Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Fragen zu Umwelttechniken und weiteren Energiethemen, Energie sparen, Ökostrom, Erfindungen, Contracting, Energiepolitik.
bami
Beiträge: 2
Registriert: 08.05.2014 07:26
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Lehrer/ Studenten / Schüler
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon bami » 08.05.2014 07:41 Uhr

Hallo alle miteinander,

ich bin neu hier, heiße Michel und hab eingangs gleich mal ein Problem.

Und zwar wohne ich in einem Mietshaus mit relativ kleinem Kellerverschlag. Diese Kellerverschläge sind nicht mit Strom versorgt.

Nun mache in momentan eine Ausbildung zum Schreiner und hab mir zu Übungszwecken eine Hobelbank angeschafft. Um jetzt mit dem Üben loslegen zu können, brauche ich aber halt doch etwas Strom.
Im Großen und Ganzen nicht viel, aber Licht wäre nicht schlecht und eine Steckdosenleiste, um mal z. B. die Bohrmaschine zu benutzen.

Die Lösung sollte wenn möglich auch einigermaßen preisgünstig sein.

Muss dazu sagen, ich habe keine Ahnung vom Thema Energieversorgung, auch nicht in einem so kleinen Rahmen.

Danke für Eure Hilfe und liebe Grüße

Michel

energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1479
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 6 Mal
Lob erhalten: 178 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 08.05.2014 07:53 Uhr

Hallo Michel, ich denke das einfachste wird sein du sprichst mit deinem Vermieter. Wenn die Elektroverteilung im Keller ist kannst du von deinem Zählerplatz aus ein Kabel legen lassen.
Ich denke eine Lösung mit PV-Modul und Batteriesystem wird zu aufwendig. Alternativ könntest du über ein Stromaggregat nachdenken dieses müßte dann allerdings draussen stehen und der Krach könnte die Nachbarn stören
Gruß Udo
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
bami
Beiträge: 2
Registriert: 08.05.2014 07:26
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Lehrer/ Studenten / Schüler
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon bami » 08.05.2014 09:21 Uhr

Hi Udo,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich befürchte, mein Vermieter möchte nicht, dass in den Kellerräumen Strom vorhanden ist. Der Mietvertrag sieht für die Kellerräume eine bloße Nutzung als Stauräume vor. Daher müsste das Ganze auch etwas diskret sein8)

Wenn ich mir einen benzinbetriebenen Stromerzeuger vors Haus stelle, habe ich bald keine Wohnung mehr, ich darf noch nicht mal mein Auto vor dem Haus aussaugen.

Gibts da noch andere Möglichkeiten?

LG Michel
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1479
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 6 Mal
Lob erhalten: 178 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 08.05.2014 09:52 Uhr

wie gesagt PV mit Batterie wird Teuer ansonsten fällt mir spontan noch Fahrrad ein aber wenn du strampelst wird es schwierig mit dem arbeiten :wink:
Udo
Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
Diddi3
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.2014 15:20
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Umwelttechnik
Land: Deutschland

Beitragvon Diddi3 » 22.06.2014 15:36 Uhr

energieprojekt hat geschrieben:wie gesagt PV mit Batterie wird Teuer ansonsten fällt mir spontan noch Fahrrad ein aber wenn du strampelst wird es schwierig mit dem arbeiten :wink:
Udo


Geniale Idee :D

Ich sehe in dieser Situation wohl keine Möglichkeit für dich, im Keller zu arbeiten.. es sei denn du schaffst dir beispielsweise Akkugeräte an, das wäre wohl noch die einzige Möglichkeit die übrig bleibt?
Deep
Aktivität: hoch
Beiträge: 104
Registriert: 14.07.2017 15:32
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Finanzen & Investment
Land: Deutschland

Beitragvon Deep » 22.12.2018 14:26 Uhr

Ich grabe das Thema mal aus, weil ich schon einige Erfahrung in diesem Bereich hab und will gerne etwas mehr darüber sagen.

Da ich fast in derselben Situation war, wo ich ein Keller ohne Strom hatte, musste ich etwas dagegen unternehmen. Es gab da sehr viele Optionen, doch nichts konnte so gut ankommen, wie ein guter Stromerzeuger. Das Problem ist, dass so ein guter sehr schwer zu finden ist und aus diesem Grund muss man im Web suchen.

So habe auch ich es gemacht und fand sogar einen Test auf https://stromerzeugertests.de/ womit ich sehr gut zurechtkommen konnte. Nachdem bekam ich sehr klaren Überblick und konnte sich für das beste Modell entscheiden.
Am Ende hatte ich Strom im Keller, aber keiner weiß von dem Stromerzeuger :D

Stromsparerin
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 15.11.2018 00:12
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Stromsparerin » 07.01.2019 22:26 Uhr

Irgendein Weg in den Keller sollte doch zu finden sein? Kabel provisorisch legen und fertig. Kann doch nicht so schwierig sein?
Gabbbiee
Aktivität: gering
Beiträge: 26
Registriert: 09.01.2019 15:22
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Gabbbiee » 18.01.2019 15:54 Uhr

hmm.. auf die schnelle fällt mir gerade nichts ein aber es muss doch ein weg geben...

Viel Erfolg

Zurück zu Sonstiges



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Stromloser Keller