Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Solarmodule, Dünnschichtmodule, Wechselrichter, Montagesysteme, Nachführsysteme, Photovoltaik Stromspeicher
EEWELT
Aktivität: hoch
Beiträge: 257
Registriert: 29.09.2015 16:06
Lob gegeben: 2 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon EEWELT » 07.02.2020 16:24 Uhr

Meine gestellten Aufgaben an Dreisatzrechnungen hast du bislang nicht geschafft. Brauchst wohl etwas Nachhilfe. Schwimmende PV auf Stauseen? Ja, wo kann da der Strom NACHTS nur herkommen. Eine etwas besonders einfältige Frage:

https://www.deutschlandfunk.de/regenera ... _id=457255

Höherer Wirkungsgrad, geringe Verdunstung
Gerade in warmen Regionen ist das ein Problem – hier geht durch Verdunstung ein signifikanter Teil des aufgestauten Wassers verloren. Und wie groß ist das Potenzial? Wieviel Strom ließe sich weltweit gewinnen, würde man Stauseen systematisch mit schwimmenden Solarmodulen bestücken? Das hat Javier Farfan vor einiger Zeit in einer Studie abgeschätzt.
„Würde man 25 Prozent der Fläche aller Stauseen mit schwimmenden Photovoltaik-Modulen ausrüsten, ließen sich pro Jahr mehr als 6000 Terrawattstunden Strom erzeugen.“
Eine beeindruckende Zahl – und mehr als das Doppelte des Ertrages, den die Wasserkraft alleine global liefert.

rosebud
Aktivität: hoch
Beiträge: 151
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 12 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 07.02.2020 19:01 Uhr

Wo kommt der Strom bloß nachts her? Sowas Dummes aber auch. Was wird aus dem Erholungswert der Stauseen? Anstatt Wellen auf dem Wasser dürfen die Spaziergänger Krähenspiegel bewundern. Für nur 1 TWh pro Jahr sind um die 20 Mio. Solarpanel nötig. Wie lange es dauert, bis die in Betrieb sind, das dürfen die Dreisatzcracks selber ausrechnen.
Der ärgste Gegner der erneuerbaren Energien ist die Dreisatzrechnung
Schneider123
Beiträge: 1
Registriert: 10.02.2020 08:31
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Energiespeicherung
Land: Deutschland

Beitragvon Schneider123 » 10.02.2020 08:39 Uhr

Hi, Ich beschäftige mich im Moment viel mit Energie Umwandlung, wie sieht es da bei euch aus? interessiert euch dieses Thema?
rosebud
Aktivität: hoch
Beiträge: 151
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 12 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 10.02.2020 18:16 Uhr

Bitte ein wenig präzisieren: Welche Energie soll in welchem Medium gespeichert werden?
Der ärgste Gegner der erneuerbaren Energien ist die Dreisatzrechnung
EEWELT
Aktivität: hoch
Beiträge: 257
Registriert: 29.09.2015 16:06
Lob gegeben: 2 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon EEWELT » 21.05.2020 09:50 Uhr

Du behauptest ja im Dreisatzrechnen gut zu sein. Der Nassersee hat ca. 6000 qkm, mal angenommen, 10 % der Fläche wird mit schwimmender PV bedeckt, und die Arbeitsleistung beträgt 1 Mio. kWh pro ha/a (realistisch wären etwa das Doppelte). Wie hoch wäre der jährliche Ertrag dort?
Nicht nur die schwimmende Variante von PV ist interessant, sondern auch die alpine Variante. Im Vergleich zu Anlagen im Unterland liefern Photovoltaikanlagen im alpinen Bereich im Winterhalbjahr wesentlich mehr Elektrizität. Dies liegt insbesondere daran, dass in hohen Lagen weniger Nebel liegt und es entsprechend mehr Sonneneinstrahlung gibt. Außerdem ist der Wirkungsgrad von PV-Modulen bei tiefen Temperaturen höher. Ein weiterer, positiver Effekt entsteht durch das von der Schneedecke reflektierende Sonnenlicht, was die Solarstrom-Ausbeute erhöht. Bin mal auf die Dreisatzrechnung gespannt. Bislang wurden die Rechenanforderung nie erfüllt -warum wohl?
rosebud
Aktivität: hoch
Beiträge: 151
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 12 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 22.05.2020 19:34 Uhr

Was nutzt mich ein jährlicher Ertrag auf dem Nassersee, wenn die Leistung nachts unterirdisch gleich Null ist und ich tagsüber nicht weiß, wohin mit dem Solarstrom alias Elektroschrott. Strom hat da zu sein, wenn er gebraucht wird und nicht nach den Launen des hl. Petrus oder irgendwelcher islamistischen Propheten.
Warum baut man in den afrikanischen Ländern nicht auf Solarstrom, um wenigstens tagsüber was zu haben, wenn es so einfach ist? Desertec ist krachend gescheitert und war von Anfang an eine Totgeburt.
Obwohl in Doha die Sonne wie wild scheint, bauen in Barakah/Doha die Südkoreaner vier riesige Atomkraftwerke. Angenommen, jedes liefert pro Jahr 10 TWh. 800 Mio. Solarpanels liefern dieselbe Menge - tags zuviel, nachts nichts. Macht nach Dreisatz, wenn pro Sekunde ein Panel in Betrieb geht, an die 30 Jahre Bauzeit, abgesehen von den 800.000 Leuten mit Besen, die den Wüstensand abfegen.

Der ärgste Gegner der erneuerbaren Energien ist die Dreisatzrechnung
EEWELT
Aktivität: hoch
Beiträge: 257
Registriert: 29.09.2015 16:06
Lob gegeben: 2 Mal
Lob erhalten: 2 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon EEWELT » 28.08.2020 13:55 Uhr

2019 waren insgesamt ca. 2000 MW installiert, 2020 werden mind. 1.000 MW dazu kommen. Aber dies ist erst der Anfang. In denke, in 10 Jahre wird jede Wasserkraftanlage mit PV ergänzt werden. Selbst in den Höhenlagen der Schweiz wird ein Versuch gemacht. Hier gefriert der See stark zu. Mir wäre dies dort zu riskant. Mal sehen.
rosebud
Aktivität: hoch
Beiträge: 151
Registriert: 06.10.2018 13:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 12 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 4-8 Jahre
Interessensgebiet: Windenergie
Land: Deutschland

Beitragvon rosebud » 29.08.2020 07:54 Uhr

Wo bittesehr waren 2019 2000 MW wovon installiert und werden 2020 mindestens 1000 dazukommen?

Der ärgste Gegner der erneuerbaren Energien ist die Dreisatzrechnung
Vorherige

Zurück zu Photovoltaik, Solarmodule, Wechselrichter



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Schwimmende Photovoltaikanlagen, ab Beitrag 20