Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Fragen zu Umwelttechniken und weiteren Energiethemen, Energie sparen, Ökostrom, Erfindungen, Contracting, Energiepolitik.
Stephan

Beitragvon Stephan » 31.08.2005 17:33 Uhr

Hallo Zusammen, haben vor 2 Monaten den Alicante Kaminofen von Fireplace erworben.
Kann mir Jemand sagen, ob die Geruchsentwicklung ( riecht irgendwie chemisch und nicht nach Rauch ) grunsätzlich nach längerer Pause immer wieder auftritt oder irgendwann mal ganz weg ist ? Der Ofen funktioniert ansonsten klasse: Keine unnötige Rauchentwicklung, prima Wärmespeicher durch die Specksteinverkleidung. Habe aber das Gefühl, dass der Speckstein beim Erkalten immer wieder reichlich Feuchtigkeit aufnimmt und diese in Form von diesem Geruch beim nächsten Heizgang wieder abgibt. Hat jemand auch schon Erfahrungen oder Probleme mit einem Specksteinofen ?

Gruß Stephan

toni

Beitragvon toni » 30.09.2005 22:36 Uhr

hallo stephan,

die geruchsentwicklung lässt nach etwa 2 1/2 Jahren auf. dann ist die vermikulitbrennstoffphase tertiär reussilitiert.

du kannst dem nachhelfen, indem du gelegentlich etwas essig und apfelsaft auf die vermikulitsteine reibst.

viele grüsse
dr. toni
Snowman

Beitragvon Snowman » 24.04.2006 12:26 Uhr

[quote="toni"]hallo stephan,

:twisted: Bist ja ein gaaaaaaaanz aufgewecktes Bürschlein - was ?

Aber für alle anderen Leute, die es wirklich interessiert: Die Geruchsentwicklung läßt deutlich nach etwa 3 Monaten ( bei mind. 4 Brandgängen / Woche ) nach. Sie taucht erst dann wieder auf, wenn der Ofen über die letzte Maximaltemperatur gebracht wird ( sollte man ohnehin nicht mit mehr als 8KW belasten ).

Zurück zu Sonstiges



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Alicante Specksteinvariante