Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
Oswald
Aktivität: hoch
Beiträge: 495
Registriert: 16.12.2008 21:31
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Oswald » 20.09.2009 20:06 Uhr

Kennt Ihr das auch?

Du kommst auf einen Hof und da steht ein Hund. Er kläfft und kläfft und kläfft und sonst passiert da nix, weil er nämlich an einer Kette hängt und nicht mehr machen kann.

In solchen Momenten zeige ich mich auch immer sichtlich beeindruckt.

Wenn der Hund nämlich ernsthaft was machen könnte und wollte würde er nicht lange rumkläffen sonder mich entweder stellen, vertreiben oder beissen.

Das machen Wachhunde im Allgemeinen so.
Garagenkläffer beeindrucken nur kleine Kinder und jemanden völlig unerfahrenen.

Da sich hier im Thread ausser viel Geschreibe seit Wochen auch nichts tut sehe ich meine MEtapher zunehmend bestätigt!

Grüsschen
Oswald
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.
Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe.

GMil
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 670
Registriert: 29.02.2008 12:48
Wohnort: Nähe Fürth / Bayern
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal

Beitragvon GMil » 20.09.2009 23:27 Uhr

Nun, ich wüßte nicht, wie man z.B. mit einer Schußwaffe eine vermurkste Pelletheizung geradebiegen könnte (die damit erzeugbare "Leiche im Keller" würde es wohl auch nicht richten :wink: ). Im genannten Fall hilft wohl wirklich nur der (Fach-) Anwalt, noch lange vor einem evtl. Sachverständigen.

Da ich keiner bin, enthalte ich mich der Spekulation, welche konkreten Maßnahmen hier getroffen werden können. Ein nur bellender Kettenhund wäre ich jedenfalls nicht.......
Gruß

Gerhard
MK70
Aktivität: gering
Beiträge: 43
Registriert: 19.03.2009 20:54
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon MK70 » 21.09.2009 08:16 Uhr

Thomas Heufers hat geschrieben:@ MK70 - Die Broschüre bezieht sich auf die Rechtslage in Deutschland.

Ok, dann ist die auch für uns brauchbar 8)

Es ist sehr, sehr ärgerlich, wenn Vertragspartner Ihre rechtlichen Pflichten vernachlässigen. Deshalb kann man nur immer empfehlen, sich vorher Referenzen zeigen zu lassen und sich mit Kunden ungestört über die ausgeführten Arbeit auszutauschen.

Tja, hätte ich gewußt, dass die vorab gehörten Geschichten eher Märchen sind, hätte ich sicher nicht die Firma beauftragt. Aber man vertraut gewissen Leuten ja, die man schon seit Jahren kennt... :?

Was Dir jetzt womöglich bevorsteht, ist Vermögensbildung in Anwaltshand.

Das hat bereits begonnen. Seit dem Schreiben seines Anwalts zum §648a habe auch ich mir Rechtsbeistand geholt. Dieser hat dem Handwerker nochmals 14 Tage eingeräumt, nur kommt der jetzt nicht in die Puschen, um hier endlich mal nen Termin zu machen. Aber ich warte nicht ewig...

machtnix hat geschrieben:Da die Anlage ja anscheinend erhebliche Mängel aufweist,würde ich mal sagen das hier ein Sicherheitseinbehalt fällig wird.

Wie würde der aussehen?

Die Firma anschreiben und mit Fristsetzung und Behebung der Mängel androhen.

Das habe ich am 25.8. gemacht, eine Woche später kam der Brief seines Anwalts, am 10.9. wäre die Frist abgelaufen. An dem Tag habe ich das Geld, wie oben im ersten Beitrag geschrieben, beim Amtsgericht hinterlegt. Seitdem warte ich auf einen Anruf, zwecks Terminvereinbarung.

Sonst kommt andere Firma auf seine Kosten.

Würde ich liebend gern machen, nur muss ich wohl die zweite 14-tägige Frist abwarten...

Wenn das nicht funktioniert, Anwalt einschalten.

Über den Schritt sind wir ja hinaus...

Oswald hat geschrieben:Da sich hier im Thread ausser viel Geschreibe seit Wochen auch nichts tut sehe ich meine MEtapher zunehmend bestätigt!

Dieses Thema ist gerade mal 6 Tage alt... 8)
Ich wollte in diesem Thema auch nur erfahren, ob es da rechtliche Vorschriften gibt, wie lange max. warmes abgestellt sein darf... :P

@GMill:
Geschehen... 8)
Oswald
Aktivität: hoch
Beiträge: 495
Registriert: 16.12.2008 21:31
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Oswald » 21.09.2009 08:51 Uhr

hallo

Bist Du nicht der gleiche, der auch schon lange mit den nicht isolierten Heizleitungen rumkämpft?
Und den Heizungsmängeln generell?
Ist das jetzt nur die Spitze des Eisberges oder kommt da noch mehr?



Also wenn ich mich da vertan habe dann entschuldige ich mich prompt!


Grüsse
Oswald
Zuletzt geändert von Oswald am 21.09.2009 08:56, insgesamt 1-mal geändert.
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.
Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe.
MK70
Aktivität: gering
Beiträge: 43
Registriert: 19.03.2009 20:54
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon MK70 » 21.09.2009 08:55 Uhr

Ja, der bin ich... :?
Ich wünschte, es wäre nicht so. Hätte lieber von Anfang an eine funktionstüchtige Heizung erhalten, die nach, wie vorab versprochen, 7 Tagen fertig gewesen wäre. Der ganze Palaver macht einem die Pelletsheizung bald madig und ich wünschte, ich hätte mir nur ne Brennwerttherme einbauen lassen. Dann wäre das Thema binnen 2 Tagen gegessen gewesen... *grummel*
Oswald
Aktivität: hoch
Beiträge: 495
Registriert: 16.12.2008 21:31
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Oswald » 21.09.2009 08:59 Uhr

Also ....


Ich bewundere Deine Gutmütigkeit, weil meine wäre eigentlich schon nach der Arie mit den Heizleitungen und dem schlechten Einbau dahin gewesen!

Oder ist das wieder ein anderer Heizungsbauer??

Also den Gleichen hätte ich nach dem anderen Ding eh nicht mehr ins Haus gelassen.

Grüsse
Oswald

Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.
Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe.
MK70
Aktivität: gering
Beiträge: 43
Registriert: 19.03.2009 20:54
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon MK70 » 21.09.2009 09:40 Uhr

Er ist hier auch nicht mehr willkommen. Ich lasse die 14 Tage nur zu, da unser Anwalt dazu geraten hat. Mit Gang zum RA hat er die Frist, die wir gesetzt haben, unterbrochen, daher müssen wir ihm noch diese Nachfrist geben...

Vorherige

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Kein warmes Wasser: Wie lange?, ab Beitrag 10