Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
joergahmann
Beiträge: 2
Registriert: 07.06.2012 12:17
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon joergahmann » 13.06.2012 08:51 Uhr

Hallo zusammen,
der Kompressor meiner LWA 303 hat sich verabschiedet.
Macht es Sinn, die LWA303 (Bj. 2001) zu reparieren oder soll ich den Defekt nutzen, um meine Heizungsanlage umzustellen? ALso folgende Möglichkeiten:
1. Einfach den Kompressor ersetzen
2. die LWA303 nur noch als Lüftungsgerät und Warmwassererzeuger zu nutzen und mir eine richtige Wärmepumpe für die Heizung zuzulegen
3. die LWA 303 durch eine LWA 403 zu ersetzen
Zu welcher würdet ihr raten?


Infos zum Haus:
Fußbodenheizung im ganzen Haus, Pelletoffen im Erdgeschoss, hochgedämmt: Wände 0.107, Dach 0.125, Fenster 1.07, Decke über Keller 0.126

Heizlast beträgt 5kW bei 20° Raumtemperatur:
ca. 3kW Wärmeverluste, wobei davon ca. 0,5kW über die offene Treppe in den Keller entstehen. Weitere 2kW entstehen durch die kalte Luft, die ich mir über die dezentrale Lüftung ins Haus hole (Inzwischen würde ich dies nur noch mit einer zentralen Lüftungsanlage machen, aber 2001 war ich nocht so schlau und habe mich auf meinen Hausbauer verlassen).

Stromverbrauch für Heizung und Warmwasser bisher 5500-6000 kWh/a.

Gruß

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 13.06.2012 11:59 Uhr

Zur 1. Variante - Kompressor ersetzen!
Beauftrage einen Kälteanlagenbauer deine Technik wieder in Gang zu setzen.

Nur wenn das Lüftungskonzept auf eine effektive Wärmerückgewinnung umgerüstet würde, macht es Sinn, eine separate Außenluft-Wärmeluft einzusetzen.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 09.09.2012 15:54 Uhr

Kommentar von "LWP" erstellt am 08.09.2012,21:33
Thema: Sonstiges(Sonstiger Kommentar/ Tipp)

man sollte erstmal feststellen warum der Kompressor hops gegangen ist, wenn man das nicht rausfindet und beseitigt wird der nächste auch wieder hops gehen.
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=2689' target='_blank'>Mail an LWP</a>
LWP
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 08.09.2012 20:18
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon LWP » 10.09.2012 20:33 Uhr

ich hatte mich mal durch die Betriebsanweisung der LWA 203 durchgearbeitet weil damit hier auch jemand Probleme hatte. Also ich würde die rausschmeißen je eher desto "gut".

Gründe die 203 z.B. macht nur 12,5% der kompletten Heizlast mit der Wärmepumpe der Rest geht komplett über den/die Heizstäbe. Zum Abtauen wird wiederum die Abluft genommen, Luft hat ja kaum Wärmekapazität, wenn das Ding also wirklich mal zugefroren ist wirds das nicht wie bei einer normalen WP ca. 5 Minuten sondern eher 45 Minuten und in dieser Zeit geht wieder alles über den Heizstab. Der Begriff Wärmepumpe ist meiner Meinung hier nur Marketing mit einer Wärmepumpe hat das Ding nichts zu tun. Da hier überwiegend per Heizstab geheizt wird.

Schau dich lieber nach einer Inverter Wärmepumpe um die gar keinen Heizstab hat bzw. so dimensioniert ist das sie ohne auskommt und dieser nur als Rückfallebene gedacht ist, wenn es mal am 24.12 zu einem Ausfall kommt und man keinen Kältemitteltechniker findet.
joergahmann
Beiträge: 2
Registriert: 07.06.2012 12:17
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon joergahmann » 12.09.2012 09:41 Uhr

Hallo Herr Leufers,
wie kann ich den mit der vorhandenen Infrastruktur, also dezentrale Luftöffnungen in einer Passivhauswand und der Abluftvorrichtung, durch zusätzliche eine effektive Wärmerückgewinnung herstellen?

mit freundlichem Gruß

Jörg Ahmann

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: LWA 303 ersetzen?