Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
NE-Häuser, Passivhäuser, Energiesparhäuser, Wärmedämmung, Lehmbau,...
Fjell
Beiträge: 4
Registriert: 11.02.2012 15:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Fjell » 13.02.2012 12:39 Uhr

Hallo.

Ich habe vor ein Dach zu dämmen, BJ 1961, Holz und Ziegel sind noch gut, daher kommt neu einstuhlen und/oder abdecken momentan ( auch finanziell ) nicht in Frage.

Die Ziegel wurde damals nur mit Dachlatten auf Konterlattung befestigt, also man sieht den Ziegel von innen. Ich will das Dach bestmöglich von innen dämmen ohne von Außen etwas zu verändern. Wie macht man das ?

Kann die Dämmung einfach offen ( mit 3-4 cm Hinterlüftungsabstand ) zum Ziegel eingebracht werden und dann mit Dampfbremsfolie gegen Herausfallen am Sparren befestigt werden ? Die Sparren sind 8 cm breit und 14 cm tief ( 6 m lang ). Abstand Sparren zu Sparren sind innen 80 cm.

Oder ist es möglich eine Art Leiste links/rechts am Sparren innen zu befestigen und da erneut innen im Sparrenraum zu verbrettern bzw. Folie zu spannen um dann den Klemmfilz einzudrücken ?

Was wäre die beste Methode ?


Zurück zu Bauen, energiesparendes Bauen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: schalungsloses Dach dämmen; BJ 1961