Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
Alex84
Beiträge: 1
Registriert: 09.05.2012 09:59
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Alex84 » 10.05.2012 13:08 Uhr

Schönen Guten Tag zusammen,

ich wollte den gesamten Wissenspool der Forengemeinde nutzen, um meinem Problem etwas näher zukommen, möglicherweise kann mir jemand helfen.

Wie der Titel schon sagt dreht es sich um den Einsatz von Biodiesel als Brennstoff.
Das sogenannte Bioheizöl (A5 oder 10) kann in jedem herkömmlichen Kessel eingesetzt werden laut Hersteller.

Wie verhält es sich mit Biodiesel ohne Beimischung?
Gezielter gefragt:

1. Welche Vorteile habe ich von B100, da es viel teurer ist?
2. Welchen Primärenergiefaktor kann ich beim Bezug von 100% Biodiesel ansetzen?
3.Wir sprechen hier von ungefähr 100.000-200.000 Litern Brennstoff pro Jahr, ist in irgendeiner Weise eine mögliche Wirtschaftlichkeit erreichbar?

Selbst wenn Punkte nur einzeln beantwortet werden können, wäre der Kniefall gewiss.

best regards

Alex


Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Biodiesel zu Heizzwecken