Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Steven
Aktivität: gering
Beiträge: 15
Registriert: 15.04.2012 08:45
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Steven » 18.04.2012 22:38 Uhr

Was gibt es da zu beachten (wegen ELW) und welche Anlage würdet ihr empfehlen.
(ca 130m² + 30m² ELW im 1.OG).

Gibt es KLW-Anlagen, deren Filter auswaschbar/wiederverwendbar sind?

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 20.04.2012 07:21 Uhr

Den Wärmerückgewinnungsgrad, die dB-Werte, die Energieeffizienz der Wohnungslüftungsanlage sind den Datenblättern des Herstellers zu entnehmen. Gleichstrom-Ventilatoren sind ein Muss!
Im Passivhaus ist in der Regel eine PHPP-zerzifiziertes Lüftungsmodul erforderlich.
Hier musst du selbst festlegen, wie hoch deine Anforderungen sind und wieviel dir die höhere Effizienz des Lüftungsgerätes wert ist.
Das Angebot für eine Lüftungsanlage sollte nicht nur das Lüftungsmodul im Blick haben, sondern alle zu verbauenden Komponenten (Verrohrung, Ventile, Befestigungen, Anschlüsse, Außenwanddurchführungen, Erd-Wärmetauscher, Ansaugdom etc.).

Eine optimale Lüftungsplanung des Fachingenieurs und eine einwandfreie Verbauung der Komponenten sind maßgeblich für den störungsfreien, komfortablen Betrieb der Lüftungsanlage.
Stichworte: Körperschallentkopplung, geräuscharmer bzw. lautloser Lüftungsbetrieb

Übrigens, eine Lüftungsplanung wird in der Regel von den Herstellern mit dem Gerät als Zusatzleistung angeboten.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
Steven
Aktivität: gering
Beiträge: 15
Registriert: 15.04.2012 08:45
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Steven » 21.04.2012 18:33 Uhr

Danke.
Und kann man an eine Anlage (z.B. Recovair) die Haupt- und Einlieger-Wohnung anschliessen (mit entsprechenden Schallschutz-Dämpfern?
Gibt es Anlagen, deren Filter waschbar/wiederverwendbar sind?
Steven
Aktivität: gering
Beiträge: 15
Registriert: 15.04.2012 08:45
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Steven » 13.05.2012 21:35 Uhr

Mal wieder nach oben geschoben ...
okastein
Forum-Admin
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 95
Registriert: 03.05.2008 16:15
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon okastein » 14.05.2012 11:30 Uhr

Hallo Steven,

wir sind ebenfalls gerade bei der Bauplanung, unsere Einliegerwohnung ist wohl nicht am Belüftungssystem angeschlossen.

Mich wundert es etwas, dass man dann trotzdem zumindest den KfW60-Haus Standard entsprechen kann. Scheint aber zu gehen.
Redaktion energieportal24.de
www.energieportal24.de
Steven
Aktivität: gering
Beiträge: 15
Registriert: 15.04.2012 08:45
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Steven » 14.05.2012 11:38 Uhr

KfW60 gibts doch gar nicht mehr, (70, 55 und 40 stehen m.E. zur Wahl). Hängt wahrscheinlich davon ab, wie viel % des Hauses die ELW einnimmt, also wie schwer deren Lüftungsverluste ins Gewicht fallen.
Vor allem wegen der Schimmelprobl. bei dichten Häusern würde ich KWL in ELW nicht weglassen, ggf dann eine dezentrale Lüftung (mit oder ohne WRG) vorsehen. Bei uns sind das nur 2 Räume : ein winziges Bad und Wohnschlafküche. Frage: kann man das mit einem Gerät im Bad (und Strömung durch die Badtür) hinbekommen?

okastein
Forum-Admin
Aktivität: durchschnittlich
Benutzeravatar
Beiträge: 95
Registriert: 03.05.2008 16:15
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon okastein » 14.05.2012 11:40 Uhr

DA warten wir mal auf den Herrn Heufers, der ist da der Experte... bevor ich was falsches sage...

PS: Richtig, KfW70 isses aber besserer Standard, reicht aber wohl nicht für KfW55...
Redaktion energieportal24.de
www.energieportal24.de
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 14.05.2012 13:42 Uhr

Auch für die Einliegerwohnung sollte eine Lüftungsanlage zum Einsatz kommen. Bei heutigen energiesparenden Bauweisen wird sehr luftdicht gebaut, folglich muss ein Wohnraumlüftungsanlage immer berücksichtigt werden, um die Luftqualität sicherzustellen.

Für eine kleine Einliegerwohnung kann man auch ein dezentrales System mit Wärmerückgewinnung nehmen, beispielsweise inVenter.

Manuell mit Handlüftung ist der erforderliche Luftwechsel nicht sicher gestellt und die Wärmeverluste bei Fensterlüftung sind sehr hoch.

Haftungsprobleme liegen übrigens auch beim Planer und Erbauer, wenn es bei der Nutzung Probleme mit der Frischluft-Versorgung gibt und falls aufgrund nicht möglichen und nicht ausreichenden Luftwechsels Bauschäden auftreten.

Ich werde übrigens immer wieder gefragt, ob die Luft beim Einsatz einer Lüftungsanlage nicht zu trocken wird. Wer bei minus 10° Celius die Fenster öffnet, holt sich bei der Handlüftung ebenso trockene Luft in Haus wie bei einer automatischen Lüftungsanlage, nur mit wesentlich höheren Verlusten.
Relativ selten fällt im Winter unsere Raumluftfeuchte unter 40 %, dann reduzieren wir den Luftwechsel über den Regler an der kWRL und vermeiden auf diese Weise eine weitere Absenkung der Luftfeuchte. :wink:

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 15.05.2012 10:44 Uhr

Ergänzend zu meinem vorgenannten Beitrag der PDF-Link des VFW Bundesverband für Wohnungslueftung:
Haftungsrisiko für Wohngebäude ohne Lüftungsanlage im Neubau und Bestand?

Gruß

Thomas Heufers


KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Kontrollierter Lüftung Wärmerückgew. im EFH mit ELW