Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
Werner Mößner

Beitragvon Werner Mößner » 31.08.2005 17:36 Uhr

Hallo, ich möchte meinen Porsche Cayenne-S mit Autogas bivalent betreiben,kann mir jemand neutral die Vor-u. Nachteile zukommen lassen, oder wer hat Erfahrung damit. Wie verhält sich dieses Fahrzeug damit.Die jährl. Fahrleistung beträgt ca 50Tsd-KM, das sollte sich rechnen.
Mein Standort ist Stuttgart. Für jede Info vielen Dank im Voraus.

Paul Summerer

Beitragvon Paul Summerer » 31.08.2005 17:36 Uhr

Hallo,

Erfahrungen mit einem Porsche hab ich zwar nicht, aber ich habe meinen BMW 318i vor 4 Monaten umbauen lassen.
Vorteile sind, ganz klar, der billigere Kraftstoff.

Nachteile gibt´s aber auch genügend:
Der Verbrauch steigt um bis zu 20%, d.h., die Ersparnis ist nicht mehr so hoch wie gedacht. Leistungs- oder sonstige Einbussen gibt es aber nicht. Das Fzg fährt sich genauso wie vorher.

Platzprobleme wegen dem Einbau des Gas-Tanks.

Keine hohe Reichweite mit Gas, d.h., man muß öfter zur Tankstelle, die es aber nicht Flächendeckend gibt.

Evtl. Rückstufung der Schadstoffklasse und damit höhere Kfz-Steuer.

Unterm Strich kann man mit Flüssiggas viel Geld sparen, aber ein bischen lästig ist die Sache auch.

Ein gutes Forum dafür gibt es hier:

http://www.autogas-einbau-umbau.de/

Gruß,
Paul Summerer
GAST

Beitragvon GAST » 06.11.2005 21:21 Uhr

Werner Mößner hat geschrieben:Hallo, ich möchte meinen Porsche Cayenne-S mit Autogas bivalent betreiben,kann mir jemand neutral die Vor-u. Nachteile zukommen lassen, oder wer hat Erfahrung damit. Wie verhält sich dieses Fahrzeug damit.Die jährl. Fahrleistung beträgt ca 50Tsd-KM, das sollte sich rechnen.
Mein Standort ist Stuttgart. Für jede Info vielen Dank im Voraus.


Na mehrverbrauch etwa 20% wegen der geringeren energiedichte pro Volumen
Platzverhältnis wegen Gastank...wobei man auch einen Muldentank nehmen kann.
Reichweite liegt am Tankvolumen....also diesen nicht zu klein wählen....
Es gibt mittlerweile etwa 1000 LPG/Flüssiggastankstellen in Deutschland
Kosten für Umrüstung einer ANlage die Euro 3 oder 4 Abgasnorm erfüllt ab etwa 2000€ für 4Zylinder....
Beim Umrüster sich die Abgasnorm schriftlich/Vertrag bestätigen lassen damit man nicht zurückgestuft wird!!
Fahreigenschaften praktisch unverändert!!
Infos auch unter
http://www.autogas-forum.de
http://www.gas-tankstellen.de
oder bei google und allen anderen suchmaschinen

Jörg
Gast

Beitragvon Gast » 20.12.2005 09:55 Uhr

Hallo,

ich werde meinen Cayenne auch umrüsten lassen, da ich meinen 745i auch mit LPG fahre, und ich kann nur sagen, dass meiner mit Sicherheit keine 20% mehr Gas braucht. Die Leistung ist auch kaum Unterschied, da er auch mit Gas bei 260km/h abregelt.
der Nachteil ist der Tank, den habe ich im Kofferraum, Platz gibt es eigentlich noch genug, da der Kofferraum sehr groß ist, aber der Tank hat nur 90L und bei ca. 60-65L fängt er an zu ruckeln, dann muss ich umstellen, leider kann man nicht den vollen Tankinhalt nutzen, auch ist es bei meinem Umrüster nicht möglich, dass er automatisch wieder auf Benzin umschaltet, wenn Gas leer ist.

Schönen Gruß
und schöne weihnachten

J. Zöller
Gast

Beitragvon Gast » 30.01.2006 18:23 Uhr

Hat jemand erfahrung mit der Umrüstung o.g. Autos? Wenn ja bitte info welche Werkstatt das macht (f.roth(at)teleN.de). Gibts kein Problem mit der Reichweite?
Heinz
Aktivität: hoch
Beiträge: 334
Registriert: 13.01.2006 21:55
Wohnort: Odenwald
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Heinz » 30.01.2006 22:32 Uhr

Wo kann man einen Ferrari mit Anhängerkupplung für Holztransport und Biokerosin umrüsten lassen 8)


Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Umrüstung meines Porsche Cayenne auf Bivalent Flüssiggas