Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
19Jumbi52
Beiträge: 2
Registriert: 24.01.2011 23:54
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon 19Jumbi52 » 26.01.2011 18:48 Uhr

Hallo Forumgemeinde.

Ich beabsichtige neu zu bauen.
Mein Heizungsinstallateur hat mir als WP eine Westfa Extrotherma SALM8 und das Aussenluftmodul ALM 6/8 vorgeschlagen.

Hat jemand mit dieser Kombination schon Erfahrungen gemacht?

Vielen Dank im Voraus

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 26.01.2011 21:19 Uhr

Wenn Du neu bauen willst, dann solltest Du erstmal eine Planung anstreben, die auf einen sehr geringen Energiebedarf ausgerichtet ist. Ich gehe davon aus, dass dir das wichtig ist. Und wenn das geschehen ist, dann kann man sich über eine Wärmetechnik Gedanken machen.

Gibt es denn bereits eine Planung? Wenn ja, wie sind die energetischen Eckdaten des Gebäudes.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
19Jumbi52
Beiträge: 2
Registriert: 24.01.2011 23:54
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon 19Jumbi52 » 26.01.2011 23:46 Uhr

Vielen Dank für die Antwort.
Hier einige Daten:
Laut Energieausweis beträgt der Primäenergiebedarf 30,9 kWh/(m2*a), der Endenergiebedarf 11,4 kWh/(m2*a).
Es wird eine Fußbodenheizung eng verlegt eingebaut.
Die Brauchwassererwärmung erfolgt über eine seperate Luft-/Wasser-WP.
Eine kontrollierte Wohnraumbelüftung ist vorgesehen.
Die beheizte Fläche beträgt ca. 300m2.
Welche Angaben werden sonst noch benötigt?
Gruß
Jumbi
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 27.01.2011 07:37 Uhr

Geht man bei Deinen Angaben von einer Heizlast von 25 Watt pro m² aus, dann sind das bei 300 m² beheizter Fläche 8 kW Heizlast für Raumwärme. Inklusive einer Reserve für Warmwasserbereitstellung ist ein Wärmepumpe mit 9 - 11 kW Leistung ausreichend. Die Wärmebereitstellung für Heizung und Warmwasser sollte mit einer Wärmepumpe (keine separate Warmwasser-Wärmepumpe) erfolgen, beispielsweise mit einer verlustarmen Kompakteinheit (Wärmepumpe und Warmwasserspeicher in einem Systemschrank).

Bezüglich des Herstellers würde ich mich nicht auf Experimente einlassen, ein servicefreundlicher technischer Kundendienst ist sein Geld wert. Im Zweifel sollte man sich Referenzen zeigen lassen. Die Qualität einer Wärmepumpeninstallation ist ganz entscheidend von der Kompetenz und der einwandfreien Ausführung des Fachhandwerkers abhängig.

Planungshilfe - Wärmepumpen-Checkliste
http://www.ecotec-energiesparhaus.de/fi ... epumpe.pdf

Verbraucherzentrale - Checkliste Wärmepumpen 2010 - Verbraucherinformation
http://www.ecotec-energiesparhaus.de/fi ... 10.pdf.pdf

SBZ - TWK-Wärmepumpensymposium - Je einfacher die Anlage, desto höher die Arbeitszahl
http://www.ecotec-energiesparhaus.de/fi ... posium.pdf

SBZ - TWK-Wärmepumpensymposium - Guter Geräte-COP kein Erfolgsgarant - Planung und Ausführung sind entscheidend für die Effizienz der Anlage
http://www.ecotec-energiesparhaus.de/fi ... posium.pdf

Gruß

Thomas Heufers

Zuletzt geändert von Thomas Heufers am 02.03.2011 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
Bulli80
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 27.02.2011 22:52
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Bulli80 » 01.03.2011 21:06 Uhr

Würde dir auch empfehlen eine Wärmepumpe für beides zu nehmen.

Mehr infos unter: http://www.zubatec.de
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 02.03.2011 12:08 Uhr

Bulli80 hat geschrieben:Würde dir auch empfehlen eine Wärmepumpe für beides zu nehmen.

Mehr infos unter: http://www.zubatec.de
Dann kann man die Liste der Anbieter mit dem System Mitsubishi Zubadan endlos erweitern.
- Waterkotte http://waterkotte.de/index.php?id=95
- Stiebel Eltron http://www.stiebel-eltron.de/erneuerbar ... -20-26-az/
- Remko http://www.remko.de/de/index.php?lia_pa ... how&id=131
- etc.

Alle kochen nur mit Wasser.

Gruß

Thomas Heufers


KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
Bulli80
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 27.02.2011 22:52
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Bulli80 » 02.03.2011 17:09 Uhr

Thomas Heufers hat geschrieben:Dann kann man die Liste der Anbieter mit dem System Mitsubishi Zubadan endlos erweitern.


Ebenso die der Energieparhäuser:

Town & Country http://www.hausausstellung.de/energiesparhaus-niedrigenergiehaus.html
Das 1 Liter Haus http://www.danhaus.de/
MS Mediasystems: http://www.energiesparhaus.info/

Oder Energieberater

Sehr zu empfehlen: http://www.enev-check.de/

... :roll:
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 02.03.2011 17:51 Uhr

Richtig, man sollte sich einen Überblick verschaffen und über verschiedene Anbieter ein Angebot einholen. Mit der gewonnenen Transparenz ist es dann möglich, das Beste für sich herauszufiltern.
Wenn man nicht über die ausreichende Sachkunde verfügt, dann empfehle ich immer eine Bau- und Energieberatung in der Verbraucherzentrale durchführen zu lassen.

http://www.verbraucherzentrale-energieberatung.de
In mehr als 600 Orten beraten erfahrene Architekten, Ingenieure und Physiker zu allen Fragen rund um den effizienten Energieeinsatz:
* Baulicher Wärmeschutz
* Heizungs- und Regelungstechnik
* Solarenergie
* Stromsparen
* Wärmepumpen
* Förderprogramme

Checkliste Wärmepumpen 2010
http://www.ecotec-energiesparhaus.de/fi ... 10.pdf.pdf

Gruß

Thomas Heufers


KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Luft-/Wasser-WP in Splitaufstellung