Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
schimmelgutachter
Aktivität: gering
Beiträge: 31
Registriert: 23.06.2011 22:46
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon schimmelgutachter » 07.08.2011 21:53 Uhr

"""""Aber eines muß bei jeder Strahlungsheizung klar sein: Heizung aus = Strahlung weg = Wohlgefühl weg, denn der Raum wurde durch die Strahlung (fast) nicht mit erwärmt bzw. es dauert sehr lange, bis dies wirksam wird, und es kostet dann auch """""

Also das ist natürlich mal wieder völliger Blödsinn.
Wenn eine Wand durch eine Strahlungsheizung auf 24° erwärmt wird und man schaltet die Heizquelle aus, dann wird die Wand doch nicht schlagartig kalt, oder ?
Also, bevor man solche Äußerungen macht, sollte man einfach mal vorher sein Gehirn einschalten.

KTT
EXPERTE
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 61
Registriert: 10.02.2011 11:08
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon KTT » 08.08.2011 22:07 Uhr

schimmelgutachter hat geschrieben:Wenn eine Wand durch eine Strahlungsheizung auf 24° erwärmt wird ....

Das kapier ich dummer Mensch mit meinen bescheidenen, hauptsächlich Newtonschen Physikkenntnissen einfach nicht, wie man mit den wenigen Watt IR-Strahlungsenergie eine Wand auf 24°C erwärmen kann, wenn die Transmissionswärmeverluste einer 24°C warmen Wand gegenüber draußen in der Regel ein Vielfaches davon betragen (Energieerhaltungsgesetz!).
Dies dürfte wohl nur in einem Passivhaus gelingen und da könnte man die paar Watt Heizenergie auch durch Konvektion zuführen.
Sollten die IR-Strahlung tatsächlich so stark sein, dass im deutsche Durchschnitts-Wohnhaus die Wände im tiefen Winter 24°C erreichen, so rate ich dazu viel Flüssigkeit und Schweißtücher bereit zu halten.

Grüße Josef
Kostengünstig heizen und kühlen
WWW.KTT-HEIZUNGEN.AT
schimmelgutachter
Aktivität: gering
Beiträge: 31
Registriert: 23.06.2011 22:46
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon schimmelgutachter » 10.08.2011 21:24 Uhr

Wo bitte schön habe ich geschrieben, dass die Erwärmung einer Wand auf 24° mit wenigen Watt möglich ist ?
Aber es ist möglich.
Und es kostet weniger Energie, als die Luft auf 24° zu erwärmen und auf dieser Temperatur zu halten.
In einem so temperierten Raum benötigt man auch keine Schweißtücher (auch wieder so eine unüberlegte Äußerung), weil die Raumluft, dadurch dass man sie kühl halten kann, 15° reichen völlig aus, wenig Feuchte besitzt und sich ein eher als sehr angenehmes empfundenes Wohlfühlklima einstellt.
Vergleichbar mit einem Spaziergang bei niedriger Temperatur und Sonnenbestrahlung, man fühlt sich wohl in der frischen Luft und die Sonne sorgt für die nötige Wärme.
Noch Fragen ?
hartmut
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 50
Registriert: 18.04.2008 10:27
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon hartmut » 12.08.2011 16:17 Uhr

oakgast hat geschrieben:Kommentar von "gruftiearbeit.de, Dubrikow Rainer" erstellt am 07.08.2011,20:19
Thema: Sonstiges(Sonstiger Kommentar/ Tipp)

Ich bin der Entwickler des Mini-Kachelofen. Damit man weiß warum diese so wenig verbrauchen, folgende Kurzinfos: 1. 6 cm dicker gefüllter Korpus (Speicher-Speicher Technologie). 2. Schaltet ca. 4x pro h z.B. je 3 Minuten. Sonst wird KEIN Strom verbraucht. Konstant bleibt aber die Ofenaußentemperatur 3. erzeugt max. 120°C (erwärmte Steinmasse, also nicht entflammbar usw.). 4. Gewicht ca. 15 kg. 5. Ähnlich wie beim richtigen Kachelofen verfügen diese über einen Umluftschacht = bis zu 2,5°C Raumtemperaturgewinn gegenüber reiner Strahlungswärme! 6. Korpus = Seitenwände, Deckfläche und Rückseite. Somit also eine relativ große Oberfläche. 7... wurde unter der Domain „Solar-Sicherheit“ wochenlang neutral getestet und veröffentlicht!
ALLES ZUSAMMEN ergibt diese Ersparnisse! Neu KRISTALLOFEN
<a href='http://www.energieportal24.de/b2b/rating/mail_extern_2.php?id=1447' target='_blank'>Mail an gruftiearbeit.de, Dubrikow Rainer</a>



Hallo Rainer, habe Dir schon eine Mail geschrieben.
Wo bekomme ich Prospekte, Preise ec., wohne im PLZ 173.., für den Kristallofen her?

Hat hier im Forum schon Jemand positive wie auch negative Erfahrungen mit MINI machen können?
Gruß
Hartmut
cindyan1
Beiträge: 1
Registriert: 03.04.2014 08:11
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal
Kontotyp: Verbraucher
Erfahrung: 1-3 Jahre
Interessensgebiet: Energiespeicherung
Land: Deutschland

Beitragvon cindyan1 » 03.04.2014 08:29 Uhr



hallo

ich schreibe hier alles klein, das geht schneller.......

ich schließe mich den teilnehmern mit positiven erfahrungen mit den mini kachelöfen an...und werde alle meine jetzigen und zukünftigen erfahrungen mit den mini kachelöfen hier berichten, damit eine zeitspanne von der übergangszeit heizerfahrung und winterzeit heizerfahrung deutlich wird. mein bericht entspricht den tatsachen und jeder kann seine eigenen erfahrungen mit den miniöfen machen, wenn er mal selbst testet........und somit alles nachvollziehen und abwägen.

aus übersee wieder nach deutschland........hab ich jetzt mit einem antiquiertem heizsytem zu tun.........ölofen........verbrauch für 10 monate heizen.......2.500 liter öl.......

nun suchte ich nach einer alternative für das heizen in der übergangszeit.....die durchaus 5 monate dauern kann.

nach langem studium der materie.....ich will immer möglichst den zusammenhang wissen, bin ich auf das heizen mit infrarot gekommen. ....schon deswegen, weil ich als mieter keine andere alternative habe....holzheizung fällt weg, da ich älter bin und kein holz schleppen kann.

so, ........ich habe tag....und nachtstrom.....30 cent......22 cent......nachtstrom auch am ganzen wochenende.

was bin ich froh, daß ich den hersteller der mini kachelöfen gefunden habe....

http://www.gruftiearbeit.de/ [url][/url]

zunächst sind die infos auf der webseite klar und es sind keine übertriebenen versprechungen zu finden.

in mehreren persönlichen gesprächen wurde ich ausführlichst informiert, was ich effektiv heizungsmäßig mit den mini öfen machen kann.


ich habe nun einen mini kachelofen mx nonplusultra.....


meine wohnung hat viele außenwände, die nachbarn sind meist nur am wochenende da.....also keine wärme drumherum........


das haus ist nicht isoliert, hat betondecken- und fußböden......das mauerwerk ist aus hohlblocksteinen.

badezimmer, langgezogen, 2 außenwände, 9 qm

anschließend der flur, 11 qm, langgezogen, führt an einer seite am hausflur entlang....auch kalt.

dann wohnzimmer, 12,80 qm.......1 außenwand, großes fenster, fenster doppelverglast.

dann schlafzimmer, 14 qm, 1 außenwand, großes fenster........, und noch 1 außenwand anschließend....also 2 außenwände........entsprechend kalt im winter an den außenwänden.

das badezimmer, war nicht beheizt, also kalt......ca. 14 grad,

habe ich getestet mitte märz , den miniofen 24 stunden aufheizen lassen,

der heizte auf 17 grad auf.....immerhin.

dann ging mir das heizöl am 22.3. aus.......und ich wollte nichts mehr bestellen.

ich heizte mein wohnzimmer mit dem miniofen...........nach ein paar stunden hatte ich 21 grad wärme..........und je nach außentemperatur......22,23,24,25 grad......

bekanntlich waren die tagestemperaturen zu dieser zeit im märz hier in bayern so ca. 4 - 12 grad.

die nachttemperaturen.....um die null grad, bzw. - zu 3-4 grad minus.

ich habe so eine gute leistung von 1 miniofen für dieses zimmer nicht erwartet.

ich hatte die anderen zimmer drumherum nicht beheizt.

mein schlafzimmer hatte ich abends 1 stunde und morgens 2 stunden mit einem wärmewellengerät aufgeheizt, das wurde schnell warm......

ansonsten habe ich den miniofen nachts in der türnische zwischen schlaf- und wohnzimmer gestellt, do daß beide räume eine gewisse wärme hatten.

so ist es bis jetzt gut auszuhalten.....und ich habe mir für das schlafzimmer eine xx-platte bestellt, die eine größere fläche hat.....die soll ich übereck zwischen die beiden außenwände plazieren.....und dann ist es angenehm warm zum schlafen.

wichtig ist bei mir,daß die wände aufgeheizt werden...die wärme strahlt zurück.....

infrarot funktioniert anders als konventionelles heizen ........das habe ich als erfahrung mitzuteilen......ich bin eher ein skeptiker, bevor ich was kaufe......und hier muß ich sagen.......der hersteller der mini öfen ist ehrlich, höflich, sein geschäftsgebahren ist sehr ethisch, was man ja sonst mit der lupe suchen muß......

der hat nicht umsonst ne goldmedaille auf der erfindermesse gewonnen.......und es ist im fernsehen auch nicht umsonst......genial......gesagt worden.

übrigens, für mieter in 2 jahren wohl auch erschwinglich.......solarfolien.....

auch für fenster.....und dann kann man miniöfen drüber laufen lassen....über solarstrom..

hier die firma

http://www.heliatek.com/[url][/url]


wenn jemand keine andere alternative als strom hat, ist dies die beste lösung........energie verteuert sich enorm.....egal welche form von energie.....und die armen fallen durch das raster.....

liebe grüße an alle teilnehmer


hallo hier noch ein nachtrag von mir...........ich habe mich erkundigt......thermofarben, dämmung der innenwände......bringt mir kaum was, bei dämmung schimmelgefahr....also bleibe ich bei den mini öfen.....liebe grüße

christel schmitz, furth im wald :D
machtnix
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 2110
Registriert: 29.06.2006 21:44
Lob gegeben: 3 Mal
Lob erhalten: 50 Mal
Kontotyp: Handwerk
Erfahrung: > 13 Jahre
Interessensgebiet: Sanitär-/ Heizungs-/ Klimatechnik
Land: Deutschland

Beitragvon machtnix » 04.04.2014 18:17 Uhr

Ich lese so einen Blödsinn nicht.
Wer nicht ordentlich schreiben kann braucht sich nicht zu wundern,das die Leute keine Lust haben so einen Bockmist zu lesen.


Vorherige

Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Infrarot Heizung Mini Kachelofen, ab Beitrag 10