Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Heizungstechnik (allgemein), Installationstechnik, kombinierte Heizsysteme, Heizung im Neubau, Klimatechnik, Umstieg auf neue Heizungsanlage (Heizungssanierung)
mc2001
Beiträge: 3
Registriert: 06.07.2009 16:28
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon mc2001 » 07.07.2009 13:08 Uhr

Hallo zusammen,

wir wollten uns eine Immobilie zulegen.
In diesem ist eine Elektronische Fussbodenheizung.
Ist dieses noch Zeitgemäß mit den Kosten? oder sollte man lieber die Finger davon lassen.

Vielen Dank vorab für Infos.

roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 07.07.2009 13:23 Uhr

Im ganzen Haus oder nur in bestimmten Räumen?

Welche Heizlast hat das Haus?

Gibt es zus. Heizmöglichkeit (Kamin, ...)?

An sich ist eine reine Elektroheizung nicht mehr zeitgemäß und außer in extrem gut gedämmten Häusern sehr teuer.
mc2001
Beiträge: 3
Registriert: 06.07.2009 16:28
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon mc2001 » 07.07.2009 13:34 Uhr

@roro Danke erst eimal für die schnelle Antwort.

Die Heizlast kann ich leider noch nicht sagen.

Das Haus ist von 1989 und hat 140m2
Es ist keine weiter Heizmöglichkeit vorhanden aber da es ein Eckhaus
ist kann ein Kamin angebaut werden.

Hatte auch schon über Solar. nach gedacht aber ob sich das nun
lohnt stellt sich für uns die Frage oder lieber weiter suchen.
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1482
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 07.07.2009 21:29 Uhr

Schau doch mal den Stand des Stromzählers an. Geteilt duch 20 und dann noch 3500-4000 kWh abgezogen sollte den durchschnittlichen Heiz+WW-Stromverbrauch pro Jahr ergeben (jedenfalls wenn der Zähler von 1989 oder früher ist).

Hatte auch schon über Solar. nach gedacht aber ob sich das nun
lohnt stellt sich für uns die Frage oder lieber weiter suchen.

Da WW vermutlich über Durchlauferhitzer erledigt wurde wirst du ohne größer Stemarbeiten und Neuverlegung von Wasserleitungen vermutlich nicht mal WW über Solar ohne große Zusatzkosten möglich sein.

Da muß der Hauspreis schon sehr günstig sein um die vermutlich sehr hohen Stromkosten zu kompensieren.
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 08.07.2009 07:54 Uhr

Eine wassergeführte Fußbodenheizung kann auch im Altbau mit geringer Aufbauhöhe nachgerüstet werden. Das würde energetisch Sinn machen, wenn keine Wärmebereitstellung direkt über Strom erfolgt.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
mc2001
Beiträge: 3
Registriert: 06.07.2009 16:28
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon mc2001 » 08.07.2009 11:59 Uhr

Danke schon mal für die Infos.

Werde mir die Immo heute noch mal anschauen und mal den Stromzähler überprüfen und wie die Anlage funktioniert.

Dann kann ich hier noch mal ein paar Nachfragen stellen.


Zurück zu Haustechnik, SHK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Elektro Fussbodenheizung