Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Fragen zu Umwelttechniken und weiteren Energiethemen, Energie sparen, Ökostrom, Erfindungen, Contracting, Energiepolitik.
Kay

Beitragvon Kay » 31.08.2005 17:33 Uhr

Hallo,
plane gerade auch mein Haus, wird ein Bungalow 100qm Wohnfläche mit insgesamt 6 Zimmer + Flur, Dachgeschoss mit ca. 60qm-70qm Ausbaufähig. Zuerst ist eine Nutzung mit 2 Personen angedacht, sollte aber auch ohne Probleme insgesamt 3-5 Personen schaffen.
Ist es tatsächlich möglich nur mit Erdwärme ein komplettes Haus zu Heizen und mit Warmwasser zu versorgen ohne das man eine andere Energiequele benötigt?
Ich bin irgendwie ein wenig skeptisch ob das System auch bei extremer Kälte (Niedersachsen ja nicht so oft, aber für den Fall der Fälle) auch noch aussreichen Leistung hat, damit man nicht mit dicken Pullover und Decke zuhause frieren muss.
Hat jemand gute oder evtl. auch schlechte Erfahrungen gemacht?
Wie hoch sind ungefähr die Preise für eine solchen Anlage?
Würde mich über eine Antwort freuen.
Schönen Gruss
Kay

Dr. Johannes Gottlieb

Beitragvon Dr. Johannes Gottlieb » 31.08.2005 17:33 Uhr

» Hallo,

Hallo Kay


» plane gerade auch mein Haus, wird ein Bungalow 100qm Wohnfläche mit
» insgesamt 6 Zimmer + Flur, Dachgeschoss mit ca. 60qm-70qm Ausbaufähig.
» Zuerst ist eine Nutzung mit 2 Personen angedacht, sollte aber auch ohne
» Probleme insgesamt 3-5 Personen schaffen.
» Ist es tatsächlich möglich nur mit Erdwärme ein komplettes Haus zu Heizen
» und mit Warmwasser zu versorgen ohne das man eine andere Energiequele
» benötigt?

80% aller Neubauten der Schweden 40% aller Neubauten in der Schweiz beweisen, dass das geht.

» Ich bin irgendwie ein wenig skeptisch ob das System auch bei extremer
» Kälte (Niedersachsen ja nicht so oft, aber für den Fall der Fälle) auch
» noch aussreichen Leistung hat, damit man nicht mit dicken Pullover und
» Decke zuhause frieren muss.

Wir bieten installieren Propan-Erdwärmeanlagen. Dieses System funktioniert auch in der Bohrung als "kälte-technischer" Prozess und ist damit genauso zuverlässig wie ein Kühlschrank. Auch bei anderen Systemen wird keine Zusatz- und Reserveheizung, insbesondere kein elektrischer Heizstab benötigt.
Wenn Ihnen jemand einen Heizstab im Pufferspeicher anbietet,
sollten Sie skeptisch sein, da dies nur ein Energiefresser ist.

» Hat jemand gute oder evtl. auch schlechte Erfahrungen gemacht?

Das eine oder andere schwarze Schaf gibt es in jeder Branche. Wenn Sie sich auf einen guten Fachbetrieb verlassen, wird nicht viel schiefgehen können (wie bei einem Kühlschrank).

» Wie hoch sind ungefähr die Preise für eine solchen Anlage?

16-20.000 Euro sollten entsprechend Ihrer Angaben reichen.

» Würde mich über eine Antwort freuen.
» Schönen Gruss
» Kay

Beste Grüße aus Karlsruhe
J Gottlieb
Holzkampp@aol.com

Beitragvon Holzkampp@aol.com » 01.02.2006 18:55 Uhr

Kay hat geschrieben:Hallo,
plane gerade auch mein Haus, wird ein Bungalow 100qm Wohnfläche mit insgesamt 6 Zimmer + Flur, Dachgeschoss mit ca. 60qm-70qm Ausbaufähig. Zuerst ist eine Nutzung mit 2 Personen angedacht, sollte aber auch ohne Probleme insgesamt 3-5 Personen schaffen.
Ist es tatsächlich möglich nur mit Erdwärme ein komplettes Haus zu Heizen und mit Warmwasser zu versorgen ohne das man eine andere Energiequele benötigt?
Ich bin irgendwie ein wenig skeptisch ob das System auch bei extremer Kälte (Niedersachsen ja nicht so oft, aber für den Fall der Fälle) auch noch aussreichen Leistung hat, damit man nicht mit dicken Pullover und Decke zuhause frieren muss.
Hat jemand gute oder evtl. auch schlechte Erfahrungen gemacht?
Wie hoch sind ungefähr die Preise für eine solchen Anlage?
Würde mich über eine Antwort freuen.


Schönen Gruss

Hallo Kay
Kay

ich arbeite bei einer kleinen Firma im westlichen Ruhrgebiet.
wir haben schon mehrere Wärmepumpen eingebaut. Für ein Haus in der größe würden schon Kosten von 20-25000 € auf dich zukommen incl. Installation und Wärmerückgewinnung. Von meiner Erfahrung her schaffen die Wärmepumpen es locker, das hat gerade in den letzen Wochen die Kätewelle gezeigt.

Es ist auf jedenfall für einen Neubau das richtige.
Vorteile: Keinen Kamin Bauen-Keinen Gasanschluß an die Stadt bezahlen--keine Zählergebühr-Keinen Schornsteinfeger
Wünsche Dir viel Glück bei Deiner Planung

Gruß Jürgen

Zurück zu Sonstiges



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: IVT-Wärmepumpe (Erfahrungen/ Preis)