Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
gatzey
Beiträge: 1
Registriert: 13.01.2011 19:34
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon gatzey » 14.01.2011 13:57 Uhr

Hallo
Ich habe einen 750L Pufferspeicher an einer Pelletsheizung ETA 25PE
angeschlossen.Im Puffer integriert ist ein 150L Warmwasserboiler.
Das WW steht auf Solltemperatur 50 Grad.
Wie sollte man den Puffer einstellen,um ihn am effizientesten zu betreiben.
Einstellen kann man:Puffer oben Temperatur min
Puffer unten Temperatur min
Ist es sinnvoll die Pufferladezeit von 0-24 Uhr einzustellen,oder sollte man über Nacht die Ladung ausschalten.
Für hilfreiche Vorschläge wäre ich sehr dankbar.
Mfg
Gatzey













:D

kolo@post.cz
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 50
Registriert: 19.12.2006 13:24
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon kolo@post.cz » 17.01.2011 10:26 Uhr

WW würde ich auf 62¢ stellen, schon wegen den Legionellen!
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 17.01.2011 18:21 Uhr

Da der Puffer oben immer bedingt durch die Schichtung eine höhere Temperatur hat als unten, sollte der Speicher im oberen Bereich ein Temeperaturniveau von 65 - 70°C haben.
Die optimale Warmwassertemperatur bekommt man dann durch einen Thermostat in der Warmwasserleitung.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
prehalle
Beiträge: 4
Registriert: 17.03.2011 14:21
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon prehalle » 17.03.2011 21:22 Uhr

Hallo Gatzey,
wie steht denn überhaupt von der Steuerung aus der Intervall Legionellenschutz Trinkwasser?

Ständig überhöhte Temperaturen können früher zu erhöhter Verkalkung im Rohrsystem führen.

Vielleicht kann man die Zeiten der Ladung an die Zeiten des Bedarfs anpassen?

MfG
prehalle

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Einstellwerte für Pufferspeicher