Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Fragen zu Umwelttechniken und weiteren Energiethemen, Energie sparen, Ökostrom, Erfindungen, Contracting, Energiepolitik.
TimJim
Beiträge: 3
Registriert: 13.04.2008 10:02
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon TimJim » 30.12.2008 10:58 Uhr

Hallo, mich interessiert ein Informationsaustausch von Benutzer dimmbarer Energiesparlampen. Also wie schlagen sich die ESL im tagtäglichen Gebrauch; welche Vor- und Nachteile haben diese?

Eine Frage die ich dazu habe wäre: wie wirkt sich die Qualität/das Prinzip des Dimmers auf das Licht aus? Ich hab bisher nur bei den Osram Dulux EL DIM gelesen, dass sie einen Phasenanschnittsdimmer benötigen. Was gibt es sonst noch bei den Dimmern zu beachten?

Meine Erfahrung: ich hab die Megaman Dimmerables, einmal als Röhrenform in meinen Deckenleuchten und einmal als Globe in einem Decken-"Fluter".

Kritikpunkt bei den Megamans meinerseits ist, dass die Startzeit und die Zeit um eine ausreichende Helligkeit zu erreichen zu lang ist. Das wird auch in Tests von Stiftung Warentest so bestätigt.

Weiteres Problem, das ich mit den Megaman hatte: bei kleinster Stellung des Dimmers habe ich gelegentlich ein Flackern der ESL. Sehr unschöner Effekt, der jedoch bei leichtem Hochdrehen wieder verschwindet. Hier ist die Frage, ob das durch die ESL bedingt ist, oder ob ich evtl. durch einen besseren Dimmer das verhindern kann?

Mich interessieren. z.B. die Erfahrungen mit der Osram Dulux EL DIM, da diese eine deutlich kürzere Startzeit besitzt. Wer setzt diese bereits ein und kann dazu einiges sagen?

Warmduscher
Aktivität: gering
Beiträge: 22
Registriert: 11.03.2008 21:52
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Warmduscher » 17.01.2009 19:26 Uhr

Die Megamänner sind in 2 Dingen gut - Marketing und Miniaturisierung. Das war's aber auch.

Ich habe mir heute eine dimmbare ESL von der noch recht jungen und weitgehend unbekannten Firma Govena gekauft. Es gibt diese Lampen in zwei Ausführungen - für den Betrieb an einem Dimmer (Govena Dimm), wobei laut Herstellerangaben jeder Dimmer geeignet sein soll und die für den Betrieb an einem normalen Lichtschalter (Govena Switch). Beide Ausführungen haben eine Leistung von 20 Watt.

Letztere habe ich heute erworben und gleich getestet. Durch kurzes Aus- und wieder Einschalten versetzt man die Lampe in den Dimm-Modus in der sie die Helligkeit über den gesamten dimmbaren Bereich variiert. Sobald die gewünschte Helligkeit erreicht ist, schaltet man sie wieder aus und die Lampe merkt sich den Helligkeitswert. Sobald man sie nun wieder einschaltet, startet sie mit der eingestellten Helligkeit. Im Gegensatz zu den DORS-Dimming-ESL von Megaman ist diese Lampe also stufenlos dimmbar und zwar im Bereich von 2 - 100%.

Das Startverhalten ähnelt dem der Osram-ESL, nach dem Einschalten zündet die Lampe nach ca. 1 Sekunde und ist sofort ausreichend hell. Flackern oder flimmern tut da nix.

Zur Lichtqualität: Bei voller Helligkeit neigt sie zu einem leichten Gelbstich, der allerdings im Rahmen dessen liegt, was man von anderen ESL gewohnt ist. Leicht heruntergedimmt wirkt das Licht recht angenehm warm, im untersten Bereich kommt es mir etwas fahl vor.
Der optimale Bereich für gute Farbwiedergabe scheint zwischen 50 - 90% zu liegen.

Insgesamt macht diese Lampe einen robusten und ausgreiften Eindruck. Laut Hersteller erreicht sie die sagenhafte Lebensdauer von 16000 Stunden und darf beliebig oft geschaltet werden.
Dank der spiralförmigen Röhre hat die Lampe trotz der hohen Leistung nur eine Länge von 124mm.

Der Spaß hat allerdings auch seinen Preis - um die 20 € muss man für das gute Stück berappen.

Neuerdings gibts davon sogar eine Ausführung, die sich per Fernbedienung steuern lässt.

Mehr Infos unter http://www.govena.com/en;govena,product ... bulbs.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen."
Joseph Weizenbaum
walu123
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 75
Registriert: 21.10.2008 16:10
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon walu123 » 02.02.2009 10:00 Uhr

ich suche auch Lampen in Globeform, welche mittels Phasenanschnittsdimmer dimmbar sind. Da gibts noch nichts, so weit ich weiß. Oder dann von Megaman, aber nur mit umgerechnet 60 und 75W. Genova kannte ich bisher nicht, 20€ sind halt auch ein Preis, bei dem ich meine alte Glühlmape auch entsprechend lange brennen lassen kann.

Gruß Walu
Bartl Eco 4s Sole
Warmduscher
Aktivität: gering
Beiträge: 22
Registriert: 11.03.2008 21:52
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Warmduscher » 02.02.2009 14:34 Uhr

Laut Katalog hat Megaman eine dimmbare Globelampe mit 18 Watt, die einer 90 Watt Glühlampe entsprechen soll.

20 € mag teuer erscheinen, aber in der Gesamtbilanz, unter Berücksichtigung von Lebensdauer und Stromverbrauch, dürfte die Govena nicht teurer sein als eine Glühbirne.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen."
Joseph Weizenbaum
walu123
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 75
Registriert: 21.10.2008 16:10
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon walu123 » 09.09.2009 16:05 Uhr

Hallo nochmal,

habe jetzt mal nach Govena Lampen geschaut. Dimmbar habe ich keine in Globe-Form gesehen.
Werde mal so ne Megaman kaufen und testen, wobei ich widersprüchliche Aussagen zum Betrieb an einem Phasenanschnittsdimmer lese.

Gruß Walu

Habe heute mal wieder 16W Standy-By gekillt. Meine Nachtischlampe braucht 9W, mein Radio 6W....
Bartl Eco 4s Sole
Fa. Megaman
Beiträge: 1
Registriert: 16.09.2009 15:25
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Fa. Megaman » 16.09.2009 16:42 Uhr

Guten Tag, zu den MEGAMAN Lampen eine Erklärung von uns:

Aufstartzeit: Wir benutzen kein Flüssig-Quecksilber, sondern ein festes Amalgam. Dadurch wird bei Lampenbruch kein Quecksilberdampf frei. Da wir zudem nur 2-3 mg Quecksilberanteil im Amalgam haben (erlaubt wären 5mg), kann es von Modell zu Modell zu längeren Aufstartzeiten kommen. Ich denke, die verschärfte Diskussion um das Quecksilber in letzter Zeit gibt uns recht, hier die größtmögliche Sicherheit an vorderste Stelle zu rücken.

Flackern: Die stufenlos dimmbare Lampe ist im Breich von 10 bis 100 Prozent dimmbar. Wenn es in der untersten Stellung flackert, dimmt der Dimmer unter 10%.

Beste Grüße Christoph Seidel

Oswald
Aktivität: hoch
Beiträge: 495
Registriert: 16.12.2008 21:31
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Oswald » 16.09.2009 20:11 Uhr

hallo...

...angesichts der Horrormeldungen in der Presse ist das mal ne gute Nachricht: Es ist weniger Gift drin als bei den anderen!

Komisch aber, dass mir all die Jahre davor keine Sau was von dem ganzen Scheiss in den ESLs erzählt hat!?!?!

Ich fühlte mich wieder mal leicht verarscht.


Grüsse
Oswald

Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.
Ohne Konservierungsstoffe (lt. Gesetz). Ohne Farbstoffe. Ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe.

Zurück zu Sonstiges



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Erfahrungen dimmbare Energiesparlampen