Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
walterg
Beiträge: 3
Registriert: 16.02.2010 08:25
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon walterg » 16.02.2010 09:23 Uhr

Hallo

Ich habe mal eine Frage zu einem WW Verdampferanschluß an einer Wärmepumpe.

Wie wirkt sich der Cop aus wenn der Verdampfer vom Verflüssiger komment oben Angeschlossen wird also das flüssige Kältemittel oben in den Verdampfer einstreumt, habe dieses so an einer Wärmepumpe gesehen.

Meiner Meinung nach müsste doch das flüssige Kältemittel unten in den Verdampfer eingespritzt werden und dann Gasförmig oben aus dem Plattentauscher wieder austreten.

Wirkt sich so eine Vertauschung?? auf den Cop und damit auf den Wirkungsgrad der Anlage aus. :oops:

Ist dieses nur bei Plattentauscher so oder spiehlt es bei Koaxtauscher keine Rolle.

Eine Antwort währe schön, weil ich meinem Verdampfer zum Schutz noch einen Zwischentauscher vorschalten möchte, und damit meinen Kältekreis öffnen will. Denn der Verdampfer muß dann so wie so versetzt werden.
:evil:
MFg walterg[/b]


Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Verdampfer von WW WP wie anschließen