Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Biogas, Biogasanlagen, Fermenter
wilbur245
Aktivität: hoch
Beiträge: 118
Registriert: 11.07.2008 13:11
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon wilbur245 » 11.02.2009 18:33 Uhr

wwww
Zuletzt geändert von wilbur245 am 05.03.2009 08:59, insgesamt 2-mal geändert.

modellidro
Aktivität: gering
Beiträge: 32
Registriert: 09.12.2008 19:28
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon modellidro » 12.02.2009 14:45 Uhr

... an der Pumpe habe ich eben gestellt, bin gespannt :-)

Der Pufferspeicher ist leider nicht abschaltbar, weil der Vorlauf usw. durch den Puffer führt :-(
Gedacht war das PufferTeil, um bei Ofenausfall oder Urlaub mit der 6kW Patrone Frostsicherheit herzustellen.
Scheint ja ein Irrtum zu sein, wie vieles von mir gedachte; - ist es eigentlich möglich, Wilbur, in Zusammenspiel mit dem Ofen und der 6 kW Patrone schneller auf 70-80 Grad beim Puffer zu kommen?, und wie lange hält sich solche Temperatur und ist bei Urlaub - durch die 6kW Patrone allein - als Frostsicherheit haltbar -, oder ist das daneben gehofft :-(

+ eigentlich bin ich schon dabei den Puffersp. abmontieren zu lasssen -, und heule dem rausgeschmissenen Geld hinterher (umgerechnet in Bier = ?) ...
wilbur245
Aktivität: hoch
Beiträge: 118
Registriert: 11.07.2008 13:11
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon wilbur245 » 12.02.2009 15:48 Uhr

wwww
Zuletzt geändert von wilbur245 am 05.03.2009 08:59, insgesamt 2-mal geändert.
modellidro
Aktivität: gering
Beiträge: 32
Registriert: 09.12.2008 19:28
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon modellidro » 13.02.2009 11:50 Uhr

:wink: die Pumpeneinstellung hat was gebracht - ty - deine Tipps sind für mich immer wieder Gold wert :)

Deinem Vorschlag Vorlauf an Heizung usw. will mein HB leider :cry: nicht folgen, - so werde ich wohl den schönen neuen 500Liter Pufferspeicher wieder rausreißen und samt 6 kW Heizpatrone bei ibä einstellen, um den finanziellen Verlust in Grenzen zu halten. Shit :roll:
Ich hoffe dann aber die 85qm mit einem 'guten' Sack plus... am Tag heizen zu können - augenblicklich sind es zwei Säcke.

Gr. :arrow: :wink:
wilbur245
Aktivität: hoch
Beiträge: 118
Registriert: 11.07.2008 13:11
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon wilbur245 » 13.02.2009 13:16 Uhr

wwww
Zuletzt geändert von wilbur245 am 05.03.2009 08:59, insgesamt 1-mal geändert.
modellidro
Aktivität: gering
Beiträge: 32
Registriert: 09.12.2008 19:28
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon modellidro » 14.02.2009 07:38 Uhr

:wink: die Rohranschlussskizze werde ich übers WE machen + dir dann als mail Anhang schicken: mein zeichnerisches Unvermögen muss ja nicht jeder gleich sehen + :P für Kunst halten :P

modellidro
Aktivität: gering
Beiträge: 32
Registriert: 09.12.2008 19:28
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon modellidro » 16.02.2009 16:23 Uhr

sry, die Skizze dauert noch, habe Grippe :roll:
modellidro
Aktivität: gering
Beiträge: 32
Registriert: 09.12.2008 19:28
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon modellidro » 22.02.2009 08:25 Uhr

Nur mal so: in einem nachtrgl. Telefonat hat mein HB deinen Vorschlag - über Thermostatschaltung regeln - abgenickt :)

Gr. :wink:
wwwecoidrode
Beiträge: 2
Registriert: 19.03.2009 21:58
Wohnort: Trossingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon wwwecoidrode » 21.03.2009 08:47 Uhr

Hallo,

nun, die zwei Öfen sind doch sehr unterschiedlich! Haben Sie einen Ecoidro oder einen Idrotech?

Wir haben nun schon weit über 100 solcher Öfen eingebaut. Unseren Puffer mit 850l heizen wir in nicht ganz 8 h auf.

An der Steuerung sollten Sie nicht mehr wie 75 °C einstellen. Durch die Pelletmenge können ein wenig die Leistug beeinflussen.

Wenn Sie fragen haben, können wir uns gerne austauschen.

http://www.ecoidro.de

Grüße

K. Fleig
modellidro
Aktivität: gering
Beiträge: 32
Registriert: 09.12.2008 19:28
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon modellidro » 22.03.2009 14:56 Uhr

herzl. dank für ihre antwort :)

es handelt sich um einen Idrotech -

inzw. hat sich die lage aber beruhigt; es hat sich u.a. herausgestellt, dass massig luft im umlauf war und die automatische entlüftung nichts taugt, bzw. wenig bringt, so dass ich per hand die luft an die luft befördert habe :lol: . und das ab und an auch noch weiterhin tun muss!

nun, wenn ich noch fragen habe komme ich gerne auf sie zu - und bedanke mich vorab für ihr nettes angebot :D

gr :wink:
www.literatalibre.de

Vorherige

Zurück zu Bioenergie, Biomasse



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Ecoidro/Idrotech an Pufferspeicher, ab Beitrag 10