Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
majata
Beiträge: 3
Registriert: 01.03.2010 16:51
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon majata » 01.03.2010 17:13 Uhr

Hallo zusammen

Ich habe in unserem Einfamilien Wohnhaus (Bj. 2003 140qm) eine Öl Brennwertheizung.
Viesmann Vitoplus 300 mit 300 l Speicher Vitocell 100 und 5 qm Solar.

Zusätzlich betreiben wir im Wohnbereich einen Kaminofen ohne Wasserführung.
Im Winter ist der Ofen zum Teil bis zu 15 Std. in Dauerbetrieb.
Brennholz mache ich selber (ca. 15 -20 rm pro Jahr).

Jetzt ist die Überlegung den vorhanden Kaminofen gegen einen Wasserführenden auszutauschen.
Ich bin schon länger am drauf rumdenken konnte mich aber noch nicht entscheiden.
Was meint Ihr?
Lohnt sich das umrüsten der Heizung?
Oder ist die Menge an gesparten Heizöl einfach zu gering das es sich lohnt (vom Umweltgedanken mal abgesehen)?

Hoffe jemand kann mir weiterhelfen.

Gruß majata

machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 01.03.2010 21:19 Uhr

Vergiß es und spar dir das Geld.
Du brauchst einen neuen Pufferspeicher,eine Regelung die alles verarbeiten kann und einen neuen Kaminofen.
Dann das Arbeitsmaterial,und Arbeitszeit......

Es lohnt nicht.
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 02.03.2010 07:55 Uhr

Folgender Videobeitrag zeigt, wie Familie Winzer ihr gesamtes Haus mit Holz beheizt, ohne ein wassergeführtes Heizsystem zu nutzen.
http://www.youtube.com/v/-yNfxDn6nBM&hl=de_DE&fs=1&

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 02.03.2010 08:09 Uhr

Herr Heufers,wann hören Sie endlich auf die Feinstaubproduzenten zu födern und auch mal den Kunden die Wahrheit sagen?

Es lohnt nicht.
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 02.03.2010 08:55 Uhr

Feinstaub, ach so. Machtnix, fährst Du mit dem Fahrrad zum Kunden?

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
majata
Beiträge: 3
Registriert: 01.03.2010 16:51
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon majata » 02.03.2010 10:47 Uhr

Hallo zusammen

Danke für die Antworten.
@ Thomas Heufers

Ich möchte keine Pelletsheizung da ich mein Holz im Wald selbst machen kann.

@machtnix

Ja die Kosten haben bislang verhindert das umzusetzen.
Ich hoffte evtl. neue Ansätze zu finden die die Kosten im Rahmen halten würden.
Seither bin ich von Kosten um die 4000 bis 5000 Euro ausgegangen.Und da dauert es doch sehr lange bis die Kohle wieder drin ist.

Gruß majata

tijen
Beiträge: 2
Registriert: 02.03.2010 13:28
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon tijen » 02.03.2010 15:12 Uhr

Hi

Ich habe mich zwar gerade erst angemeldet..aber ich bin der Meinung das es sich lohnt. Auch wenn die Anfngskosten hoch sind rentiert sich das im laufe der Zeit.

Grüße Tijen
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 02.03.2010 16:52 Uhr

Wenn man neu baut,kann man den Firlefanz mit einbauen aber umrüsten lohnt nicht.

Nehmen wir mal von http://www.wertstein.de/ den 311+8,der kostet ja schon alleine 3000€-3200€.Dann müssen noch die Schamottsteine außen gemauert werden kostet?
Dann der Pufferspeicher im Keller,wie groß?Kostet?
Verohrung,Pumpengruppe,Rücklaufanhebung Regelung,kostet?
Muß eventuell eine Kaminsanierung vorgenommen werden?Kostet?
Arbeitszeit der Monteure,kostet?

Eventuell muß ja noch ein Filter mit eingebaut werden.
Hier mal ein Artikel zum Thema Feinstaub den Herr Heufers immer gerne wegläßt:
http://www.sueddeutsche.de/immobilien/397/425155/text/

Ich finde eine Umrüstung lohnt nicht.
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 02.03.2010 19:00 Uhr

Lieber Machtnix, wir können niemanden vorschreiben, was er tun soll. Sicherlich kann man die Feinstaub-Problematik hochhalten. Ich selber würde mir für unseren eigenen Bedarf auch keinen Holzofen einbauen, der entstehende Wärmeüberschuss würde in unserem Energiesparhaus KfW 40 zu unangenehmen Raumklima führen. Aber ich genieße es auch bei meinem Bekannten im ofenbeheizten Wohnzimmer zu sitzen. Es ist einfach gemütlich. Was bringt es, solche Dinge schlecht zu reden. Das dauernde Genörgel bringt doch keinen weiter.

Übrigens Machtnix, unsere Ansichten sind deckungsgleich. Ich sehe es genauso, eine solche Investition lohnt in vielen Fällen nicht.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 02.03.2010 21:29 Uhr

Das dauernde Genörgel bringt doch keinen weiter.

Übrigens Machtnix, unsere Ansichten sind deckungsgleich. Ich sehe es genauso, eine solche Investition lohnt in vielen Fällen nicht.

Dann verstehe ich nicht warum Sie dem Fragesteller dann nicht einfach die Wahrheit sagen können?
Das hat doch mit Genörgel nichts zu tun.

Der Fragesteller wollte lediglich wissen ob sich so eine gravierende Investition lohnt.
Die Argumente habe ich genannt und meine Meinung zu dem Thema geäußert.

Also kann ich dann mal von einem gemeinsamen Fazit in diesem Falle ausgehen:Es lohnt nicht.

Nächste

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Ölheizung mit Wasserführenden Kaminofen erweitern ??