Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
derbayer
Beiträge: 1
Registriert: 05.02.2012 22:45
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon derbayer » 07.02.2012 16:35 Uhr

Habe eine Bebobachtung gemacht die mich ein wenig stutzig macht:

Unsere Solaranlage leigt seit ca 7 Jahren auf dem Dach und Funktioniert einwandfrei. Was mich nun wundert ist das die Temperatur in den Kollektoren bei Außentemperaturen von -10C immernoch bei +1C liegt. (morgens um 6 Uhr). Die Temperatur im Speicher unten liegt dann bei ca 8C. Sobald die Sonne scheint fängt die Solaranlage wiedwer an zu laufen, die Umwälzpumpe läuft mit ca 30% und es sind schnell 30C im Speicher unten erreicht...

Nun die eigentliche Frage: Gibt es einen wärmeaustausch über den Rücklauf? Ist es normal das das Wasser im Kollektor so warm bleibt? Muß / Kann / Sollt man ein Ventil in den Rücklauf einbauen???

Bin gespannt auf die Diskussion... :)


Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Negativwirkung der Solaranlage im Winter?