Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Infrarotheizungen, Bildheizungen, Nachtspeicheröfen, Heizkonvektoren
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 03.05.2013 10:53 Uhr

@infrarotheizungpreis - Infrarotheizungen testen? :shock:

Grundsätzlich ist von einer Infrarotheizung in konventionellen Gebäuden - mittelmäßig bis schlecht gedämmte Gebäude - abzuraten.
Um zu diesem Ergebnis zu kommen, braucht man keinen Test.

Anders sieht die Sache aus, wenn man die Infrarotheizung als Zusatzheizquelle für kurzzeitiges Nachheizen in Passivhäusern oder beispielsweise im Bad nutzen möchte. Die Betonung liegt auf kurzzeitig und nicht als Dauerheizquelle.

Deine Website zum Thema Intrarotheizung ist eine reine Werbekampagne für dieses Heizungssystem. Man findet dort keine kritischen Anmerkungen zu diesem Thema.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/

infrarotheizungpreis
Beiträge: 2
Registriert: 02.05.2013 18:01
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Sonstige
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon infrarotheizungpreis » 03.05.2013 13:04 Uhr

Hi Thomas,

das würde ich generell nicht sagen, Verbraucher, die sich nicht mit dem Thema beschäftigt haben, orientieren sich oft an Tests, darum wäre ein unabhängiger Test oder Artikel von Warentest was Gutes, da es dann auch nicht mehr so viele Falsch-informierte gäbe.

Zu meiner Webseite: Du hast vollkommen Recht, anfangs war ich auch stark von der Infrarotheizung überzeugt, da ich eben erst die ganzen Falschinfos gelesen hatte. Ich bin auch davon überzeugt, dass Sie eher als Übergangsheizungen für Bad oder Küche, für eben die schnelle Wärme beim Frühstück oder Duschen, geeignet sind.
Ich hatte aber schon ein paar Artikel geschrieben, bis ich das wusste.

Sobald ich Zeit für eine Überarbeitung habe, werde ich meine neuen Erkenntnisse einarbeiten und mich nicht unbedingt bei Herstellern informieren.
Außerdem werde ich die lokale Beratung von Spezialisten stärker hervorheben. Hier ist es aber wieder so, dass es zwei Fronten gibt, konservative Heizungsberater, die Geld mit den Konfektionsheizungen und deren Wartung machen wollen. Und eben der Infrarotheizung Hersteller, die eben nur verkaufen möchten. Irgendwie schon ein schwieriges Thema.

Danke jedenfalls für dein Feedback!
RicoHa
Beiträge: 1
Registriert: 06.11.2013 19:44
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Umwelttechnik
Land: Deutschland

Beitragvon RicoHa » 30.11.2013 21:40 Uhr

Hallo das Thema ist für viele Leute durchaus interessant. gerade als Zusatzheizung oder für die vielen Nachtspeicher Heizer. Der wirklich entscheidende Punkt ist sicherlich zum einen die effektive Heizleistung/IR-Strahlung (Qualität) und zum anderen die exakt an den Bedarf und Räumlichkeiten angepaßte Leistung und Positionierung der Geräte. Ich denke die wenigsten sind in der Lage mittels einfacher Formeln sich das auszurechnen. Dafür gibt es Profis. Und wenn man den Verkäufern nicht traut, tut dies auch jeder ausgebildete Energieberater. Viele nützliche Infos kann man sich im Forum einlesen. Hier wird so ziemlich jedes Thema ausführlich diskutiert. Als guten Tip kann man aber auch den Angebote Vergleich vor dem Infrarotheizung kaufen nehmen. Das bringt viel Klarheit und spart auch noch Kosten.
greenenergy
Beiträge: 1
Registriert: 15.08.2017 16:12
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Lehrer/ Studenten / Schüler
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Energiewirtschaft & Politik
Land: Deutschland

Beitragvon greenenergy » 17.08.2017 13:53 Uhr

Hallo zusammen!

Ich benutze schon seit einigen Jahren Infrarotheizungen in meiner Wohnung und bin ausgesprochen zufrieden damit!
Meine erste Infrarotheizung war ebenfalls von Redwell, da gab es sehr viele Probleme mit dem Support, abgesehen davon, dass diese auch sehr teuer waren. Meine jetzige Heizung ist deutlich günstiger (von der Firma Happy Heating https://www.happy-heating.com) und erfüllt seinen Zweck genau so gut!

Was ich zu dieser Art von Heizung aus meiner Erfahrung sagen kann:

- heizt sehr gut und vor allem schnell und langanhaltend
- die Wärme fühlt sich wie Herr/Frau Niedermann schon sagt sehr angenehm und "sauber" an
- ist bei der Montage sehr einfach und sieht durch das Design auch toll aus
- ich hatte nach dem ersten Jahr der Benutzung deutliche Energiekosteneinsparungen

Ich persönlich kann eine solche Heizung nur weiterempfehlen.

Haben Sie in den vergangenen Jahren auch solche Erfahrungen machen können, Herr Reuters, oder würden Sie sagen, dass sich da nichts getan hat?

Liebe Grüße,
Karsten
William
Aktivität: gering
Beiträge: 15
Registriert: 07.09.2017 23:02
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: BHKW/ KWK
Land: Deutschland

Beitragvon William » 10.09.2017 21:49 Uhr

Hallo zusammen,
mit der Infrarotheizung habe ich vier Jahre geheizt. Als meine Frau und ich in das Haus ihrer Eltern gezogen sind, war dort nur die Infrarotheizung, so dass wir für den Anfang damit heizen mussten. Letztes Jahr haben wir aber eine neue Heizung einbauen lassen. Wir heizen jetzt mit Pellet, was ich persönlich viel besser finde. Meine Frau hat für die Räume schöne antike Gussheizkörper gewählt, die richtig gut zu dem alten Haus passen.
Infrarot ist zwar ganz okay, muss aber nicht unbedingt sein. :)
LG
energieprojekt
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 1565
Registriert: 23.04.2014 10:17
Wohnort: Westerwald
Lob gegeben: 11 Mal
Lob erhalten: 187 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon energieprojekt » 11.09.2017 06:15 Uhr

Hallo William, willkommen bei EP24.de.
Eine interessante Antwort, kannst du die mit Zahlen belegen ?
Monatliche Stromkosten usw.
Danke vorab Udo von www.energieprojekt,biz

Wir haben die Welt von unseren Kindern geliehen und nicht von unseren Eltern geerbt. So sollten wir auch damit umgehen !
arnsi
Beiträge: 1
Registriert: 28.09.2018 09:33
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon arnsi » 28.09.2018 09:42 Uhr

Naja, bei einer Infrarotheizung muss man allerdings nicht zuerst die ganze Raumluft erwärmen, bevor eine angenehme Temperatur zu spüren ist. Deshalb heizen die schneller und effizienter als eine Nachtspeicherheizung, die mit Konvektion arbeitet. Außerdem sollte man nicht unbedingt auf Billigtarife setzen, wenn man mit einer Elektroheizung heizt, weil es dann nicht so gut für die Umwelt ist. Lieber nur mit Ökostrom, sonst kann man direkt wieder auf eine Gasheizung umsteigen.
alex24
Beiträge: 1
Registriert: 11.10.2018 16:20
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 0 Jahre
Interessensgebiet: Umwelttechnik
Land: Deutschland

Beitragvon alex24 » 11.10.2018 16:27 Uhr

Klar ist Strom teuer, aber wenn man z.B. eine Wärmequelle für den Keller oder sonstiges sucht, wo keine Heizungsleitungen gelegt sind, dann ist eine Elektroheizung eigentlich die einzige Lösung, oder? Und da sind Infrarotheizungen doch effizienter als viele andere Modelle.
Emi89
Beiträge: 1
Registriert: 18.07.2019 09:23
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Solartechnik (Photovoltaik)
Land: Deutschland

Beitragvon Emi89 » 18.07.2019 10:35 Uhr

Ich kann alex24 nur zustimmen. Wir haben seit ca. 3 Jahren unser gesamtes Haus mit Infrarotheizungen ausgestattet und diese sind wirklich sehr effizient. Unsere Kosten sind stark gesunken und wenn wir Heizen macht sich eine wohlige Wärme breit. Es einen Kostenrechner mit dem man genau sieht, wie viel man potenziell sparen kann.


LG,
Emily
GESBB
Aktivität: hoch
Beiträge: 391
Bilder: 0
Registriert: 16.05.2010 16:48
Lob gegeben: 21 Mal
Lob erhalten: 18 Mal
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon GESBB » 19.07.2019 07:31 Uhr

Emi89 hat geschrieben:Ich kann alex24 nur zustimmen. Wir haben seit ca. 3 Jahren unser gesamtes Haus mit Infrarotheizungen ausgestattet und diese sind wirklich sehr effizient.

Das halte ich für ein Märchen von Verkäufern, die solche Werbebotschaften hier verbreiten und es scheinbar dringend notwendig haben. :wink:
Emi89 hat geschrieben: Unsere Kosten sind stark gesunken und wenn wir Heizen macht sich eine wohlige Wärme breit.
Derartig vergleichbare Lügen sind mir bisher noch nie begegnet.
Emi89 hat geschrieben:Auf **** gibt es einen Kostenrechner mit dem man genau sieht, wie viel man potenziell sparen kann.

Vor solchen Verkaufsplattformen kann ich nur dringlichst warnen. :!:

Um wirtschaftlich und CO2-arm zu sein, müssen Anlagen für Heizung und WW-Bereitung fachgerecht dimensioniert werden!
Ohne fachgerechte Anlagendimensionierung sind Energieausweise nicht rechtskonform.

Evtl. nachträglich eingefügte Werbung stammt nicht von mir!


VorherigeNächste

Zurück zu Stromheizungen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Infrarotheizung Test, ab Beitrag 20