Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Förderkonditionen 2013 energieffiziente Gebäudesanierung Grundlagenwissen nach Thema Veranstaltungen: Messen, Seminare, Kongresstermine Tools, Onlinerechner und Newsletter Marktplatz Diskussionsforum B2B Branchenmarktplatz forum
Speichertechnologie, Entwicklung, Innovationen, Marktaussichten,...
Oswald
Aktivität: hoch
Beiträge: 495
Registriert: 16.12.2008 21:31
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Oswald » 10.08.2009 17:17 Uhr

also...

Ich bin mir ja noch immer niocht zu 1000% sicher, dass es alles Mumpitz ist, weil ich würde ja auch so gern 3 Liter weniger Sprit auf 100km verbrauchen *seufz*

ich rechne ja immer so gern....
Ich fahre ca 30000 km / Jahr

Sind dann 82 km / Tag

sind beim Verbrauch meines Wagens (11,3 l/100km) und dem SPritpreis (laut benzinpreis.de) 1,331 €/l dann summa summarum
9,28 l und 12,36€ / Tag

Wenn ich da 30% sparen könnte wären das am Tag 3,70€ und im Jahr 1353,-€!!!!

Also selbst wenn die Anlage 2000,-€ kostet (was dümmste Bauern da schon mal gern ausgeben ;-)) wäre das nach nicht mal 2 Jahren eine kleine feine Kurzreise jedes Jahr für nix!

Warum mach ich das nur nicht!?!?!?

Grüsschen
Oswald
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.
Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe.

Oswald
Aktivität: hoch
Beiträge: 495
Registriert: 16.12.2008 21:31
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Oswald » 10.08.2009 19:42 Uhr

hallo nochmal...

also wer sich bei der Zuordnung zu Esoterik (ja ich hab nachgesehen es schreibt sich ohne h) geehrt fühlt sollte auch mal nachsehen:

Laut Wikipedia: "Esoterik (von altgriechisch ἐσωτερικός esōterikós „innerlich“) ist in der ursprünglichen Bedeutung des Begriffs eine für einen begrenzten „inneren“ Personenkreis bestimmte philosophische Lehre"

Das trifft es genau!
Keiner ausser den "Eingeweihten" versteht und glaubt DAS!

Newton und Archimedes waren insofern Esoteriker, als dass ihre wissenschaftlichen "Tätigkeiten" aus Zeiten stammen, in denen 99% der Menschheit von früf bis spät geschuftet hat um zu überleben.
Diese beiden Herren gehörten zu einer elitären Gemeinschaft, die so reich war, dass sie nichts zu tun hatten.
Vor lauter Langeweile haben sich sich mit bisweilen pseudowissenschaftlichen Dingen beschäftigt um der Langeweile zu entkommen!
In Folge ihrer Zugehörigkeit der verbleibenden höchstens 1% der Bevölkerung waren sie natürlich Esoteriker im Sinne der Wortschöpfung!

Und BMW hätte natürlich SOFORT zugeschlagen bei dieser Technologie, wenn da wirklich was zu holen gewesen wäre.
Es ist nämlich so, dass die Autohersteller vom Gesetzgeber gezwungen werden Ihren Flottenverbrauch kontinuierlich zu senken.
Da Häuser wie BMW aber auch viele Grosslimousinen im Programm haben, die den Flottenverbrauch erheblich erhöhen würden forscht BMW eben auch bei den ganz kleinen nach eben geringerem Spritverbrauch.

Wenn man SO preisgünstig den Verbrauch senken könnte, würden das alle Hersteller so machen und nicht Millionen in die Forschung für eine Mikrowellenzündung stecken!

Grüsschen
Oswald
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.
Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe.
Souli
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 60
Registriert: 17.12.2007 13:42
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Souli » 10.08.2009 21:31 Uhr

Hallo Oswald,

klang das bisher noch recht objektiv betrachtet, so empfinde ich es nun immer mehr als stark voreingenommen.
Dir ist bewusst, warum die dümmsten Bauern angeblich die größten Kartoffeln haben? Ja, genau so ist es - weil sie Dinge tun, die andere als dumm empfinden (darum dümmster Bauer) und die zur Verwunderung der anderen ach so vermeintlich klugen Bauern ganz offensichtlich noch entsprechende Früchte tragen.

Wir reden hier nicht etwa von irgendwelchen saisonalen Veränderungen, sondern von stets gleichbleibenden Ergebnissen. Ergo ist das sehr wohl "jederzeit" verifizierbar und das habe ich wie schon erwähnt auch in mehreren Fällen demonstriert.
Mein Onkel (ehem. Schuldirektor) zweifelte ebenso ganz erheblich an dieser Möglichkeit (bis ich es ihm vorführte) und er war überzeugt, dass die Autofirmen sich um so eine Technik geradezu reissen müssten.
In der Folge darf ich euch sagen, dass ihr offenbar keine Ahnung davon habt wie es in der Wirtschaft wirklich läuft. Ist euch denn wirklich nicht bekannt, dass die Strafzahlungen längst eingeplant und eingepreist wurden mit der Begründung "dass es technisch nicht machbar sei"? Stattdessen fährt man die Produktionszahlen für sparsame Wägen (z.B. Lupo) runter mit der Aussage "dass die Nachfrage nach diesen Wägen zu gering sei" und verkauft weiter Spritschlucker (was auch bis vor nicht allzulanger Zeit noch ganz üblich war).
Echte Anstrengungen in die Richtung Verbrauchssenkung finden also nur sehr langsam und wenn überhaupt nur auf Druck der Politik statt. Ein Eigeninteresse an einer Verbrauchssenkung besteht aber aus verständlichen Gründen nicht, denn die Mineralölfirmen sind noch immer die Hauptaktionäre.

Ich schlage trotzdem vor dass wir dieses Thema damit wieder auf sich beruhen lassen, weil ich es wie schon angesprochen nicht für notwendig erachte irgendwen von dieser Sache überzeugen zu müssen.

Grüße,
Souli

P.S. Ich bin tatsächlich ein Esoteriker im Sinne deiner genannten Wortschöpfung ;)
Siehe auch:
www.wasserturbo.de
Oswald
Aktivität: hoch
Beiträge: 495
Registriert: 16.12.2008 21:31
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Oswald » 11.08.2009 07:39 Uhr

Hallo nochmal...

Was kostet denn so eine Umrüstung?

Hab ich da was falsch verstanden / interpretiert oder bist DU der Betreiber der Site wasserturbo.de?

WÜrdest Du denn eine Einsparung von X% garantieren und bei nicht Erreichen das Geld zurückzahlen ohne dass ich NOCH MAL in die Werkstatt muss?
Sprich ich kann dem "Kram" behalten, wenn es nicht so funktioniert wie angedacht?

Grüsse
Oswald
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.
Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe.
Souli
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 60
Registriert: 17.12.2007 13:42
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Souli » 11.08.2009 11:25 Uhr

Hallo Oswald,

das hast du nicht falsch verstanden, denn ich bin durchaus der Betreiber dieser Seite. Allerdings habe ich schon seit einer guten Weile den Vertrieb eingestellt, weil ich aus den Emiraten ein recht attraktives Angebot erhalten habe. Man will den Angaben zufolge dort mehrere tausend Öl-LKWs damit ausrüsten, weil das eingesparte Öl dann lukrativ weiterverkauft werden kann.

Der Umrüstsatz hat tatsächlich rund 2000 Euro gekostet wobei ich zugleich voraussetzte, dass es eine Werkstatt (also fachmännisch) einbaut. Garantiert habe ich mind. 30% Einsparung bei richtigem Einbau und bis zu 70% bei optimaler Konfiguration (d.h. bei einem Vergaserfahrzeug). Bei einem meiner Kunden habe ich sogar selbst den Einbau vorgenommen und von einem weiteren Kunden aus Österreich nahm ich das System anstandslos zurück. Ich hatte also schon solche Fälle.

Wie aber bereits deutlich gemacht kann ich das aktuell niemand mehr anbieten solang nicht geklärt ist ob ich mit dem angesprochenen Vertrag nicht auch zugleich sämtliche Rechte an dieser Technik abgebe.

Grüße Souli
Siehe auch:
www.wasserturbo.de
Oswald
Aktivität: hoch
Beiträge: 495
Registriert: 16.12.2008 21:31
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Oswald » 11.08.2009 16:35 Uhr

ja aeh neee iss klar....

Du hast doch anscheinend keinen Vertrag unterschrieben also sollte das völlig egal sein, was da drin stehen könnte / würde / sollte...

Ein lukratives "Angebot" ist ja kein Vertrag.

Also versteh ich nicht was da irgendwie hinderlich sein sollte!?!?

Ist es nicht eher so, dass mein Auto seine allgemeine Strassenzulassung durch den Einbau verliert?
Ist es nicht so, dass ich keinen Versicherngsschutz mehr habe?

Fliegt mir denn nicht in naher Zukunft mein Motor um die Ohren, weil er für solche Verdichtungen eigentlich gar nicht gedacht war?
Im wenigsten schlimmen Fall sind nur meine Pleuellager oder meine Kurbelwellenlager im A.

70%!!! Achso... Vergaser...... also ich hab nur Autos mit Einspritzung... gehts dann nicht?

Also was ist denn nun?

Grüsschen Oswald

Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.
Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe.
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 11.08.2009 22:37 Uhr

Oswald hat geschrieben:Ist es nicht eher so, dass mein Auto seine allgemeine Strassenzulassung durch den Einbau verliert?
Ist es nicht so, dass ich keinen Versicherngsschutz mehr habe?

Ist so (siehe http://www.wasserturbo.de/index.php?a=faqs). Also wäre hier Einzelzulassung nötig. Also für Normalanwender nicht zu gebrauchen.

Oswald hat geschrieben:70%!!! Achso... Vergaser...... also ich hab nur Autos mit Einspritzung... gehts dann nicht?

Also je moderner der Motor desto geringer das Einsparpotential. Auch halbwegs moderne Pumpe-Düse können noch mit geänderter/optimierter Steuerung bis zu 10-15% im Verbrauch getrosselt werden. Aber 70% dürfte nur bei schlecht eingestellten Amerikanschen Schrott-Autos möglich sein.

Oswald hat geschrieben:In der Folge darf ich euch sagen, dass ihr offenbar keine Ahnung davon habt wie es in der Wirtschaft wirklich läuft. Ist euch denn wirklich nicht bekannt, dass die Strafzahlungen längst eingeplant und eingepreist wurden mit der Begründung "dass es technisch nicht machbar sei"?

Liegt aber eher an Nieten in Nadelstreifen (Manager) die oft an der Macht bei großen Konzernen sitzen.

Oswald hat geschrieben:Stattdessen fährt man die Produktionszahlen für sparsame Wägen (z.B. Lupo) runter mit der Aussage "dass die Nachfrage nach diesen Wägen zu gering sei"..

War sie auch (http://de.wikipedia.org/wiki/VW_Lupo). Jedoch eher weil der Aufpreis gegenüber den in 10 Jahren gesparten Sprit zu hoch war und das Management (siehe Nieten in Nadelstreifen) im Gegensatz zu Toyota keinen Weitblick und Durchhaltevermögen hatte. Also weniger Verschwörung als Dummheit des Managements.

Oswald hat geschrieben:... aber aus verständlichen Gründen nicht, denn die Mineralölfirmen sind noch immer die Hauptaktionäre.

Und welche wären das? Bei Mercedes sind AFAIK erst seit kurzen Ölscheichs im Boot. Primär wollen die sich eher die Produktion von S-Klasse und Co. sichern. Aber das mit den Verschwörungen bezüglich Ölscheichs/Ölkonzerne und z.B. Elektroautos kennt man ja.
Oswald
Aktivität: hoch
Beiträge: 495
Registriert: 16.12.2008 21:31
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Oswald » 11.08.2009 23:57 Uhr

gut Bernhard....

nur das ausser den ersten beiden die Zitate allesamt nicht aus meiner Feder stammten sondern vom Wasserguru kamen! ;-)

Ich hoffe Du bist kein dümmster Bauer! ;-)

Grüsse
Oswald
Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.
Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe.
bernhard geyer
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Beiträge: 1483
Registriert: 22.06.2006 23:57
Lob gegeben: 1 Mal
Lob erhalten: 19 Mal

Beitragvon bernhard geyer » 12.08.2009 20:30 Uhr

Oswald hat geschrieben:nur das ausser den ersten beiden die Zitate allesamt nicht aus meiner Feder stammten sondern vom Wasserguru kamen! ;-)

Sch......
Oswald hat geschrieben:Ich hoffe Du bist kein dümmster Bauer! ;-)

Ich hoffe nicht. Eher realist. Motorgeräte können funktionieren (wenn es nicht gerade Drion Power und sonstiges Woodoo-Geräte sind).

Mein Schwager hat zur Leistungsteigerung eine neue Motorsteuerung eingebaut. Jetzt verbraucht er auch weniger Sprit (0-15%) obwohl das kein Ziel des Austauschs war.
Oswald
Aktivität: hoch
Beiträge: 495
Registriert: 16.12.2008 21:31
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Oswald » 13.08.2009 07:10 Uhr

hallo bernhard...


Es ist erstaunlich aber funktioniert, wenn man mal genau nachdenkt, fast immer sehr gut den Motor durch entsprechendes Feintunging im Steuerungsbereich wesentlich effizienter zu machen.

Das ist natürlich "Wasser auf die Mühle" für den Wasserturbo! ;-)

Ab Werk sind die Motoren so pauschal eingestellt und das Motormanagement ist SO allgmein, damit alle Fertigungstoleranzen als Einheitssosse mit ein und der selben Steuerung abgefackelt werden können.

Durch CHiptuning wird das Kennfeld der Zündanlage und der Einspritzung SO optimiert, dass neben einer Leistungssteigerung des Motors auch fast IMMER eine EInsparung im 2-stelligen Prozentbereich möglich ist.

Leider leider leider erlischt auch dort ohne TÜV ebenfalls die Betriebserlaubnis und damit der Versicherungsschutz.

Wären alle Motoren absolut korrekt eingestellt, bräuchte kein Mensch irgendwelche zweifelhaften Voodoo-Geräte, deren Funktion sich leider nur dem Portemonnaie der Verkäufer dieser Geräte erschliesst.

Grüsse
Oswald

Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.
Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe.
Vorherige

Zurück zu Wasserstoff & Brennstoffzellen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n



Sie lesen gerade die Forendiskussion: wasserstoffzelle als kraftstoff einsparung bei verbrennungsm, ab Beitrag 10