Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
Juli
Aktivität: gering
Beiträge: 20
Registriert: 17.05.2010 10:44
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Juli » 17.05.2010 13:57 Uhr

Ich habe gerade einen Artikel darüber gelesen, dass Holz bald als Treibstoff für das Auto eingesetzt werden kann.

In einer Fachzeitschrift präsentierten Forscher das Motto "Pack das Holz in den Tank". Das Holz wird dabei in einen Flüssigtreibstoff umgewandelt. Am Auto müssen keine Umbauten gemacht werden - zumindest wenn er in Anteilen von 15 Prozent normalen Benzin zugemischt wird.

klausamsee
Aktivität: hoch
Beiträge: 184
Registriert: 23.03.2006 18:47
Wohnort: Bodensee
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon klausamsee » 17.05.2010 14:39 Uhr

15% Beimischung für´s gute Gewissen...
Durch eine angepasste Fahrweise lassen sich mit bestehenden Autos mehr als 15% Sprit einsparen. Und wenn man zum Brötchen holen das Fahrrad nimmt, noch mehr.

Klaus
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 17.05.2010 15:55 Uhr

Juli hat geschrieben:Ich habe gerade einen Artikel darüber gelesen, dass Holz bald als Treibstoff für das Auto eingesetzt werden kann.

Hab ich auch schon ein paar Beiträge mitverfoglt.

Juli hat geschrieben:Am Auto müssen keine Umbauten gemacht werden - zumindest wenn er in Anteilen von 15 Prozent normalen Benzin zugemischt wird.

Sagt wer? Die Autohersteller die auf Neugeschäft warten wenn durch zu hohe Beismischungen nach einigen Jahren Motorschäden auftreten (Sagt ein Leitgeplater bei dem VW gesagt hat das mein Modell Biodiesel verträgt aber nach einiger Zeit die Einspritzung defekt war - Bosch als Hersteller der Einspritzung wusste schon wieso sie nie eine Freigabe für TDI's ausgesprochen haben).
holz-metall-artinger
Aktivität: gering
Beiträge: 39
Registriert: 08.01.2009 21:06
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal

Beitragvon holz-metall-artinger » 17.05.2010 18:36 Uhr

Hallo in die Runde, was es nicht alles gibt ? Holz ist gut geeignet zum verbrennen und damit zum heizen. Es kann mit Holz ein eher kleiner Teil an Öl ersetzt werden. Es gibt nicht einmal gute Holzheizsysteme die für Jederman realisierbar wären, da wollen wir auch noch mit Holz Autofahren. Kleinere und halb so schwere Autos würden mehr bringen. mfG. Josef
Josef
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 18.05.2010 06:47 Uhr

Ich denke dies würde erst dann Sinn machen eine Verflüssigung von Holz im Großen Stiel zu realisieren wenn praktisch keine Haus mehr mit Öl beheizt wird und auf Holz (Pellets/Hackschnitzel/Scheitholz - je nach Komfort und Wärmebedarf) oder Wärmepumpe umgestellt ist. Bis dorthin ist es sinnvoller erst mal im Häuslichen Bereich den Ölbedarf massiv zu senken.
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 18.05.2010 07:48 Uhr

Um 1940 hat man die Vergasung von Holz bereits zum Antrieb von Fahrzeugen genutzt. Da Treibstoff sehr teuer war, hatte man nach alternativen Antriebsmöglichkeiten gesucht.

Bild

In folgendem Beitrag wird gezeigt, wie ein finnischer Bastler einen Chevrolet auf Holzvergasertechnik umgebaut hat.
http://www.youtube.com/watch?v=9lzDoTzacrc
Das Ganze ist durchaus praxistauglich, abgesehen von der Startvorbereitung des Vergaserprozesses.

Gruß

Thomas Heufers


KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
DerLange
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 11.05.2010 15:01
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon DerLange » 20.05.2010 15:25 Uhr

Am Auto müssen keine Umbauten gemacht werden


das halte ich aber für ein Gerücht, wie soll das denn bitte funktionieren?
axel_jeromin
EXPERTE
Aktivität: hoch
Beiträge: 151
Registriert: 11.01.2008 11:33
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon axel_jeromin » 23.05.2010 23:03 Uhr

Hallo Zusammen,
wenn der Titel "Verflüssigung Lingniose reicher Pflanzen" anstelle "Tu Holz in den Tank" geheißen hätte, hätte sich kaum jemand darum gekümmert.

Wenn man auf Brachflächen schnellwachsende Großgräser (z.B. Miskantus) anbaut und diese dann zum Heizen oder verflüssigen braucht, warum nicht.

Der so gewonnene Biosprit kann dann zum Teil in "normalen" Ottomotoren genutzt werden.

Axel

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Holz als Treibstoff für das Auto