Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
reinerk
Beiträge: 3
Registriert: 20.01.2012 16:49
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon reinerk » 22.01.2012 05:06 Uhr

Hallo
Wir haben uns aus Kostengründen für eine billigere Pellet Heizung mit Solaranlage für Brauchwasser und Heizungsunterstützung entschieden.
Typ:
Elektromet EKO PE 20
FK Solartechnik = 14,4m2
Mit 850L Schichtenspeicher
Wir haben sie von einem ansässigen Heizungsbauer mont. lassen.
Wir sind eigentlich ganz zufrieden mit dem Teil
Die Solaranlage hat uns seit dem Einbau mit Warmwasser versorgt.
Seit Sep 2011 läuft die Pellet – Anlage.
Verbrauch von Sep.2011 bis 01.01.2012 = 1,5 to.
Ist auch soweit o.k.
Anfangsschwierigkeiten mit dem Teil hatten wir auch.
Da die Parrameter nicht gestimmt haben und ich sie selber eingestellt habe.
Nur bekomme ich nicht genug Wärme von Pellet – Kessel in den Schichtenspeicher.
Es sind ca.46° wo in den Speicher gehen.
Haben schon alles mögliche versucht aber es wird nicht mehr.
Ich vermut das die Pumpe vom Kessel zu schwach ist.
Aber der Heizungsmont. Sagt sie sei gut.
Hat jemand eine Idee.
Gruß
Reiner

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 22.01.2012 09:38 Uhr

Hallo!

Könnte es sein, dass die Solaranlage den Speicher auskühlt?

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
reinerk
Beiträge: 3
Registriert: 20.01.2012 16:49
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon reinerk » 22.01.2012 10:36 Uhr

Hallo Herr Heufers
Glaube nicht , wenn ich die Umwälzpumpe aus mache ( für die Heizkörper) bekomme ich genügend Wärme in den Puffer.
Und wenn ich sie wider an mache geht die Wärme wider aus dem Puffer .
Deswegen glaube ich das die Pumpendimension von Kessel zu klein oder die Umwelzpumpe für den Heizungskreislauf zu Stark ist.
Gruß
Reiner
reinerk
Beiträge: 3
Registriert: 20.01.2012 16:49
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon reinerk » 07.02.2012 10:24 Uhr

Hallo
Das Problem war die Rücklaufanhebung.
Sie hat das Wasser im Kreis bewegt ur nicht in den Speicher

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Nicht genug Wärme in den Schichtenspeicher