Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
BHKW-Heizung, Blockheizkraftwerke, Mini-BHKW, Kraft-Wärme-Kopplung, Umbau, Selbstbau, Mikro-KWK, Generatoren, Gasmotoren
Andreas

Beitragvon Andreas » 31.08.2005 17:32 Uhr

Hallo,

ich baue demnächst ein Haus, interessiere mich dabei für ein Gas-BHKW in Verbindung mit Pufferspeichern.
Hat jemand Erfahrung mit sowas??
Wie laut ist es im betrieb und wie sieht es mit Vibrationsgeräuschen im Haus durch den Motor aus??

Renate

Beitragvon Renate » 12.09.2005 08:00 Uhr

Als BHKW für ein Eigenheim ist sicher der DACHS geeignet.
Mußt Du Dir mal im Internet ansehen. Die Firma Sener Tec verschickt auch Unterlagen und Referenzen.
Siggi

Beitragvon Siggi » 28.09.2005 12:08 Uhr

Hallo Andreas,

ich würde Dir von einem Gas-BHKW für das Einfamilienhaus abraten.
Das kostet mit allem Drum und Dran ca.20.000 EURO.
Einsparungen bei Strom und Wärme ca.1200 EURO.Hier sieht mann wann sich das Ding bezahlt gemacht hat.Wenn schon ein BHKW dannnnn mit Rapsöl.Aber es gibt noch weitere Alternativen (Pellets+Solar).

Mfg
Siggi
a-bemba@versanet.de
www.tga-warmup.de
jörg

Beitragvon jörg » 18.11.2005 14:12 Uhr

Hi Andreas,

ich habe einen Dachs im Keller. Habe viele Probleme. Der Dachs läuft zwar aber die Steuerung bekommen die nicht auf die Reihe. Liegt aber eher am Installateur als am Dachs. Ärgerllich ist, dass der Harsteller SenerTec selbst da nicht mit Rat und Tat dabei ist sondern immer wieder nur auf den Installateur verweist.

Grüße
Jörg

j.braun@heizkosten-online.de

www.heizkosten-online.de
hadimarosa

Beitragvon hadimarosa » 02.01.2006 13:20 Uhr

Meine Erfahrungen

wir verkaufen laufend die gebrauchten DDR ( Ostdeutschen ) Aggregate und Stromaggregate, Die Kosten 1.000,00 bis 3.000,00 Euro / Stück
je nach Leistung zwischen 10 KW und 60 KW

also für ein Stromaggregat günstig, bis dann eine BHKW mit Einspeisung daraus wird, kommen rund nochmal 6.000,00 bis 10.000,00 Euro für
Kabel Heizungsverteilung Stromanschluß Instalattion dazu.

So dass das KW Strom zwischen 300,00 Euro und 1.000,00 Euro fertig installiert kostet.

Einen Nachteil hats leider :
Die Aggregate brauchen 280 bis 310 g/ KWh also 10 bis 20 % mehr als moderne BHKW´s
Die Einspeißevergütung reicht gerade so für das Öl
Der Gewinn liegt hierbei lediglich darin, dass Sie Ihr Haus kostenlos heizen können,
D.H. erst mal Interesant, wenn Sie mehr als 5.000 Liter Heizöl / Jahr verbrauchen.

Also möglichst viele Verbraucher zusammen, so dass es dann ein 30 KW Anlage wird. Das reicht für 3 bis 5 Energie-Spar -Häuser oder entsprechende Hallen.
W. Braun

Beitragvon W. Braun » 24.03.2006 23:55 Uhr

Habe in Nürnberg die Firma Sunmachine in Nürnberg Eibach gefunden. Die legen jetzt los. Prototypen werden eingebaut. In Igensdorf bin ich auf die Firma IKRATOS gestossen, sehr kompetente Beratung in Sachen Hydraulik und Elektrotechnik rund um das Thema Stirling Pellet. Hier wurde die Lizenz für Nürnberg Erlangen und Eckental erworben. Schlüsselfertig werden dann auch ab September die Anlagen von dieser Firma eingebaut.

Gast

Beitragvon Gast » 26.03.2006 13:47 Uhr

gibt es denn die "summachine" schon auf dem markt oder ist sie noch in der erprobungsphase ?? Wenn ja wie hoch ist denn der ca nschaffungspreis für die anlage?? Hoffe mir kann da jemadn weiterhelfen.
Holzöhi

Beitragvon Holzöhi » 27.03.2006 16:39 Uhr

Es gibt bislang die Aussage (leider nur in div. Foren) das die Sunmachine zwischen 21.500 und 23.500 netto kosten soll.

wie oben schon beschrieben sollen derzeit 30 maschinen ausgeliefert werden (vornehmlich an Vertriebshändler), wo diese dann in natura zu sehen sind (z.B. 01. und 02. April in Lorsch, siehe www.sunmachine.com -> Messetermine), und ab herbst sollen die ersten Fabrikate an den Endkunden gehen.

Abwarten ist hier die devise.

Gruß Holzöhi
Frank

Beitragvon Frank » 28.03.2006 12:17 Uhr

Wir haben seit einigen Monaten den Gas-Dachs in Betrieb in einem kombinierten Wohn- Geschäftshaus mit 500 m2 Gesamtfläche. Das rechnet sich jetzt schon. Meiner Ansicht nach ist der Dachs ab etwa 3000 Betriebsstunden im Jahr wirtschaftlich. Bei 20% Zuheizung an kalten Tagen entspricht das einem Jahresverbrauch von 41 MWh Wärme.
Mit der Steuerung (Typ 2) haben wir keine Probleme.
Frank
Gast

Beitragvon Gast » 28.03.2006 14:03 Uhr

BHKW-Laufzeiten > 3000h?? In diversen Heizkostenrechnern wird je nach klimat. Lage von 1700-2600h Heizzeit ausgegangen. Wozu wird denn in den "Mehrstunden" die Wärme gebraucht? Bisher dachte ich immer ein BHKW soll in erster Linie heizen u. nur nebenbei Strom machen.
Wäre schön, wenn das mal jemand erklären kann.

Danke Uwe

Nächste

Zurück zu BHKW, KWK



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • BHKW vrs. GuD
    1, 2von EuRegEn » 16.02.2012 21:32
    15 Antworten
    28362 Zugriffe
    Letzter Beitrag von EEWELT Neuester Beitrag
    10.11.2017 18:07
  • Fragen zum BHKW
    von Gast » 14.03.2006 16:12
    4 Antworten
    12712 Zugriffe
    Letzter Beitrag von lebenslust Neuester Beitrag
    21.02.2007 10:41
  • BHKW mit Palmöl
    1, 2, 3von Levi » 17.03.2006 00:13
    24 Antworten
    59800 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Elcapone Neuester Beitrag
    28.06.2007 10:19
  • PÖL-BHKW-Selbstbau
    von recatec » 14.08.2006 23:27
    0 Antworten
    13670 Zugriffe
    Letzter Beitrag von recatec Neuester Beitrag
    14.08.2006 23:27
  • BHKW mit Altspeiseöl!
    von neal29 » 04.12.2006 19:06
    3 Antworten
    8388 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Haiko Neuester Beitrag
    07.12.2006 00:01



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Erfahrung BHKW