen usw. gefunden.

Hat uns sehr gefallen, die Tipps die man sich da suchen kann haben uns auch wunderbar geholfen uns zu entscheiden :)

Selbstverständlich haben wir auch noch einen Fachmann kontaktiert der uns etwas mehr dazu sagen kann.

Wenn man selber nicht so eine Ahnung hat, dann sollte man auf jeden Fall jemanden suchen der sich auskennt.
Sara33
Aktivität: gering
Benutzeravatar
Beiträge: 31
Registriert: 11.04.2017 16:16
Lob gegeben: 2 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Sara33 » 07.09.2018 05:18 Uhr

Wenn du 0 Handwerker bist, dann würde ich das nicht selbst machen.


Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: neues Bad