Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
lodar
Beiträge: 2
Registriert: 09.08.2008 08:52
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon lodar » 04.06.2010 18:36 Uhr

Hallo zusammen,
An was kann es liegen wenn die Brauchwasserkollektoren an einem durchweg warmen und sonnigen Tag im Juni nur auf eine Höchsttemperatur von 75° kommen?
Ich lese immer wieder daß da bis zu 130° normal ist.
Kann das normal sein?
10.00 Uhr: 55°/ 11.30: 62°/ 12.30: 70°/ 13.45: 75°/15.45: 70° 17.00:66°
Temperatur der 3 Speichermeßfühler um 17.00: Solarspeicher: S2: 63°/ S3: 65°/ Entnahmespeicher: S4/60°
Solarspeicher ist bis 90° und Entnahmespeicher bis 70° in der Soloarsteuerung (Deltasol B Pro) eingestellt.
Einiges zur Anlage:
Standort Ansbach Mfr. Höhe 407 m
Kollektorausrichtung: 10°SüdOst und 51° Schräg.
ca. 9m² Kollektorfläche NAU Blue Energie 2000 mit Tinoxbeschichtung.
ca. 30m Einfache Entfernung zwischen Kol. und Speicher.
Nur Brauchwassererwärmung mit 2 X 300L Speicher.
4 Meßfühler: 1 Koll., 2 am Solarspeicher, 1 am Entnahmespeicher.
2 Pumpen
Arbeitsdruck ca. 2,5 Bar.
Danke schon mal im Voraus. :)
Einen schönen Tag wünscht
Erwin

bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 05.06.2010 15:01 Uhr

Wenn der Speicher nicht als Frischwasserstation läuft und permanent mit frischen Wasser befüllt wird ist auch 75 Grad sehr Grenzwertig. Stichwort: Kalkablagerung bei hohen Temperaturen.
englerch
Aktivität: neu
Beiträge: 5
Registriert: 04.06.2010 14:03
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon englerch » 05.06.2010 18:57 Uhr

Hallo,
ich kann an den Daten nichts falsches finden.

Warum sollen denn die Kollektoren auf 130° hochgehen?
Bei 130° spricht im Normalfall der Kollektorschutz an und versucht die Kollektoren zu kühlen.
130° schaden dem Kollektor, bzw. dem Glykosegemisch in der Anlage.

Wenn der Kollektor 130° erreichen würde, dann behaupte ich mal, stimmt im System was nicht. Speicher zu klein (dann zu früh warm), Kollektor nicht ganz oder mit zu wenig Druck gefüllt -> Luft im System und die Pumpe bekommt die Hitze nicht runter...

Aber 75° klingen für mich echt gesund.

Wie kalt waren denn die Puffer am Morgen?

Zum Vergleich:
Meine 24 Quadratmeter haben heute 800 Liter meiner Wärmepuffer von 40 auf 75 Grad hochgeladen. Die Maximaltemperatur die heute am Kollektor erreicht wurden, waren 82°.

MfG
Christian
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 06.06.2010 19:37 Uhr

Kommentar von "susi_3" erstellt am 06.06.2010,20:36
Thema: Sonstiges(Sonstiger Kommentar/ Tipp)

Temperatur ist völlig o.k.
Die Anlage ist korrekt ausgelegt. Maßgebend ist für die Kollektertemperatur immer die untere Speichertemperatur. Man sieht, daß die Wärme des Kollektors ordentlich abgebaut wird. 3 Tage Sonne wie heute und keine Wärmeabgabe aus dem Speicher würde für die Anlage einen Stillstand wegen maximal erreichter Kollektortemperatur bedeuten. Abhilfe: Zwangsduschen für Alle anordnen, damit die Anlage wieder läuft.
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=884' target='_blank'>Mail an susi_3</a>
oakgast
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1000
Registriert: 17.07.2009 08:50
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon oakgast » 07.06.2010 15:00 Uhr

Kommentar von "Dennis" erstellt am 07.06.2010,15:59
Thema: Sonstiges(Sonstiger Kommentar/ Tipp)

Hallo Lodar,

ich stelle mir die gleiche Frage der Anlagenleistung bei Komplettsonne:
Jetzt über das Fronleichnam Wochenende mit richtig Sonne, hatte ich unten im Speicher max 54°.
Ich habe auch nie mehr Temperaturunterschied zwischen den beiden Solarleitungen (Vor/Rücklauf) als 2° abgelesen und max 68°unten im Speicher -> damit kann der Speicher ja auch nicht auf 80° erhitzt werden.

Hat jemand noch Tipps?
Welche Solartemperatur kommt bei drei Felder denn normalerweise vom Dach runter?
Ist vielleicht eine falsche Solarkreispumpe eingebaut worden?
Meine Anlage:
Kollektorausrichtung: Süd/SüdOst und 45° Schräg.
6,9m² Kollektorfläche Wolf Topson F3-1
Nur Brauchwassererwärmung mit 300L Speicher.
2 Meßfühler: 1 Koll., 1 Solarspeicher unten

BG

Dennis
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=886' target='_blank'>Mail an Dennis</a>
klausamsee
Aktivität: hoch
Beiträge: 184
Registriert: 23.03.2006 18:47
Wohnort: Bodensee
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon klausamsee » 07.06.2010 16:35 Uhr

Also ich selber habe 4 Module Topson F3Q, die laden einen 950l-Schichtenspeicher. Module gehen in Richtung SSW, 30° Dachneigung. Ich habe die letzten Tage 75°C vom Dach bekommen, die Spreizung liegt etwa um die 10K.
Schau bitte zunächst, ob die Umwälzpumpe wirklich läuft, wenn du die geringe Spreizung hast. Es könnte sein, daß die maximale Speichertemperatur so eingestellt ist, daß die Ladung bei 54°C abgeschaltet wird.
Eine andere Vermutung ist, daß die Wärme nicht vom Dach runter kommt, weil z.B. Luft im System ist. Du wirst einen Luftabscheider in der Pumpengruppe haben, entlüfte dort mal. Wenn sehr viel Luft kommt ist die Wahrscheinlichkeit, Luft im System zu haben, recht hoch.
Du kannst auch testen, ob in den Kollektoren genug Wärme vorhanden ist. Zieh (wenn die Sonne schön scheint) den Temperaturfühler aus dem Speicher und stecke ihn in heißes (fast kochendes) Wasser, dazu ein Thermometer. Wenn das Wasser abkühlt, sollte irgendwann die Pumpe anspringen. Die Temperatur der Kollektoren ist nun die Wassertemperatur plus eingestellte Hysterese. Da sollten nach einigen Minuten Anlagenstillstand so um die 80°C herrschen. Wenn dies der Fall ist, könnte entweder Luft im System sein oder aber tatsächlich die Pumpe kaputt sein (hatte mal eine Pumpe, da war das Flügelrad lose auf der Welle).

Klaus

SolarDennis
Beiträge: 1
Registriert: 09.06.2010 08:31
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon SolarDennis » 09.06.2010 08:49 Uhr

Hallo Klaus,

die Umwälzpumpe läuft (die Kontrollampe am Regler ist an und sie brummt).
Die maximale Speichertemperatur habe ich gestern abend noch mal abgefragt -> 90° und habe Sie auf 80° neu eingestellt.
Ich habe bei Sonne einfach mal die Solarpumpe stromlos gesetzt. Da ist die Kollektortemp sofort angestiegen -> also eigentlich ok?!?!

Anlage entlüften werde ich als nächstes mal machen.

Danke füe die Hinweise!

BG

SolarDennis

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Nur 75° an den Kollektoren