Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Windkraftanlagen, Kleinwindkraftanlagen, Windenergie, Planung, Windparks
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 05.04.2011 08:11 Uhr

3sat Wissenschaftsmagazin "hitec"
Sendetermin: 10.04.2011 um 16:00

Bild

Infotext zu Sendung:
Häuser von morgen - Das Bauen der Zukunft

Es ist ein neues Zeitalter angebrochen: Zum ersten Mal in der Geschichte des Bauens gibt es sogenannte Plusenergiehäuser: Gebäude, die mehr Energie produzieren, als sie verbrauchen. Es ist auch höchste Zeit. Denn Häuser gehören heute zu den größten Energiefressern.

In Europa verbrauchen private Haushalte über 40 Prozent der Primärenergie, mehr als Verkehr oder Industrie. Gebäude und die Frage des Bauens sind eine ernst zu nehmende Größe, die bei den gesellschaftlichen Debatten zum Thema Klimawandel bislang kaum Beachtung findet. Um die Energieeffizienz von Gebäuden zu steigern, arbeiten Forscher und Architekten an Konzepten, Gebäude in Minikraftwerke zu verwandeln.
Quelle: http://www.3sat.de/mediathek/frameless. ... index.html

Grundsätzlich werden in dem Beitrag interessante Ansätze zu energiesparenden Techniken vorgestellt, jedoch sind meiner Ansicht nach die vorgestellten Konzepte zu techniklastig. Alles muss bezahlbar sein und wirtschaftlich Sinn machen.
Es ist beispielsweise besser einen guten sommerlichen Hitzeschutz der Gebäudehülle herzustellen, als über komplexe Umluftsysteme mit Phasenwechselmaterial so genannte PCM (PhaseChangeMaterials) die Raumluft wieder abzukühlen. PCMs als simple Bauteilkühlung ist wirtschaftlich durchaus interessanter.
Die Vision, dass Gebäude in Zukunft als Kraftwerke fungieren, bleibt wohl für den Großteil der Gebäude - speziell im Bestand - unerfüllt.

Man wird nicht umhin kommen, den enormen Energiebedarf für alle Wohn- und Nichtwohngebäude mittelfristig um mehr als 70 % abzusenken. So ist die Versorgung über erneuerbare Energien keine Vision, sondern Realität.

Gruß

Thomas Heufers


KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/

Zurück zu Windkraft



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: 3sat hitec - Häuser von morgen - Das Bauen der Zukunft