Erneuerbare Energie, Bauen, Haustechnik
energieportal24 Startseite Aktuelle News Tools, Onlinerechner und Newsletter Diskussionsforum forum
Erdwärme, Wärmepumpe, Erdkollektoren, Wasserwärmepumpen, Bohrungen, Sonden
Kurty
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 07.12.2008 17:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Kurty » 09.12.2008 16:02 Uhr

@roro

Sicher bin ich mir über ganichts mehr :evil:

Wie oben beschrieben habe ich im Menü einen Einstellpunkt Zusatzheizung gefunden bitte oben lesen.

Habe soeben mit ERW telefoniert - die schicken mir jetzt nochmal das ausführliche Handbuch.

Es wurde mir gerade versichert das defenitiv KEIN Heizstab verbaut ist.

LSKill
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 77
Registriert: 25.09.2006 19:26
Wohnort: Wiedergeltingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon LSKill » 09.12.2008 16:13 Uhr

Hallo

Gib mal bitte die Soletemperaturen durch.
Bei einer derartigen Laufzeit müsste sie schon sehr niedrig liegen.

Also normalerweise ist unter Zusatzheizung schon der E-Heizstab gemeint. Würde auch den hohen Verbrauch erklären.

Die Taktung ist keinesfalls normal. Da ist schon was böse verstellt. Meine WP`s laufen immer länger. Wenns richtig kalt ist schon mal 2 oder 3 Stunden am Stück.

Kann es sein dass der Heizstab die ganze Zeit läuft und die WP nur zuheizt?.
Ansonsten würde eine Taktung bedeuten dass die WP die Wärme nicht wegbringt. Kann an einer Umwälzpumpe liegen, einem nicht korrekt angeschossenen Mischer oder sonst irgendein widerstand im Sekundärkreis.
LSKill
Aktivität: durchschnittlich
Beiträge: 77
Registriert: 25.09.2006 19:26
Wohnort: Wiedergeltingen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon LSKill » 09.12.2008 16:17 Uhr

Ich nochmal
Hab gesehen die WP hat eine Danfoss regelung. Müsste die gleiche sein wie bei der mir verbauten Bartl WP.

Da gibts einige Einstellmöglichkeiten bezüglich minimaler Laufzeit.
Kommt man aber nur über die Fachbetriebsebene ran.

Kannst ja mal PN schicken. Vielleicht kann ich dich durchs Menü führen
Kurty
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 07.12.2008 17:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Kurty » 09.12.2008 16:20 Uhr

War nochmal schnell unten.
Soletemperatur 2,6 grad.

Nein, es ist definitiv kein Heizstab dran!

Der Menüpunkt ist nur vorhanden, da diese Steuerungen für allerlei verschiedene Pumpen verwendet werden - laut ERW

Der Heizstab müsste dann doch auch am Speicher sitzten - und das habe ich ja alles selber zusammengebaut, da ist echt keiner vorhanden!
Kurty
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 07.12.2008 17:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Kurty » 09.12.2008 16:23 Uhr

Und was meinst du kann ich da dann einstellen, das es besser wird?

Ich weiss nich von was die ist - die Regelung.
Steht kein Hersteller drauf.

Lediglich "Masterbedienung 6100 / 6400"
steht auf de Bedienungsanleitung.

MfG
Thomas Heufers
EXPERTE
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 2226
Registriert: 21.07.2006 14:22
Wohnort: Detmold/Nordrhein-Westfalen
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 25 Mal
Kontotyp: Dienstleister
Erfahrung: 8-12 Jahre
Interessensgebiet: Energiesparendes Bauen
Land: Deutschland

Beitragvon Thomas Heufers » 09.12.2008 16:58 Uhr

Jetzt wird hier auch noch eine Infrarotheizung als Lösungsvorschlag angedient. Das ist ja Energievernichtung pur!
Die VZ Rheinland-Pfalz hat zu diesem Thema eine Pressemitteilung veröffentlicht.
http://ecotec-energiesparhaus.de/html/elektrische_direktheizung.html
Fazit: Der Kauf von solchen Heizsystemen als Dauerlösung ist nicht zu empfehlen.

Gruß

Thomas Heufers


KfW Effizienzhaus | Passiv- & Plusenergiehaus
Bauausführung | Projektierung | Energieberatung
05231-569596 + 0177-1648721
http://ecotec-energiesparhaus.de/
http://ecotec-energiespartechnik.de/
http://energiesparprojekte.info/
Kurty
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 07.12.2008 17:53
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Kurty » 09.12.2008 18:34 Uhr

Guten Abend Leute!

Werde jetzt hier kurz und knapp aufführen was ich heute verändert habe:

- komplettes Systemreset durchgeführt
- Alle Werkseinstellungen hergestellt
- Heizkurvensteilheit auf 65% gestellt
- Fußpunkttemperatur auf 25
- Behaglichkeit (vorgegaukelte Raumtemp.) auf 0= 20grad
- Heizkreis-Zeitprogramm 04:00Uhr bis 21:30 Uhr aktiviert
- Warmwasserprogramm 03:30Uhr bis 08:00Uhr aktiviert

Zusammenfassend ist zu sagen, das irgendwas faul ist. Denn momentan verbraucht die WP (1,91Kw) so viel, als wenn sie 24 Stunden durchläuft.
Und das bei den besagten 65% Heizkurvensteilheit.

Mit der Taktung von 5 minuten an und dann wieder 5 minuten aus werde ich dann morgen nochmals ganz genai beobachten im normalen Heizbetrieb.

Eben war ich nochmals unten - da hatte ich ne Vorlauftemp von 51grad und es stand "Zwangsdrosselung" dort. Die Umwälzpume für das Heizungssystem lief NICHT.
Ich glaube es wurde WW bereitet.



Ein heute geführtes Telefonat mit der Firma ERW ergab, dass die Heizung DEFENITIV KEINEN Heizstab hat.
Zu Taktungszeiten konnte mir der nette Herr leider nichts sagen.
Desweiteren konnte er mir leider nicht erklären, wo der Unterschied zwischen Normalbetrieb/Sparbetrieb ist.
Denn immer wenn ich ein Zeitprogamm erstelle, kann ich nicht einfach den Normalbetrieb programmieren ohne auch den Sparbetrieb zu speichern ?!?
Der Techniker war zum Zeitpunkt des Anrufes leider nicht im Haus.

Ich weiß nicht, ob die Wärmepumpe wenn ich ne Zeit von 04 Uhr bis 21:30 einstelle danach wirklich aus bleibt, oder dann in den besagten Sparbetrieb geht. Ist mir ein Rätsel !

Der ERW Mensch sagte jedoch zu mir ne ausfürlichste Anleitung der Steuerung per Mail zu schicken.

Sollte das alles nichts bringen, schicken die NOCHMALS nen Techniker (300Km).
Es war ja schonmal einer da - danach hatten wir in den folgenden 2 Wochen einen Stromverbrauch, der auf den Monat gerechnet bei 78 Euro lag ! Da hatten wir draussen aber noch 8 grad oder so und erst danach merkten wir, dass mit diesen Einstellungen das Haus nicht genügend warm wird.

Danach war dann in der Zeit als ich im Urlaub war jemand anders dran wo ich immer noch nicht weiss was der wieder alles verstellt hat.

Naja......ich werde dem Fehler auf die schliche kommen, hoffentlich auch mit eurer Hilfe 8)
GMil
Aktivität:sehr hoch
Benutzeravatar
Beiträge: 670
Registriert: 29.02.2008 12:48
Wohnort: Nähe Fürth / Bayern
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 1 Mal

Beitragvon GMil » 09.12.2008 23:32 Uhr

Wenn der Stromverbrauch der WP verdächtig ist, sollte man ihn eben mal überprüfen. Das geht auch für den Laien ohne Meßwerkzeug recht einfach, wenn ein "alter" analoger Stromzähler vorhanden ist.

Diese Zähler haben ein (Wirbelstrom-) Meßwerk mit einem Alurad, dessen Rand eine rote Markierung aufweist. Auf dem Zähler steht, wieviele Umdrehungen dieses Rades eine kWh ausmachen.

Will man die Leistungsaufnahme eines Verbrauchers wissen, mißt man einfach die Zahl der Sekunden für eine Radumdrehung und kann dann leicht ausrechnen, wieviel kVA der Verbraucher gerade zieht. Mein Zähler hat z. B. 75 U / kWh. 3600:75=48. Wenn ich also die Zahl 48 durch die Sekunden dividiere, die eine Umdrehung benötigt, habe ich die Leistung in kVA.

Damit müßte sich dem Phänomen auf die Spur kommen lassen, warum eine WP, die nominal nur knapp 2 kVA aufnimmt, pro Tag 50 kWh verbraucht, wenn sie noch nicht einmal dauernd durchläuft!

Zum Vergleich: meine Mod-WP hat lt. Typenschild eine Nennleistung von 3,89 kVA, nimmt aber bei Vollast maximal gut 6 kVA auf!

Die Lösung: Mod-WPn haben einen ausgeprägten Überlastbereich für kalte Tage, wobei sie deutlich über die Nenn-Aufnahmeleistung hinausgehen. Dafür kommen sie ohne Heizstab aus. Bei der Wahl z. B. des Leitungsquerschnitts und der Absicherung darf man sich daher auch keinesfalls an der Nennleistung orientieren.
Gruß

Gerhard
Jumpy
Aktivität: neu
Beiträge: 8
Registriert: 18.09.2008 08:24
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon Jumpy » 10.12.2008 13:22 Uhr

Hallo Kurty!

Was hast du denn zuvor Öl verbraucht?
Hast Du keinen Wärmemengenzähler an der WP?
Du hast doch Förderung bekommen :-)

Bei mir hängt an der Brauchwasser- und Heizungswärmepumpe ein analoger Zwischenzähler und am Rücklauf der Heizung ein Wärmemengenzähler. Somit habe ich immer schön unter Kontrolle was da passiert. Bei Dir ist das Blindflug...

8kW finde ich für so ein altes Haus etwas unterdimensioniert. Gerade weil Du durch die Heizkörper so einen hohen Vorlauf fahren musst.

Meine ist viel zu gross, da hier mit dem Verbrauch der Vorbesitzer kalkuliert wurde. Die läuft die Tage nur ca. 3-4Std.
Die Vorbesitzer verbrauchten alleine für die Heizung (FBH) 3800 Liter Flüssiggas im Durchschnitt. Mein WMZ hat nun seit Juni etwas über 3000kWh auf dem Tacho und wird wohl kaum an die 25000kWh herankommen. Mein Tagesverbrauch liegt momentan zwischen 20-25kWh ohne Brauchwasser.

Dein WP-Hersteller muss doch in der näheren Umgebung Fachleute/Parner haben?!

Grüsse, Thomas
ulmenweg
Aktivität: neu
Beiträge: 7
Registriert: 12.01.2009 11:46
Lob gegeben: 0 Mal
Lob erhalten: 0 Mal

Beitragvon ulmenweg » 12.01.2009 14:34 Uhr

Golden Energy Wärmepumpe - einmal nie wieder. Ein gutes Forum bietet ebenso:

http://www.haustechnikdialog.de/Forum/D ... d+Probleme

Hätte ich das vorher gewusst, dann wäre ich nicht auf Golden energy (wie meine Heizungsbauer) hereingefallen.

Aber noch ein Trick, um deinen WP-Stromverbrauch zu drosseln.
Nachts nach 22 Uhr brauchst Du selten Deine Heizung (ausser Du bist ein Nachtmensch). Also baue Dir eine Zeitschaltuhr ein, die Du selbst frei (ohne Handwerker) programmieren kannst und lass die WP erst wieder um 5.00 Uhr morgens loslegen, das sollte reichen, wenn man um 6:30 warmes Wasser braucht.

Die Angelegenheit hat noch einen 2. Vorteil, denn die Nachbarn und Du selbst kannst nachts wieder ohne Lärm schlafen...:-) - mal abgesehen, dass es Deinen Geldbeutel und unsere Umwelt schont.

Ulme.

PS: Golden Energy Leidgenossen bitte melden - zusammen sind wir stärker!!

VorherigeNächste

Zurück zu Geothermie & Wärmepumpen



Seit 2001 online, über 35.000 Beiträge
a n z e i g e n
 

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag



Sie lesen gerade die Forendiskussion: Wärmepumpe mit imensem Stromverbrauch, ab Beitrag 10