Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Solarwärme, Solarkollektoren, Schwimmbaderwärmung, Montagesystemen
tobi8378
Beiträge: 1
Registriert: 29.04.2010 09:08
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon tobi8378 » 29.04.2010 09:30 Uhr

hallo zusammen,

ich bin gerade auf dieses Forum gestoßen und hoffe, dass vielleicht auch mir jemand kompetent weiterhelfen kann.
Zu meinem Problem: Im letzten Jahr haben wir unsere Solaranlage (acht Kollektoren Sieger Malaga 2.0 in Reihe geschaltet) abgebaut und mit geänderter Anordnung wieder aufgebaut (untere Skizze).
Jetzt haben wir allerdings eine wesentlich geringere Energieausbeute.
Kann mir jemand sagen ob wir hier einen Fehler beim Anschluß des
jetzt zweireihigen Kollektoraufbaus gemacht haben ?

Vielen Dank im voraus !

Gruß
Tobi
Dateianhänge
Solaranlage.pdf
oben: alter Aufbau
unten: neuer Aufbau
(109.98 KiB) 399-mal heruntergeladen

axel_jeromin
EXPERTE
Aktivität: hoch
Beiträge: 151
Registriert: 11.01.2008 11:33
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon axel_jeromin » 05.05.2010 15:29 Uhr

Hi Tobi,
was hat Dich bewogen die Anordnung zu ändern, durch die Reihenschaltung hat sich der Strömungewiderstand erhöht. Vieleicht ist der Durchfluss zu gering.


Axel
Johnsegeln
Aktivität: gering
Beiträge: 47
Registriert: 22.10.2008 16:00
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Johnsegeln » 05.05.2010 18:46 Uhr

Wenn 8 Kollektoren in Reihe geschaltet sind, wird das Wasser von den ersten vier Kollektoren bereits so sehr erhitzt, dass es sich in Sattdampf (feuchten Wasserdampf unter Druck) umwandelt.

Wasser kann nach dem HX Diagramm aber nur eine bestimmte Menge Wärme aufnehmen.

In Kraftwerksturbinen wird Wasserdampf unter sehr hohem Druck bis auf mehrere Hundert Grad erhitzt, um seine Energie dann an die Turbine abzugeben.

Bei 3 Bar Solaranlagendruck ist dies jedoch nicht möglich.
Da der Sattdampf also ab dem vierten Kollektor keine weitere Wärme aufnehmen kann, strömt er nur durch die restlichen Kollektoren und durchspült sie.

Zu erkennen sein müsste der Sattdampfaggregatszustand an einem sich erhöhenden Druck in der Arbeitsphase der Anlage.

Der geringere Wirkungsgrad ist logisch, da die Hälfte der Kollektoren keine Energie mehr an das sie durchströmende Wasser abgeben kann.

Außerdem werden die Kollektoren fünf bis acht nicht mehr ihre Wärme los und sie werden im ungünstigsten Fall undicht.

John

Zurück zu Solarthermie, Solaranlagen, Kollektoren, solare Wassererwärmung



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Solaranl. arbeitet schlecht nach Änderung der Kollektoranord