Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Gruffel
Aktivität: gering
Beiträge: 19
Registriert: 28.01.2009 19:35
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Gruffel » 04.02.2009 13:55 Uhr

Hallo,
wie es aussieht wurde bei uns eine vielzu große WP eingebaut (11 kW bei 180m²). Deshalb ist die Spreizung zwischen VL und RL ca. 11°C.
Was kann da Abhilfe schaffen? Kann ich irgendwie drosseln, einen Pufferspeicher einbauen, eine hyd. Weiche, ...

Was bringt wirklich was.

Gruffel

roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 04.02.2009 14:00 Uhr

Die Spreizung zeigt nicht unbedingt, dass die WP zu groß ist, es kann auch der Durchfluss zu klein sein.

Ein paar Daten zum Haus wären hilfreich.
KFW-Wert, Heizlast, Auslegung der FBH, Durchfluss der FBH, ....
Gruffel
Aktivität: gering
Beiträge: 19
Registriert: 28.01.2009 19:35
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Gruffel » 04.02.2009 14:22 Uhr

Es ist ein Niedrigenergiehaus Baujahr 2004. Habe einen Jahres-Primärenergiebedarf lt. Energiebedarfsausweis von 81,6 kWh/m².
Die FBH hat 14 Kreise, welche mit Raumthermostaten gesteuert werden (4 Kreise sind immer offen). Habe 2 Verteiler, die Fußbodenleitungen haben einen Innendurchmesser von 14mm. Die Heizkreispumpe läuft auf Stufe 3.

Ich hoffe Du kannst mit den Daten was anfangen.
roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 04.02.2009 14:36 Uhr

Ich glaube nicht, dass Deine WP zu groß ist (ohne Heizlastberechnung würde ich hier eine 10kW-WP einbauen), sondern ich vermute, dass Dein
Durchfluss zu gering ist. Wurde ein hydraulischer Abgleich durchgeführt?
Was zeigen die Durchflussanzeiger an?
4 von 14 Kreisen sind recht wenig.
Gruffel
Aktivität: gering
Beiträge: 19
Registriert: 28.01.2009 19:35
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Gruffel » 04.02.2009 14:54 Uhr

Die Heizkreise die offen sind (zur Zeit 8 Stück) zeigen einen Durchfluss von ca 2 l/min. ein hyd. Abgleich hat nicht wirklich stattgefunden. Der Wärmemengenzähler zeigt 811 l/h an.

Könnte ich mit einem Pufferspeicher oder einer hyd. Weiche mehr Wasser fließen lassen?
roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 04.02.2009 15:02 Uhr

Der Wärmemengenzähler zeigt 811 l/h


Das ergäbe bei 11 kW eine Spreizung von

11000/811/4180*3600=11,68 Grad (Scheint zu stimmen)

811l ist für 180 qm viel zu wenig, ich habe bei 185 qm knapp 1800l/h

Nächste Frage: 14 Kreise für 180 qm ist auch nicht gerade üppig.
Welcher VL-Abstand, und wie lange sind Deine Kreise.
Ich glaube das Problem liegt bei Dir bei der FBH=>Mehr Kreise öffnen, denn bei der Kombination WP<->FBH sollte ein geschlossener Kreis eher die Ausnahme sein.

Gruffel
Aktivität: gering
Beiträge: 19
Registriert: 28.01.2009 19:35
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Gruffel » 04.02.2009 17:10 Uhr

Der Verlegeabstand ist 10 bis 15 cm bei einer Länge von ca. 100m pro Kreis.
Habe vorhin einen Test gemacht und alle Kreise geöffnet: kam nicht über 974 l/h hinaus (Pumpe läuft auf Stufe 3 und müßte laut Beschreibung bis zu 3700 l/h fördern.
Was läuft hier schief???
roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 04.02.2009 18:06 Uhr

14*100=1400lfm Rohr.
=> Durchschnittlicher VL-Abstand 13 cm

Habe vorhin einen Test gemacht und alle Kreise geöffnet: kam nicht über 974 l/h hinaus


Da können aber pro Kreis nicht 2l/min angezeigt werden=>2*14*60=1680l/h

Entweder werden die einzelnen Kreise noch gedrosselt oder die UWP ist zu schwach für Deinen Rohrwiderstand.
Welche Puimpe hast Du?
Gruffel
Aktivität: gering
Beiträge: 19
Registriert: 28.01.2009 19:35
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Gruffel » 04.02.2009 20:29 Uhr

es ist eine Umwälzpumpe Grundfos Typ UPS 25-60.
Schaue morgen nochmals genau, wenn alle Kreise offen sind wieviel Durchfluss dann an den Heizverteilern angezeigt wird.

Grüße

Gruffel
roro
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1008
Registriert: 29.11.2006 12:38
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 7 Mal

Beitragvon roro » 05.02.2009 07:22 Uhr

Gut die Pumpe ist an sich ausreichend.

Wie sieht an sich der Verbrauch der letzten Jahre aus. Eine hohe Spreizung ist zwar nicht unbedingt gut, es kann aber an sich dennoch funktionieren.

Nächste

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: WP zu groß