Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
happy
Beiträge: 2
Registriert: 11.05.2009 19:45
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon happy » 17.05.2009 14:37 Uhr

Hallo zusammen,

stunden lese ich nun in den sehr interessanten Foren. Nur bei jeder Frage die geklärt wird kommen mindestens zwei neue auf. Daher stelle ich euch mein Problem einfach mal vor.

Wir kaufen eine DHH die mit einer Luft/Wasser WP ausgestattet wird. Diese soll auch die WW-Aufbereitung im Haushalt übernehmen. Bis jetzt ist in der Baubeschreibung nicht detailiert beschrieben wie diese errichtet wird.

Ich möchte mir aber ungerne etwas auf quatschen lassen was später nicht richtig funktioniert oder ähnliches, schließlich möchte ich länger wie eine Heizperiode im Haus wohnen.

Jetzt erstmal die Fakten:

Ort: 53332 Bornheim (Zw. Köln und Bonn)
660,90 m3 Beheiztes Bauwerksvolumen

Die WP wird Draußen aufgestellt

Doppelhaushälfte (KfW 60 Standard)
0,375 U-Wert Fundamentplatte
0,347 U-Wert Kelleraußenwände
0,214 U-Wert Kellerdecke
0,244 U-Wert Außenwände
0,221 U-Wert Dach
1,100 U Wert Fensterscheiben (Fensteranteil 19,23%)
1,400 U-Wert Fensterprofile

Primärenergiebedarf 55,42 kWh/(m2a)
Gebäude Ist-Wert HAT 0,35 W/(m2K)

Jahresenergiebedarf (Wenn ich das richtige gefunden habe ?)
11720,70 kWh/a


Nun meine Fragen:

1. Welche Leistung sollte die WP haben
2. Der Installateur sprach von “der neuen Viessmann WP“ ist die i.O (Wenn ich die genaue Bezeichnung weis reiche ich diese nach.
3. Wie laut ist so eine WP (aktuelle Model?
4. Lohnt sich die Kopplung an einen wasserführenden Kamin (Gelegenheitsnutzer / 5000€ Aufpreis ohne Kamin mit grösserem Speicher 800l
5. Oder stecke ich die 5000€ lieber in bessere Fenster (Komme ich damit hin)
6. Auf was müssen wir noch achten?

Vielen Dank für eure Hilfe und Mühe

Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 17.05.2009 19:51 Uhr

happy hat geschrieben:Wir kaufen eine DHH die mit einer Luft/Wasser WP ausgestattet wird. Diese soll auch die WW-Aufbereitung im Haushalt übernehmen.
Bei einer Luft-/Wasser-Wärmepumpe sollten die energetischen Bedingungen der Gebäudehülle besonders gut sein.
Diese könnten idealerweise folgendermaßen aussehen:
- U-Werte von Dach und Wand < 0,15 W/m²K
- U-Werte gegen Sohlplatte/Keller von < 0,2 W/m²K
- Uw-Wert der Fenster 1,1 W/m²K
Wenn der Baukörper nicht so gut gedämmt ist, dann wird die Luft-/Wasser-Wärmepumpe in der Heizperiode relativ häufig in den kritischen Bereich kommen und in den unwirtschaftlichen Direktheizbetrieb wechseln.
Kostenfalle!

happy hat geschrieben:Doppelhaushälfte (KfW 60 Standard)
0,375 U-Wert Fundamentplatte
0,347 U-Wert Kelleraußenwände
0,214 U-Wert Kellerdecke
0,244 U-Wert Außenwände
0,221 U-Wert Dach
1,100 U Wert Fensterscheiben (Fensteranteil 19,23%)
1,400 U-Wert Fensterprofile

Primärenergiebedarf 55,42 kWh/(m2a)
Gebäude Ist-Wert HAT 0,35 W/(m2K)

Jahresenergiebedarf (Wenn ich das richtige gefunden habe ?)
11720,70 kWh/a
Die aufgeführten Werte sind Mittelmaß, hier kann noch verbessert werden. Der Einsatz einer Luft-/Wasser-Wärmepumpe kann den laienhaften Betrachter täuschen. Die Wärmepumpe ist nicht vorn vornherein eine energieeffiziente Technik. Die Wärmepumpe kann ihr energiesparendes Potential erst ausspielen, wenn Sie die perfekten Einsatzbedingungen hat. Andernfalls folgt auf die hohe Investition einer Wärmepumpe das Fiasko mit unerwartet hohen Betriebskosten. Dann wäre die Rechnung mit einer Gas-Brennwerttherme vermutlich besser aufgegangen.

Planungshilfe - Wärmepumpen-Checkliste
http://energie-effizientes-haus.de/Date ... epumpe.pdf

Wärmepumpen - Top oder Flop? Die Voraussetzungen müssen stimmen.
http://energienetz.de/de/Zuhause/Heizen ... mpen__293/

happy hat geschrieben:1. Welche Leistung sollte die WP haben
Hierzu müsste eine Heizlastberechnung durchgeführt werden. Dazu ist es erforderlich, die Grundrisse und die U-Wert der Bauteile auszuwerten.

happy hat geschrieben:2. Der Installateur sprach von “der neuen Viessmann WP“ ist die i.O (Wenn ich die genaue Bezeichnung weis reiche ich diese nach.
Vermutlich meint er die Vitocal 300A, hierbei handelt es sich um eine modulierende Wärmepumpe mit angepasster, drehzahlabhängiger Leistungssteuerung. Die Vitocal wird mit einer Arbeitszahl (COP) von 3,8 angegeben. Diese WP würde aber in dem oben beschriebenen Fall nichts bringen, was auch Viessman sicherlich so bestätigen wird.

happy hat geschrieben:3. Wie laut ist so eine WP (aktuelle Model?
Normalerweise gibt es keine Probleme, aber vielleicht sollte man den Nachbarn mal zu einem Geräuschtest einladen. Das Schallempfinden ist sehr individuell. Ein Dunstabzugshaube kann aber durchaus störender sein.

happy hat geschrieben:4. Lohnt sich die Kopplung an einen wasserführenden Kamin (Gelegenheitsnutzer / 5000€ Aufpreis ohne Kamin mit grösserem Speicher 800l
Bei gelegentlicher Nutzung lohnt sich das nicht, neben der Investition für den wasserführenden Ofen kommen ja noch ca. 3.000 € für den zweizügigen Kamin (Zug für Frischluft/Zug für Abgas) hinzu.

happy hat geschrieben:5. Oder stecke ich die 5000€ lieber in bessere Fenster (Komme ich damit hin)
Der Gedanke ist nicht schlecht. Aber vielleicht sollte man zuerst über die Dämmung der Außenwände und des Dachs nachdenken.

happy hat geschrieben:6. Auf was müssen wir noch achten?
Ein Besuch bei der Bau-Energieberatung in einer Verbraucherzentrale ist immer empfehlenswert. Hier wird geringes Entgelt, i.d.R. kostet dies 5 €, eine objektive, unabhängige und neutrale Beratung von Baufachleuten (Architekten, Ingenieure, Sachverständige) durchgeführt.

Gruß

Thomas Heufers

KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
happy
Beiträge: 2
Registriert: 11.05.2009 19:45
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon happy » 18.05.2009 11:12 Uhr

Hallo Thomas,

zunächst danke für die schnelle Antwort.

Ich habe die Wärmeschutzberechnung zuhause (auch als pdf). Finde ich dort die Heizlastberechnung?

Danke
Marcus
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2227
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 18.05.2009 12:26 Uhr

Die Heizlastberechnung erstellt dir der Heizungsbauer, möglicherweise der Hersteller der Wärmepumpe bzw. Systemtechnik oder ein Sachverständiger.
Goggle doch einfach mal die folgende Begriffskombination:
"Heizlastberechnung DIN EN 12831 berechnen"

Gruß

Thomas Heufers


KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Auf was muss ich beim Kauf einer WP achten!
    1, 2von CalibraDTMV6 » 13.07.2009 20:27
    11 Antworten
    8800 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Oswald Neuester Beitrag
    14.07.2009 16:56
  • Neue LWP LA-DK
    Dateianhang von karacho » 03.11.2015 02:44
    1 Antworten
    1979 Zugriffe
    Letzter Beitrag von WP- Profi Kälteheinz Neuester Beitrag
    06.11.2017 13:28
  • Neue WP, aber von wem
    1, 2von portal24 » 07.03.2016 18:55
    11 Antworten
    5136 Zugriffe
    Letzter Beitrag von WP Fan Neuester Beitrag
    23.03.2016 22:35
  • neue WP oder Gas?
    Dateianhang von sciliar » 26.10.2017 08:48
    4 Antworten
    364 Zugriffe
    Letzter Beitrag von WP- Profi Kälteheinz Neuester Beitrag
    06.11.2017 09:46
  • Komplette neue Heizungsanlage...
    1, 2von Unsterblich » 11.01.2006 19:15
    12 Antworten
    20449 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gast Neuester Beitrag
    05.02.2006 01:14



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Neue WP, auf was müssen wir achten