Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
HeizerThomas
Aktivität: gering
Beiträge: 38
Registriert: 06.05.2009 17:11
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon HeizerThomas » 22.10.2009 15:35 Uhr

Liebe Gemeinde !!!

wie finde ich den richtigen Tarif für meine Luft-Wärmepumpe ??

Vielen Dank für eure Tips


Grüße

bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1482
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 22.10.2009 17:31 Uhr

HeizerThomas hat geschrieben:wie finde ich den richtigen Tarif für meine Luft-Wärmepumpe ??

Wieviel kWh/Jahr wird den die WP verbrauchen? Entsprechend ist es günstiger den Normalen Haushaltstarif zu nehmen oder einen speziellen Tarif mit eigenen Zähler. Dieser wird oft nur vom lokalen Energieversorger angeboten.
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 23.10.2009 11:03 Uhr

@ HeizerThomas - Die Basis für Deine Entscheidung ist der Jahresenergieverbrauch Deiner Luft-/Wasser-Wärmepumpe.
An unserem Beispiel betrachtet. Wir haben 2.000 kWh (380 Euro/a) in 2008 über die Wärmepumpe verbraucht. Da macht es in der Regel keinen Sinn einen speziellen Wärmepumpentarif zu nehmen, da die monatliche Zählerpauschale (Zählermiete) für den Sondertarifzähler im Jahr auch zwischen 70 - 100 Euro liegt. Diese Kosten fallen bei einem 1-Tarif (Standardtarif) nicht an und man hat auch keine Abschaltzyklen des Energieversorgers.
http://ecotec-energiesparhaus.de/html/e ... pumpe.html

Such dir bei Verivox http://www.verivox.de/ den günstigsten Stromanbieter aus und rechne selbst Deinen Break-Even-Point aus!

Zu welchem Ergebnis kommst Du bei Deinen Berechnungen?

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
HeizerThomas
Aktivität: gering
Beiträge: 38
Registriert: 06.05.2009 17:11
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon HeizerThomas » 23.10.2009 13:46 Uhr

Schwachlasttarif ???

Zeitspanne ???
Die Homepage meines örtlichen Stromanbieters schweigt sich da aus. Lohnt sich das überhaupt bei einem Einfamilienhaus ???

Ich glaube wohl kaum.

Anbei ein Beispiel für Schwachtarife !!
Dateianhänge
EWMWaermePower_ab01012009_Stand101108.pdf
(30.43 KiB) 546-mal heruntergeladen
wiesenthaler
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 80
Registriert: 11.12.2008 13:10
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon wiesenthaler » 24.10.2009 19:57 Uhr

@Thomas Heufers

Wenn einem der Energieversorger per Fördertarif 5 Jahre lang die Zählergrundgebühr erlässt, dann kann man schon mal drüber nachdenken, einen WP-Tarif zu nehmen. Wir haben uns dafür entschieden und sind bisher gut damit gefahren. Wenn ich schon mal die 400 Euro Ersparnis nehme und dann noch in die Rechnung einbeziehe, dass wir mit dem WP-Tarif ca. 5 ct/kWh unter dem Normaltarif liegen, dann bedeutet dass bei einem Jahresverbrauch von ca. 4800 kWh über die 5 Jahre gerechnet eine Einsparung von 1600 Euro. Davon kann ich ziemlich lange den zusätzlichen Zähler bezahlen, oder??? ;-))).
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 25.10.2009 09:49 Uhr

Das sehe ich auch so. Du kannst ja mal spaßeshalber mit Deinem Strompreis ausrechnen, was unsere 2.000 kWh in 2008 an Stromkosten ausmachen. Wir haben bei unserer Berechnung nämlich den teuren Basispreis unseres Ökostromanbieters angenommen.
Da müsste überschlägig ein Wert zwischen 250 - 300 Euro/Jahr für den Jahresstromverbrauch der Wärmepumpe (Heizung und Warmwasser etc.) rauskommen.

Gruß

Thomas Heufers



KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Stromtarif für Wärmepumpe