Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Meise

Beitragvon Meise » 12.09.2005 03:47 Uhr

Hallo Zusammen.

Wir haben Zuhause eine normale Ölheizung.
Bei den derzeitigen Heizölpreisen von ca. 67 Cent habe ich mich gefragt, ob man die Heizanlagen nicht auch mit nachwachsenden Rohstoffen also Pflanzenöl betreiben kann. Gleichzeitig könnte man die Tanks als Tankstelle für das eigene Dieselauto verwenden.
Kennt sich damit jemand aus?
Eigentlich müsste man doch nur einen Wärmetauscher zum vorwärmen des Öls installieren, da es ja dickflüssiger ist.
Hat da eventuell der Schornsteinfegerverband etwas dagegen?


Vielen Dank
Meise


PS: Kennt einer eine gute Seite zum Eigenbau eines Solarkollektors aus Kupferrohr?

Franky

Beitragvon Franky » 12.09.2005 03:48 Uhr

Hallo Herr Meise,
Ich bin auch auf der Suche nach Umrüstung mit möglich wenig aufwand.
Solar habe ich die Rohre bis zum Dach schon gelegt und der solarspeischer ist auch schon im Keller. Abber die Kollektoren sind noch zu Teuer.Mit Kupferrohr unter Glas beheize ich meinen Pool (im Moment 29 Grad ) aber das reicht nicht zum heizen.

Gruß Frankyneu
Blattner

Beitragvon Blattner » 12.09.2005 03:49 Uhr

Hallo,

P-Öl heizen rechnet sich nicht wirklich, da nur Wärme erzeugt wird, sinnvoller erschein mir, ein BHKW anzuschaffen Strom an EVU zu verkaufen wg. hohem Invest, rechnet sich aber, günstiges Öl gibts immer wieder

Gruß HBl
Armundalt

Beitragvon Armundalt » 30.09.2005 12:18 Uhr

Meise hat geschrieben:Hallo Zusammen.

Wir haben Zuhause eine normale Ölheizung.
Bei den derzeitigen Heizölpreisen von ca. 67 Cent habe ich mich gefragt, ob man die Heizanlagen nicht auch mit nachwachsenden Rohstoffen also Pflanzenöl betreiben kann. Gleichzeitig könnte man die Tanks als Tankstelle für das eigene Dieselauto verwenden.
Kennt sich damit jemand aus?
Eigentlich müsste man doch nur einen Wärmetauscher zum vorwärmen des Öls installieren, da es ja dickflüssiger ist.
Hat da eventuell der Schornsteinfegerverband etwas dagegen?


Vielen Dank
Meise


Wo willst Du PÖL für weniger als 67 Cent herkriegen?

Ist völlig unrentabel, da auch noch Aufwand dafür zu betreiben.

Mach es andesrum: Heizöl ins Auto, das funzt und spart :lol:

PS: Kennt einer eine gute Seite zum Eigenbau eines Solarkollektors aus Kupferrohr?

NvO

Beitragvon NvO » 02.10.2005 11:23 Uhr

Und ist verboten......interessiert zwar eigentlich niemanden aber wenn man mal kontrolliert wird (und der Zoll hat ja nix anderes mehr zu tun) hat der A..... Kirmes^^
Heizöl im Auto ist zwar billig aber superriskant......
Gast

Beitragvon Gast » 03.10.2005 10:42 Uhr

Ich suche nach nach umrüstvarianten zum heizen der wohnung mit pöl, da ein bauer in meiner umgebung pöl für 0,50 ? / Liter verkaufen will.
Außerdem suche ich auch nach Fachwerkstätten zum Umrüsten meines PKW`s auf PÖL Betrieb

weisenp
Beiträge: 1
Registriert: 10.10.2005 21:27
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon weisenp » 10.10.2005 21:41 Uhr

Habe mindestens 700 liter altes friten öl hier stehen und möchte mein Brenner damit betreiben leider geht es nicht so gut. Kann einer mir da hälfen wie ich oder wo ich da hilfe bekomme.

Danke
sasa
Beiträge: 1
Registriert: 10.10.2005 22:10
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon sasa » 10.10.2005 22:23 Uhr

Moin Meise

Neue Brenner haben schon einen Vorwärmer der das Öl auf 60 Grad erhitzt.Gepesste Öle sind nicht so sauber als raffenierte Öle. Sojaöl kann man bei Futtermittelfirmen bekommen (1000 Lieter im Tank frei Haus ca52cent +7%Steuer)
Dietmar

Beitragvon Dietmar » 12.10.2005 11:24 Uhr

Hallo,

also ich heize seit 2 Jahren mit kaltgepresstem Rapsöl und das funktioniert super. Kaufe das Rapsöl in Ungarn per Tankzug (4 Haushalte in meiner Gasse) um 22 Cent pro Liter :lol:

P-Öl kann in jeder Ölheizung verfeuert werden wenn Du folgende Änderungen vornimmst:

1) Baue einen Wärmetauscher in den Vorlauf des Heizkreislaufes ein und leite die Treibstoffleitung im anderen Bereich durch. Wir haben das alle mit Wärmetauscher von VW gemacht welche das Motoröl vorheizen/kühlen.

2) Wichtig ist eine Feinstfilteranlage einzubauen. Die kriegst um ca 300 Euro bei uns. Diese Filtert microskopisch fein die Restschwebstoffe raus.
Diese Filteranlage ahben wir selbst entwickelt, da es am Markt nichts ordentliches gibt und die bauen wir auch in Kleinserien.

3) Such Dir nen Heizungstechniker der ca 2 Stunden Zeit hat und alle Handelsüblichen Düsen mithat. Der mißt mit dem Abgasmessgerät die Werte im Betrieb aus und sollte den Förderdruck (meist original bei 4 bis 5 Bar) soweit wie möglich raufschrauben (bei unseren Brennern gings bis 7 Bar) und dementsprechend ne kleinere Düse dann verwenden die besser zerstäubt.

4) Wenn der Weg zum Kessel sehr weit ist, solltest ne Vordruckpumpe einbauen die halt nur den Saugwiderstand überdaucht.


Wer noch Fragen hat kann mich auch anrufen unter 0043 664 3383015

Wir sind in Österreich insgesamt schon über 200 Haushalte die mit Pflanzenöl heizen :lol:
Gast

Beitragvon Gast » 24.11.2005 22:19 Uhr

sasa hat geschrieben:Moin Meise

Neue Brenner haben schon einen Vorwärmer der das Öl auf 60 Grad erhitzt.Gepesste Öle sind nicht so sauber als raffenierte Öle. Sojaöl kann man bei Futtermittelfirmen bekommen (1000 Lieter im Tank frei Haus ca52cent +7%Steuer)
:
cry: warum dann nicht gleich Heizöl kaufen für 0,50 € plus :arrow:

Nächste

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Ölheizung mit Pflanzenöl betreiben?